Seite 2 von 12 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 60 von 356

Thema: Bulle...*** immer s glieche...

  1. #31
    Erfahrener Benutzer Avatar von cigán
    Registriert seit
    12.09.2005
    Beiträge
    1.401

    Standard

    leider auch in spanien, griechenland, deutschland, england und etlichen anderen ländern so
    zu beobachten...uuuuuuund ob dus glaubst oder nicht, auch in der schweiz werden
    politische kritiker des öfteren in ihrer handlungs- und bewegungsfreiheit eingeschränkt...

    aber eure rosarote brille zeigt euch solche missstände natürlich nicht!

    das system trägt die schuld das eine riesige anzahl an menschen unglücklich,
    unterversorgt und ohne reele chancengleicheit ein sehr hartes dasein fristet!
    wer jahrelang für gerechtigkeit kämpft und immer ignoriert oder gar manipuliert
    wird, sucht sich neue methoden um diese system anzugreifen und zu verändern!

    die von der herrschenden klasse ausgehende, tägliche gewalt ist viel schlimmer zu
    werten als tausende steine wütender jugendlicher!

    the dome: keine (sichere) alternative zu haben ist noch lange kein grund an einem übel
    festzuhalten...
    -- prime crime --

    "L'important c'est pas la chute , mais l'atterissage"

  2. #32
    Erfahrener Benutzer Avatar von The Dome
    Registriert seit
    04.01.2005
    Ort
    Verbotene Stadt
    Beiträge
    1.116

    Standard

    Zitat Zitat von cigán Beitrag anzeigen
    leider auch in spanien, griechenland, deutschland, england und etlichen anderen ländern so
    zu beobachten...uuuuuuund ob dus glaubst oder nicht, auch in der schweiz werden
    politische kritiker des öfteren in ihrer handlungs- und bewegungsfreiheit eingeschränkt...

    aber eure rosarote brille zeigt euch solche missstände natürlich nicht!

    das system trägt die schuld das eine riesige anzahl an menschen unglücklich,
    unterversorgt und ohne reele chancengleicheit ein sehr hartes dasein fristet!
    wer jahrelang für gerechtigkeit kämpft und immer ignoriert oder gar manipuliert
    wird, sucht sich neue methoden um diese system anzugreifen und zu verändern!

    die von der herrschenden klasse ausgehende, tägliche gewalt ist viel schlimmer zu
    werten als tausende steine wütender jugendlicher!

    the dome: keine (sichere) alternative zu haben ist noch lange kein grund an einem übel
    festzuhalten...
    Anstatt do ume z jommere. Sag emol konktret, wer johrelang friedlich kämpft hed, und unter dene sache wo du do schriebsch hed müesse liede und sich denn für d Gewalt entschiede hed? Ich cha au irgendöppis vonere fiktive person schriebe, won ich mir i mim hirn zemebeschlet ha, um mis handle z legitimiere. Und was wär denn es bessers System? Chasch viellicht emol mit emne Konkrete Vorschlag cho? Bei allem sage es sig schlecht, aber kei bessere Vorschlag bringe isch billig. Und bedenk bi dim Vorschlag, dass dr Mensch in allne System egoistisch und machtgierig isch!

  3. #33
    Gesperrt Avatar von Kawa
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    6.071

  4. #34
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.03.2005
    Ort
    Basel
    Beiträge
    6.042

    Standard

    Ich ha zerscht gmeint Bulle ("Bülle"), wil die jo so agressivi Fuessballer sind...
    Copyright © andreas 2005-2020. Alle Rechte vorbehalten.

    Rotblau, die App von Fans für Fans!
    Rotblau gibt es auf iOS, Android oder im Web.

    iOS: https://apps.apple.com/ch/app/rotblau/id1486457528
    Android: https://play.google.com/store/apps/d....android&hl=de
    Web: https://rotblau.app

  5. #35
    Gesperrt Avatar von Kawa
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    6.071

    Standard

    Zitat Zitat von cigán Beitrag anzeigen
    ob dus glaubst oder nicht, auch in der schweiz werden politische kritiker des öfteren in ihrer handlungs- und bewegungsfreiheit eingeschränkt...
    Stimmt, der pööse Staat verbietet dem schwarzen Block am 1.Mai Steine auf Bullen zu werfen, auch Autos abfackeln erlaubt man ihnen nicht. Sauerei so was

  6. #36
    Erfahrener Benutzer Avatar von amolamiacitta
    Registriert seit
    27.07.2006
    Beiträge
    112

    Standard

    e besseri gsellschaftsordnig isch nüm möglich, dank profitgier, sälbstsucht und rücksichtslosigkeit vo dr im momänt herrschende klass, isch dr rand vom abgrund langsam erreicht. me ka e system ändere aber d lüt im system ka me leider nid ersetze a la änglischi premier league und do gsehn ich halt kei chance dass sich e system, wo gsunde menschevrstand vorussetzt uf sine grundsätz ka halte und es nid vo gwüssne usgnützt wird, wo sich sälber privilegiere wänn. es miesst erscht öpis schlimms passiere (klimakatastrophe, atomkrieg) damit in gwüsse mensche e prozäss vo vränderig entsoh ka.

  7. #37
    Erfahrener Benutzer Avatar von Tolkien
    Registriert seit
    06.12.2004
    Ort
    Basel
    Beiträge
    134

    Standard

    Zitat Zitat von Kawa Beitrag anzeigen
    Stimmt, der pööse Staat verbietet dem schwarzen Block am 1.Mai Steine auf Bullen zu werfen, auch Autos abfackeln erlaubt man ihnen nicht. Sauerei so was
    Nein er verbietet dir auch gleich noch mit, friedlich gegen das WEF zu demonstrieren, verhaftet dich, wenn du dich in Luzern für Kulturfläche einsetzt oder nimmt deinen Tod in Kauf, wenn du gegen einen G8 Gipfel demonstrierst...

    Was sagt denn hier die breite "haut drauff Kameraden" und "Bullen machen das nur richtig"-Fraktion zum Statement, dass Polizisten sich erlauben können, was sie wollen und vor Gericht nie gleich beurteilt werden?

    Was passiert, wenn einem Nigerianer bei der Ausschaffung der Mund zugegeklebt wurde und er daren erstickt? Nichts, ist ja selber schuld der Scheiss Neger, oder? Was passiert, wenn bei einer Drogenrazzia mal "aus Versehen" einer erschossen wird? Mindestens in Österreich gar nichts (Freispruch nachdem er im Fahrzeug sitzend erschossen wurde), der Poliziste hatte halt gerade nen "Greifreflex"...

    Aber ich bin mir relativ sicher, dass euch solche Sachen gar nicht bekannt sind oder dass viele hier drinn den typischen "Ach dann hat der Bulle halt nen Demonstranten/Fussballfan/Wasweissich erschossen"-Reflex super drauf haben und solche Fälle schlicht ausblenden. Polizisten dürfen ungestraft beinahe alles...

    ich behaupte nicht, dass ich den Polizisten-Job gerne selber machen würde - es ist sicher oft kein ganz einfacher - aber ich bin überzeugt, dass die Justiz (in vielen europäischen Ländern, auch in der Schweiz) und das vielbeschworenen System Polizisten völlig anders behandelt, als normale Bürger. Juristische Gerechtigkeit ist in einem Polizeistaat nicht zu erwarten!
    Fortuna lächelt - doch sie mag
    nur ungern voll beglücken:
    Schenkt sie uns einen Sommertag,
    schenkt sie uns auch Mücken.

    - Wilhelm Busch


    Wenn das Spiel vorbei ist, kommen König und Bauer in dieselbe Schachtel zurück.

  8. #38
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.12.2004
    Ort
    santihans
    Beiträge
    466

    Standard

    riesespächt

    geh' doch weiter sportwetten machen bei konzernen wie betandwin oder interwettten, damit diese sich weiter fussballteams aufkaufen können und traditionen zerstören. scheint mehr sinn zu machen, als in diesem topic zu schreiben...

  9. #39
    Erfahrener Benutzer Avatar von amolamiacitta
    Registriert seit
    27.07.2006
    Beiträge
    112

    Standard

    Zitat Zitat von Kawa Beitrag anzeigen
    Stimmt, der pööse Staat verbietet dem schwarzen Block am 1.Mai Steine auf Bullen zu werfen, auch Autos abfackeln erlaubt man ihnen nicht. Sauerei so was
    als bispil für so ischränkige vo politische gegner, in dütschland wird dr anti-terror-paragraph, gege zimlich jedi organisation gnützt ka wärde wo em staat grad nid ins bild passe.
    http://einstellung.so36.net/

  10. #40
    Erfahrener Benutzer Avatar von Nur So...
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.662

    Standard

    Es geht darum die Welt ganzheitlich zu betrachten. Schliesslich sind wir alle in erster Linie Menschen. Unsere Verantwortung geht über unsere Familie, unsere Landsmänner, und die westliche Hemisphäre hinaus. Wenn man unter diesen Gesichtspunkten die Welt betrachtet so ist sie kein schöner Ort, und es stellt sich heraus das Wir als Menschheit klar versagt haben. Die staatlichen und oekonomischen Systeme die wir hier im reichen Teil der Welt installiert haben, verteidigen einzig und allein unseren verschwenderischen Lebenstil den wir uns auf Kosten des Grossteils der Erdbevölkerung erlauben. Sie sind gleich wie früher die Monarchie für die Adligen, Machtinstrument zur Erhaltung von Privilegien einzelner Menschengruppen und haben wenig nutzen für die Gesamtheit der Menschheit. Aus diesem Blickwinkel betrachtet ist Widerstand gegen diese, heutigen Gegebenheiten durchaus legitimierbar, ob von innen oder von aussen. Zumal die Gesellschaften in den reichen Ländern immer weniger Solidarität mit den armen dieser Welt zu zeigen scheint. Wenn man an die Menschheit glaubt muss man zwingend an einer Lösung für alle interessiert sein, deshalb sind Leute die uns an diese Tatsachen erinnern, auch wenn sie dies oft mit falschen Mitteln tun, für mich nicht perse Feide, sondern oft auch Freunde von uns allen.
    Grüsse gehen an alle die es verdienen...

  11. #41
    Erfahrener Benutzer Avatar von cigán
    Registriert seit
    12.09.2005
    Beiträge
    1.401

    Standard

    habe ich irgendwo den schwarzen block oder ähnliche dinge erwähnt? NEIN
    habe ich irgendwo erwähnt, dass ich teil einer aufständigen bewegung bin? NEIN
    habe ich behauptet mich komplett und ganz gegen das System zu stellen? NEIN!

    euer schwarz-weiss denken ist zu wenig ausgereift um zu realisieren, dass ich nicht einen einzelnen als täter an den pranger stelle! sondern dazu auffordere sich selber in die Pflicht zu nehmen um gewisse Missstände aufzuheben.

    Das streben nach Erfolg, Macht und Reichtum, meist auch materiellen Statussymbolen, lässt unsere Gesellschaft auseinander driften. wer immer behauptet unzufriedene menschen seien untätige menschen, arbeitslose etc. wer immer revolutionär denkende so extrem schubladisiert, dass er zum feindbild mutiert der fördert wiederum die wütende reaktion, welche meist nicht mehr mit denselben mitteln ausgefochten werden kann...

    egoismus und machtgier sind die schlimmsten seiten von JEDEM mensch, nur statt sich dessen einfach bewusst zu sein, könnte man dies auch regulieren!

    schliesslich verlangt man ja auch das ein wütender nicht gleich zu den steinen greifft..

    und nun zum thema:
    Exarchia als bekanntes Studenten- und Künstlerviertel bietet Freiraum, bietet Entfaltungsmöglichkeiten fern ab von der staatlichen kontrolle und regulierung. immer wieder aber werden von Seiten der Polizei und anderen Staatlichen Gewalten versuche unternommen diese alternative und aufstrebende Form des zusammen lebens zu manipulieren!

    Demonstrationen rechter Gruppen werden unterstützt! Notabene gruppen welche
    offen die Juden-Verfolgung verleugnen und mit Nazionalsozialistischen Symbolen provozieren.
    Gemeinsam mit polizeikräften werden linke organisationen und lokale angegriffen!
    Friedliche Studentendemos mit forderung nach besserer Bildung werden von
    Brutalo-Polizisten ohne Rücksicht auf Minderjährige und Frauen niedergeknüppelt!

    wer in einem solchen System für gerechtigkeit kämpft wird immer der verlierer
    sein. Erst wenn mit den gleichen Waffen gekämpft wird sind die Chancen zur
    veränderung realistisch...

    Dies soll keine rechtfertigung von gewalt darstellen, sondern aufzeigen, dass das leben
    in eurer beschaulichen schweiz nichts von diesen schicksalen bereit hält...

    nicht alles ist schlecht...aber man sollte auch vor den fernen und
    kleinen dingen nie die augen verschliessen..
    -- prime crime --

    "L'important c'est pas la chute , mais l'atterissage"

  12. #42
    Erfahrener Benutzer Avatar von cigán
    Registriert seit
    12.09.2005
    Beiträge
    1.401

    Standard

    und noch einmal für the dome!

    das system ist darum schlecht weil es genau diese negativen menschlichen eigenschaften fördet!
    egoismus und machtgier sind DIE mittel um im momentanen zustand am meisten zu profitieren!

    mein konkretes beispiel?

    - versuche immer deinen luxus mit deinem mitmenschen zu teilen!
    - nimm nicht dir die Freiheit sondern gib sie allen!
    - sei zufrieden mit dem grundlegenden!

    aber in der schweiz sind schon lauwarmes duschwasser, ein schlagloch und 2
    minuten verspätete trämmli ein kleiner weltuntergang, wie sollen so die bedürfnisse
    anderer wahrgenommen werden?
    -- prime crime --

    "L'important c'est pas la chute , mais l'atterissage"

  13. #43
    Erfahrener Benutzer Avatar von SCAR
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    Muggestai,Baselbeat..D5
    Beiträge
    4.056

    Standard

    Zitat Zitat von nidganzbache Beitrag anzeigen
    riesespächt

    geh' doch weiter sportwetten machen bei konzernen wie betandwin oder interwettten, damit diese sich weiter fussballteams aufkaufen können und traditionen zerstören. scheint mehr sinn zu machen, als in diesem topic zu schreiben...
    Okee...

    Und ich geh mir jetzt den Finger in den Hals stecken, um mein "grosskonzerniges" Coca Cola zu erbrechen.....

    P.S Tschuldigung, ha nit welle störe...
    SCONVOLTS BASILEA 98

  14. #44
    Erfahrener Benutzer Avatar von The Dome
    Registriert seit
    04.01.2005
    Ort
    Verbotene Stadt
    Beiträge
    1.116

    Standard

    Zitat Zitat von cigán Beitrag anzeigen
    und noch einmal für the dome!

    das system ist darum schlecht weil es genau diese negativen menschlichen eigenschaften fördet!
    egoismus und machtgier sind DIE mittel um im momentanen zustand am meisten zu profitieren!

    mein konkretes beispiel?

    - versuche immer deinen luxus mit deinem mitmenschen zu teilen!
    - nimm nicht dir die Freiheit sondern gib sie allen!
    - sei zufrieden mit dem grundlegenden!

    aber in der schweiz sind schon lauwarmes duschwasser, ein schlagloch und 2
    minuten verspätete trämmli ein kleiner weltuntergang, wie sollen so die bedürfnisse
    anderer wahrgenommen werden?
    Naja wie ich mich verhalten muss und will, weiss ich selbst. Und die Menschen, die keine Egoisten sind, sind dies in keinem System. Aber wenn du ein System für falsch hältst, dann muss du es durch ein anderes System ersetzten und dazu musst du eine Idee für ein neues, besseres System haben. Das beste aus einem schlechten System zu machen, bringt langfristig nichts. Auch ich sehe, dass das heutige System nicht perfekt ist, nur sehe ich ausschliesslich schlechtere Alternativen. Und wie gesagt, ich denke, dass der Mensch selbst das Problem ist und somit jedes System zum versagen verdammt ist.

  15. #45
    Gesperrt Avatar von Kawa
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    6.071

    Standard Exarchia

    Im Athener Stadtteil Exarchia sind Polizisten nicht gern gesehen. Dass hier Streifenwagen mit Fußtritten traktiert und mit Steinen beworfen werden, Beamte als u201EWichseru201C oder u201ESchwuleu201C beschimpft werden, gehört zum Alltag. Exarchia ist nämlich nicht nur ein buntes Künstlerviertel mit zahllosen Kneipen und Cafés sondern auch eine traditionelle Hochburg jener Gruppen, die sich selbst als u201EAnarchistenu201C bezeichnen.

    Die von den griechischen Autonomen proklamierte u201EAnarchieu201C ist Selbstzweck. Mit den sozial motivierten Unruhen in den Pariser Vorstädten sind die Ausschreitungen in Athen jedenfalls kaum zu vergleichen. Denn die griechischen Autonomen kommen nicht aus dem Migrantenmilieu oder anderen sozialen Randgruppen, sondern überwiegend aus gutsituierten Kreisen. So auch der 15-Jährige, dessen Tod jetzt eine Welle der Gewalt auslöste: Seine Eltern betreiben ein renommiertes Juweliergeschäft in der teuersten Einkaufsstraße Athens.

    Schon in den Jahren der Militärdiktatur 1967 bis 1974 war der Stadtteil Exarchia ein Zentrum des Widerstandes. In dieser Tradition sehen sich auch die Autonomen, die alle paar Monate die Athener Innenstadt mit Steinen, Schlagwerkzeugen und Brandflaschen unsicher machen. Meist schließen sie sich als Trittbrettfahrer an friedliche Demonstrationen an, etwa an den alljährlich stattfindenden Protestmarsch zum Gedenken an den Studentenaufstand am Athener Polytechnikum während der Obristendiktatur. Eine politische Idee ist hinter den brennenden Autos, den zertrümmerten Schaufenstern und verwüsteten Bankfilialen nicht zu erkennen u2013 außer einem blinden Hass auf Kapitalismus, Globalisierung und Großkonzerne.
    ------------------------
    Also nur ein paar verwöhnte reiche Bengel ....

  16. #46
    Erfahrener Benutzer Avatar von cigán
    Registriert seit
    12.09.2005
    Beiträge
    1.401

    Standard

    Zitat Zitat von Kawa Beitrag anzeigen
    außer einem blinden Hass auf Kapitalismus, Globalisierung und Großkonzerne.
    welcher nicht mit reden besänftigt werden kann!

    MACH KAPUTT WAS DICH KAPUTT MACHT!
    -- prime crime --

    "L'important c'est pas la chute , mais l'atterissage"

  17. #47
    Erfahrener Benutzer Avatar von baslerstab
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    wo?
    Beiträge
    3.644

    Standard

    Zitat Zitat von Kawa Beitrag anzeigen
    überwiegend aus gutsituierten Kreisen. So auch der 15-Jährige, dessen Tod jetzt eine Welle der Gewalt auslöste: Seine Eltern betreiben ein renommiertes Juweliergeschäft in der teuersten Einkaufsstraße Athens.
    Zitat Zitat von cigán
    - versuche immer deinen luxus mit deinem mitmenschen zu teilen!
    - nimm nicht dir die Freiheit sondern gib sie allen!
    - sei zufrieden mit dem grundlegenden!
    - ob es wohl edelsteine waren?
    - wohl was falsch verstanden....
    - da muss sich einer im goldenen käfig wie transsexueller vorgekommen sein.....
    Vom Vater zum Mönchsleben bestimmt, mit der Glut erster Jugendinbrunst einem frommen und asketisch-heldischen Ideal zugewandt, hatte er bei der ersten flüchtigen Begegnung, beim ersten Anruf des Lebens an seine Sinne, beim ersten Gruss des Weiblichen unweigerlich gespürt, dass hier sein Feind und Dämon stehe, dass das Weib seine Gefahr sei. HH 1930
    Zitat Zitat von alter sack
    ich bin schlicht und ergreifend der meinung, dass es okay ist, dem gegnerischen fan eins auf die fresse zu hauen

  18. #48
    Erfahrener Benutzer Avatar von Bender
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    7.852

    Standard

    Wieso wirft ein 15-jähriger Steine auf Polizisten? Sollte der sich in der Freizeit nicht lieber um die Schule oder um Mädchen Gedanken machen?

    Welche politisch motivierten Leute können noch mit gutem Gewissen ihre Opportunität begründen, wenn sie damit Kinder anstacheln, Gewalt auszuüben?

    Ich verurteile die Tat des Polizisten auf's schärfste, aber auch die linken Autonomen, die sich einen Dreck darum scheren, dass sie Jugendliche mit ihrem Gedankengut zu Gewalttaten anstacheln und diese dann die Konsequenzen zu tragen haben.

  19. #49
    Erfahrener Benutzer Avatar von baslerstab
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    wo?
    Beiträge
    3.644

    Standard

    Zitat Zitat von Nur So... Beitrag anzeigen
    Natürlich haben sie das! Banken sind Symbole für die Werte der Gesellschaft welche vom Staat also in letzter Instanz von der Polizei beschützt werden... und die Polizei ist schlussendlich immer statthalter der herrschenden Klasse...
    kleine kinder sind ebenso werte der gesellschaft - schliesslich sind sie die zukunft einer jeder gesellschaft und würden in letzter instanz von der polizei beschützt werden! tötet kinder aus protest gegen die herrschende klasse!
    Vom Vater zum Mönchsleben bestimmt, mit der Glut erster Jugendinbrunst einem frommen und asketisch-heldischen Ideal zugewandt, hatte er bei der ersten flüchtigen Begegnung, beim ersten Anruf des Lebens an seine Sinne, beim ersten Gruss des Weiblichen unweigerlich gespürt, dass hier sein Feind und Dämon stehe, dass das Weib seine Gefahr sei. HH 1930
    Zitat Zitat von alter sack
    ich bin schlicht und ergreifend der meinung, dass es okay ist, dem gegnerischen fan eins auf die fresse zu hauen

  20. #50
    Erfahrener Benutzer Avatar von baslerstab
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    wo?
    Beiträge
    3.644

    Standard

    Zitat Zitat von Nur So... Beitrag anzeigen
    Ich habe die Aktionen mit keinem Satz gerechtfertigt sondern nur zu erklären versucht warum sie durchaus einer Bestimmten Logik folge leisten...

    Aber ich verurteile hunderprozentig mehr den Tod eines 15 Jährigen als die begangenen Sachbeschädigungen...
    die selbe logik führt zu tausenden von hungertoten - täglich! wieso regt man sich bei einem 15-jährigen derart auf?
    Vom Vater zum Mönchsleben bestimmt, mit der Glut erster Jugendinbrunst einem frommen und asketisch-heldischen Ideal zugewandt, hatte er bei der ersten flüchtigen Begegnung, beim ersten Anruf des Lebens an seine Sinne, beim ersten Gruss des Weiblichen unweigerlich gespürt, dass hier sein Feind und Dämon stehe, dass das Weib seine Gefahr sei. HH 1930
    Zitat Zitat von alter sack
    ich bin schlicht und ergreifend der meinung, dass es okay ist, dem gegnerischen fan eins auf die fresse zu hauen

  21. #51
    Erfahrener Benutzer Avatar von unwichtig
    Registriert seit
    08.12.2004
    Ort
    Aluhut Akbar
    Beiträge
    1.245

    Standard

    Scheissgefühl wenn dich eine Horde wilder Jugendlicher in deinem Auto bedroht und mit Steinen bewirft. Da kann man sicher schon mal Todesängste ausstehen. 3 Kugel in die Brust gehen aber auch nicht.

    Pöse, pöse Polizei... pöse, pöse Jugendliche

    lose-lose Situation
    Abstinenzler sind Leute, die niemals entdecken, was sie versäumen.

  22. #52
    Erfahrener Benutzer Avatar von Nur So...
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.662

    Standard

    Zitat Zitat von baslerstab Beitrag anzeigen
    kleine kinder sind ebenso werte der gesellschaft - schliesslich sind sie die zukunft einer jeder gesellschaft und würden in letzter instanz von der polizei beschützt werden! tötet kinder aus protest gegen die herrschende klasse!
    HSD... me cha immer alles ins lächerliche zieh... aber grad mit dinere Signatur sötsch es besser wüsse, är hets uff jedefall besser gwüsst...
    Grüsse gehen an alle die es verdienen...

  23. #53
    Erfahrener Benutzer Avatar von baslerstab
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    wo?
    Beiträge
    3.644

    Standard

    Zitat Zitat von cigán Beitrag anzeigen
    leider auch in spanien, griechenland, deutschland, england und etlichen anderen ländern so zu beobachten...uuuuuuund ob dus glaubst oder nicht, auch in der schweiz werden politische kritiker des öfteren in ihrer handlungs- und bewegungsfreiheit eingeschränkt...

    aber eure rosarote brille zeigt euch solche missstände natürlich nicht!

    das system trägt die schuld das eine riesige anzahl an menschen unglücklich,
    unterversorgt und ohne reele chancengleicheit ein sehr hartes dasein fristet!
    wer jahrelang für gerechtigkeit kämpft und immer ignoriert oder gar manipuliert wird, sucht sich neue methoden um diese system anzugreifen und zu verändern!
    sollte dies der fall sein, wären doch die boulevard-medien vollgestopft mit skandalen dieser art. oder werden die medien etwa auch vom staat beschnitten oder etwa gar geschmiert?

    bring mal beispiele für die unglücklichen, unterversorgten und chancenlosen seelen. anschliessend 2 - 3 lösungsvorschläge, wie man diesem übel herr werden könnte.
    wer kämpfte denn wie jahrelang für gerechtigkeit?
    Vom Vater zum Mönchsleben bestimmt, mit der Glut erster Jugendinbrunst einem frommen und asketisch-heldischen Ideal zugewandt, hatte er bei der ersten flüchtigen Begegnung, beim ersten Anruf des Lebens an seine Sinne, beim ersten Gruss des Weiblichen unweigerlich gespürt, dass hier sein Feind und Dämon stehe, dass das Weib seine Gefahr sei. HH 1930
    Zitat Zitat von alter sack
    ich bin schlicht und ergreifend der meinung, dass es okay ist, dem gegnerischen fan eins auf die fresse zu hauen

  24. #54
    Erfahrener Benutzer Avatar von baslerstab
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    wo?
    Beiträge
    3.644

    Standard

    Zitat Zitat von Nur So... Beitrag anzeigen
    HSD... me cha immer alles ins lächerliche zieh... aber grad mit dinere Signatur sötsch es besser wüsse, är hets uff jedefall besser gwüsst...
    sorry, aber vandalismus als zerstörig vo staatliche symbol z'vrkaufe, find y scho rächt lächerlich. nit das y mi in dr griechische politik würd usskenne, aber wenn me us ideologische gründ e bullewage mit pflaschterstei yydeggt, nimmt me sowohl dr tod vom bull wie au dr eigeni in kauf. kampf fordert opfer!
    Vom Vater zum Mönchsleben bestimmt, mit der Glut erster Jugendinbrunst einem frommen und asketisch-heldischen Ideal zugewandt, hatte er bei der ersten flüchtigen Begegnung, beim ersten Anruf des Lebens an seine Sinne, beim ersten Gruss des Weiblichen unweigerlich gespürt, dass hier sein Feind und Dämon stehe, dass das Weib seine Gefahr sei. HH 1930
    Zitat Zitat von alter sack
    ich bin schlicht und ergreifend der meinung, dass es okay ist, dem gegnerischen fan eins auf die fresse zu hauen

  25. #55
    Erfahrener Benutzer Avatar von Nur So...
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.662

    Standard

    Zitat Zitat von baslerstab Beitrag anzeigen
    sorry, aber vandalismus als zerstörig vo staatliche symbol z'vrkaufe, find y scho rächt lächerlich. nit das y mi in dr griechische politik würd usskenne, aber wenn me us ideologische gründ e bullewage mit pflaschterstei yydeggt, nimmt me sowohl dr tod vom bull wie au dr eigeni in kauf. kampf fordert opfer!
    Wieso dä Vandalismus erfüllt jo uss Sicht vo de Demonstrante durchus dr Zweck, nämlich das es zunere einigermasse, professionelle untersuechig vo däm Mord cho wird... die beide Poliziste wäre ohni "Druck vo dr Stroos" wohl kuum jetzt in Haft... und dr nächst wird sichs vellicht 2 oder 3 mol überlege bevor är abdruggt....

    Das ganze het natürlich no viel grösseri, soziali und politischi Dimensione... wo scho zur gniegi in däm Fade erörtert worde sin...

    Jo Kampf erfordet Opfer das gsehsch du richtig...
    Grüsse gehen an alle die es verdienen...

  26. #56
    Erfahrener Benutzer Avatar von baslerstab
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    wo?
    Beiträge
    3.644

    Standard

    Zitat Zitat von Nur So... Beitrag anzeigen
    Wieso dä Vandalismus erfüllt jo uss Sicht vo de Demonstrante durchus dr Zweck, nämlich das es zunere einigermasse, professionelle untersuechig vo däm Mord cho wird... die beide Poliziste wäre ohni "Druck vo dr Stroos" wohl kuum jetzt in Haft... und dr nächst wird sichs vellicht 2 oder 3 mol überlege bevor är abdruggt.....
    wird sichs dr näggscht 15-jöhrigi au mehrmolls überlege, obr e stei uff e bull wirft?
    Vom Vater zum Mönchsleben bestimmt, mit der Glut erster Jugendinbrunst einem frommen und asketisch-heldischen Ideal zugewandt, hatte er bei der ersten flüchtigen Begegnung, beim ersten Anruf des Lebens an seine Sinne, beim ersten Gruss des Weiblichen unweigerlich gespürt, dass hier sein Feind und Dämon stehe, dass das Weib seine Gefahr sei. HH 1930
    Zitat Zitat von alter sack
    ich bin schlicht und ergreifend der meinung, dass es okay ist, dem gegnerischen fan eins auf die fresse zu hauen

  27. #57
    Erfahrener Benutzer Avatar von Nur So...
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.662

    Standard

    Demonstranten besetzen griechisches Konsulat in Berlin

    Der Protest gegen den Tod eines Jugendlichen in Athen hat Deutschland erreicht. Etwa 15 Demonstranten haben in Berlin das griechische Konsulat besetzt. Die Polizei verhandelt mit den Eindringlingen.

    Berlin - Das griechische Konsulat in Berlin ist am Montagmorgen von Demonstranten besetzt worden. Nach Angaben der Deutschen Presseagentur (dpa) protestieren sie gegen den gewaltsamen Tod des 15-Jährigen am Wochenende in Athen. Rund 15 Personen seien in den Empfangsbereich des Gebäudes am Wittenbergplatz eingedrungen, sagte der Sprecher der griechischen Botschaft, Pantelis Pantelouris.

    Eine der Besetzerinnen sagte der dpa, mit der Aktion werde gegen den griechischen Staat protestiert, der verantwortlich für den Tod des Jugendlichen sei. Laut Polizei laufen Gespräche mit den Besetzern in dem Konsulat. Der Schüler war am Samstagabend in der griechischen Hauptstadt erschossen worden.

    Die Besetzer hätten eine Resolution überreicht, der einen Protest gegen die Tötung des Schülers beinhalte. Die Demonstranten hätten die griechische Fahne vom Gebäude heruntergenommen und ein Transparent mit der Aufschrift "Staat Mörder" aufgehängt. Die Besetzer verhielten sich friedlich und hätten keine Forderung gestellt. Die Polizei hat nach eigenen Angaben 130 Beamte vor dem Gebäude zusammengezogen, um das Konsulat und den freien Zugang dazu zu sichern.

    Die zweite Nacht in Folge waren zuvor griechische Städte von gewaltsamen Protesten erschüttert. Den Einsatzkräften ging dabei zeitweise das Tränengas aus - sie warfen deshalb mit Steinen auf Demonstranten. Inzwischen hat sich die Lage etwas beruhigt.

    Am Montag soll die Obduktion der Leiche des 15-Jährigen stattfinden. Von der gerichtsmedizinischen Untersuchung verspricht man sich unter anderem Klärung, ob es sich bei dem tödlichen Schuss tatsächlich um einen Querschläger handelte, wie die Polizisten behaupten, oder um einen gezielten Schuss, wie Augenzeugen sagen.

    Der 37 Jahre alte Polizist, der den tödlichen Schuss abgegeben haben soll, sagte aus, er habe drei Warnschüsse abgefeuert. Einer davon habe den Jugendlichen als Querschläger getroffen. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm Totschlag vor.

    www.spiegel.de
    Grüsse gehen an alle die es verdienen...

  28. #58
    Erfahrener Benutzer Avatar von Tolkien
    Registriert seit
    06.12.2004
    Ort
    Basel
    Beiträge
    134

    Standard

    wird sichs dr näggscht 15-jöhrigi au mehrmolls überlege, obr e stei uff e bull wirft?
    Klasse, damit ist doch die "Notwehr" quasi schon legitimiert...
    Fortuna lächelt - doch sie mag
    nur ungern voll beglücken:
    Schenkt sie uns einen Sommertag,
    schenkt sie uns auch Mücken.

    - Wilhelm Busch


    Wenn das Spiel vorbei ist, kommen König und Bauer in dieselbe Schachtel zurück.

  29. #59
    Erfahrener Benutzer Avatar von Nur So...
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.662

    Standard

    Auch heute...


    Freisprüche für Polizisten

    Dessau. Im Prozess um den Feuertod des Asylbewerbers Oury Jalloh hat das Landgericht Dessau am Montag die beiden angeklagten Polizisten freigesprochen. Ihnen sei keine Mitschuld am Tod des Mannes aus Sierra Leone im Januar 2005 nachzuweisen, urteilte das Gericht.
    Zu einer detaillierten Urteilsbegründung kam der Vorsitzende Richter zunächst nicht, weil im Gerichtssaal ein Tumult ausbrach. Polizisten wurden herbeigerufen, um gegen empörte Zuhörer vorzugehen und die Ordnung wiederherzustellen.

    Der 23-Jährige war in der Gewahrsamszelle eines Polizeireviers ums Leben gekommen. Er soll die Flammen trotz Fesselung mit einem Feuerzeug selbst entfacht haben. Er starb am 7. Januar 2005 in der Ausnüchterungszelle, in der man ihn auf dem Boden liegend an Händen und Füßen gefesselt hatte. (ap/dpa)
    Grüsse gehen an alle die es verdienen...

  30. #60
    Erfahrener Benutzer Avatar von ellesse
    Registriert seit
    06.12.2004
    Ort
    4057
    Beiträge
    811

    Standard

    Zitat Zitat von baslerstab Beitrag anzeigen
    wird sichs dr näggscht 15-jöhrigi au mehrmolls überlege, obr e stei uff e bull wirft?
    augenzeugen sprechen von verbaler provokation und nicht von steinwürfen (gemäss ersten medienberichten...) nur weil die medien eine lüge dauernd wiederholen, entspricht sie noch lange nicht der wahrheit....

Seite 2 von 12 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •