Seite 2 von 33 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 60 von 963

Thema: widder emol e witz

  1. #31
    Benutzer Avatar von T-Bear
    Registriert seit
    08.12.2004
    Beiträge
    46

    Standard

    Logbuch eines Systemadministrators
    Mo, 08:05

    Die Woche fängt gut an.. Anruf aus der Werbeabteilung,sie können eine Datei nicht finden. Habe Ihnen die Verwendung des Suchprogramms "FDISK" empfohlen. Hoffe, sie sind eine Weile beschäftigt.

    08:25

    Die Lohnbuchhaltung beschwert sich, ihre Netzwerkverbindung funktioniert nicht. Habe zugesagt, mich sofort darum zu kümmern. Anschließend meine Kaffeemaschine ausgestöpselt und ihren Server wieder angeschlossen. Warum hört mir keiner zu, wenn ich sage, ich habe hier zu wenig Steckdosen? Lohnbuchhaltung bedankt sich fur die prompte Erledigung. Wieder ein paar
    glückliche User!

    08:45

    Die Lagerfuzzis wollen wissen, wie sie die Schriftarten in ihrem Textverarbeitungsprogramm verändern können. Frage sie, welcher Chipsatz auf der Hauptplatine eingebaut ist. Sie wollen wieder anrufen, wenn sie es herausgefunden haben.

    09:20

    Anruf aus einer Zweigstelle: Sie können keine Anlagen in Lotus Notes öffnen. Verbinde sie mit der Pförtnerkammer im Erdgeschoss.

    09:35

    Die Werbeabteilung berichtet, ihr PC fährt nicht mehr hoch und zeigt "ERROR IN DRIVE 0" an. Sage ihnen, das Betriebssystem ist schuld und gebe ihnen die Nummer der Microsoft-Hotline.

    09:40

    Die Lageristen behaupten, sie hätten herausgefunden, das die Schriftarten mit dem Chipsatz nichts zu tun haben. Sage Ihnen, ich hätte gesagt "Bitsatz" und nicht "Chipsatz". Sie wollen weiter suchen. Wie kommen diese Leute zu ihrem Führerschein?

    10:05

    Der Ausbildungsleiter ruft an, er braucht einen Zugangscode fur einen neuen Lehrling. Sage ihm, er muss einen Antrag stellen mit Formblatt 7A96GFTR4567LPHT. Sagt, er hat noch nie etwas von so einem Formblatt gehört. Verweise ihn an den Pförtner im Erdgeschoss.

    10:20

    Die Burschen aus dem Lager geben keine Ruhe. Sie sind sehr unfreundlich und behaupten, ich würde sie verarschen. Sie hätten nun selbst herausgefunden, wie man die Schriftarten verändert. Sie wollen sich beim Personalchef über mich beschweren. Ich schalte das Telefon des Personalchefs auf "besetzt". Anschließend logge ich mich auf ihren Server ein und erteile ihnen eine Lektion.

    10:30

    Meine Freundin ruft an. Ihre Eltern kommen am Wochenende zu Besuch und sie hat ein umfangreiches Betreuungsprogramm vorbereitet. Hört nicht auf zu reden. Verbinde sie mit dem Pförtner im Erdgeschoss.

    10:40

    Schon wieder das Lager. Sie berichten sehr kleinlaut, dass alle ihre Dateien leer sind. Sage ihnen, das kommt davon, wenn man schlauer sein will als der Administrator. Zeige mich versöhnlich und verspreche, mich in das Problem zu vertiefen. Warte 15 Minuten, um dann über ihren Server die Schriftfarbe wieder von "weiß" auf "schwarz" zurückzustellen. Sie bedanken sich überschwänglich und versichern mir, die angedrohte Beschwerde wäre nur ein Scherz gewesen. Ab heute fressen sie mir aus der Hand!

    10:45

    Der Pförtner kommt vorbei und erzählt, er erhalte merkwürdige Anrufe. Er will unbedingt etwas über Computer lernen. Sage ihm, wir fangen sofort mit der Ausbildung an. Gebe ihm als erste Lektion die Aufgabe, den Monitor genau zu beobachten. Gehe zum
    Mittagessen.

    14:30

    Komme vom Mittagessen zurück. Der Pförtner berichtet, der Personalchef sei hier gewesen und habe etwas von einem Telefonproblem gefasselt. Schalte das Besetztzeichen von seiner Leitung. Was würden diese Leute ohne mich tun?

    14:35

    Stöpsle das Service Telefon wieder ein. Es klingelt sofort. Cornelia (muss neu sein) vom Versand ruft an. Sagt, sie brauche dringend eine neue ID, weil sie die alte vergessen hat. Sage ihr, ID wird vom Zufallsgenerator erzeugt, wenn ich ihre Haarfarbe, Alter, Maße und Familienstand eingebe. Die Daten hören sich aufregend an. Sage ihr, die ID wird erst am Abend fertig sein, aber wegen der Dringlichkeit werde ich sie Ihr direkt zu ihrer Wohnung bringen.

    14:40

    Blättere ein wenig im Terminkalender des Personalchefs. Lösche den Eintrag "MORGEN HOCHZEITSTAG!!!" am Mittwoch und den Eintrag "HOCHZEITSTAG! AUF DEM HEIMWEG BLUMEN KAUFEN!!!" am Donnerstag. Frage mich, ob er am Freitag immer noch so zufrieden aussieht.

    14:45

    Pförtner sagt, der Monitor erscheine ihm etwas zu dunkel. Schalte den Monitor ein und starte den Bildschirmschoner. Pförtner macht sich eifrig Notizen. Wenn doch die gesamte Belegschaft so leicht zufrieden zu stellen wäre!

    14:55

    Spiele einige Dateien aus dem Ordner "Behobene Fehler" wieder auf den Hauptserver zurück um sicherzustellen, dass meiner Ablösung fur die Spätschicht nicht langweilig wird.

    15:00

    Endlich Feierabend! Hole mir vom Server der Personalabteilung die Adresse von Cornelia und packe die Flasche Schampus aus dem Kühlschrank der VIP-Lounge ein. Notiere noch hastig ihre neue ID (123456) und mache mich auf den Weg. Nach so einem harten Tag braucht der Mensch ein wenig Entspannung!
    Alte Säcke Basel

  2. #32
    Erfahrener Benutzer Avatar von Gustavo
    Registriert seit
    06.12.2004
    Ort
    Baselland
    Beiträge
    449

    Standard

    Kein Witz, aber...



    B6X & Durchschnittsuser 2004


    Rettet die Wälder - Esst mehr Biber!

  3. #33
    Erfahrener Benutzer Avatar von baslerstab
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    wo?
    Beiträge
    3.644

    Standard

    Ein älterer Italiener bittet seinen Priester, ihm die Beichte abzunehmen. "Vater, während des 2. Weltkrieges klopfte eine Frau an meine Tür und bat mich, sie auf meinem Dachboden vor den Deutschen zu verstecken."
    Der Priester sagte:"Das war wundervoll von Dir und Du brauchst dafür nicht
    zu beichten."
    "Ja, es ist halt so, Vater, ich war schwach und verlangte von Ihr, sich mit
    Sex erkenntlich zu zeigen."
    "Oh, ihr wart beide in grosser Gefahr und hättet beide schrecklich leiden
    müssen, wenn die Deutschen sie gefunden hätten. Gott, in seiner Weisheit
    und seiner Rücksicht wird Gut und Schlecht abwägen und gnädig urteilen.
    Es sei dir vegeben."
    "Danke, Vater. Das erleichtert mich wirklich sehr. Ich habe nur noch eine
    Frage: Soll ich ihr sagen, dass der Krieg vorbei ist ?"

  4. #34
    Gesperrt Avatar von El Capullo
    Registriert seit
    22.12.2004
    Ort
    Manuel Ruíz de Lopera
    Beiträge
    1.441

    Standard


  5. #35
    Gesperrt Avatar von El Capullo
    Registriert seit
    22.12.2004
    Ort
    Manuel Ruíz de Lopera
    Beiträge
    1.441

    Standard


  6. #36
    Erfahrener Benutzer Avatar von TAFKAE
    Registriert seit
    08.12.2004
    Beiträge
    1.720

    Standard

    Zitat Zitat von Hank Hoover
    Der ist gut, auch wenn man 2 Minuten lesen muss ...... !!!!
    wieso 2 minuten? ich las den ertsen satz und konnte mir den rest sparen *g*

    aber perscheid ist wirklich kult!








  7. #37
    Gesperrt Avatar von El Capullo
    Registriert seit
    22.12.2004
    Ort
    Manuel Ruíz de Lopera
    Beiträge
    1.441

    Standard


  8. #38
    Gesperrt Avatar von El Capullo
    Registriert seit
    22.12.2004
    Ort
    Manuel Ruíz de Lopera
    Beiträge
    1.441

    Standard


  9. #39
    Gesperrt Avatar von El Capullo
    Registriert seit
    22.12.2004
    Ort
    Manuel Ruíz de Lopera
    Beiträge
    1.441

    Standard


  10. #40
    Gesperrt Avatar von El Capullo
    Registriert seit
    22.12.2004
    Ort
    Manuel Ruíz de Lopera
    Beiträge
    1.441

    Standard


  11. #41
    Gesperrt Avatar von El Capullo
    Registriert seit
    22.12.2004
    Ort
    Manuel Ruíz de Lopera
    Beiträge
    1.441

    Standard


  12. #42
    Erfahrener Benutzer Avatar von Hank Hoover
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    367

    Standard

    E Nonne und e Prieschter spile e Partie Tennis. Är holt us, haut uf e Ball - dä fliegt wyt ins Out. "Verdammi, drnäbe!" schreit dr Prieschter. "Aber aber", tadlet d'Nonne, "me söll nit flueche!" Är git ihre reumietig rächt und sy spile wyter. Aber bald verschloht är scho wider en eifache Ball. "Verdammi, drnäbe!" entschlipft's ihm. D' Nonne wyst ihn e zweits Mol z'rächt und meint, är sölli Gott nit läschtere. Dr Prieschter globt ihre Besserig und meint: "Wenn's nonemoll vorchunnt, söll mi Gott mit eme Blitz träffe!" Sy nämme ihri flotti Partie wider uf und dr Prieschter risst sich zämme, obwohl är e bitz Päch het. Schliesslich het d'Nonne Matchball, leitet aber dr Agriff schlächt y. Dr Prieschter gseht's und will passiere, dr Ball fliegt aber näbe d'Linie. "Verdammi, drnäbe!" schreit är. Do schiesst e Blitz us em Himmel - und trifft d'Nonne. Nur no e Hüffeli Äsche isch übrig. Do schallt e Stimm us em Himmel: "Verdammi, drnäbe!"
    GO CANUCKS GO

  13. #43
    Gesperrt Avatar von El Capullo
    Registriert seit
    22.12.2004
    Ort
    Manuel Ruíz de Lopera
    Beiträge
    1.441

    Standard

    @Hank Hoover

    dä het dr K@arli O. uff Sytte ains scho postet...

  14. #44
    Erfahrener Benutzer Avatar von Hank Hoover
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    367

    Standard

    jo sch*** päch

    aber do no was für euch manne


    Mal schauen wie gut Deine Konzentration auch im Jahre 2005 noch ist....

    http://www.ibogleif.dk/de/index.html
    GO CANUCKS GO

  15. #45
    Erfahrener Benutzer Avatar von TAFKAE
    Registriert seit
    08.12.2004
    Beiträge
    1.720

    Standard

    Zitat Zitat von Hank Hoover
    den begreif ich jetz nicht. es hiess: "FALSCH , du sollst auf die kugel schauen."
    hab ich doch gemacht. sogar auf beide!!!

  16. #46
    Erfahrener Benutzer Avatar von Gustavo
    Registriert seit
    06.12.2004
    Ort
    Baselland
    Beiträge
    449

    Standard

    Ein Handelsreisender kommt in eine kleine Stadt mit nur einem Hotel.

    Er nimmt sich ein Zimmer in dem Hotel und fragt auch gleich den Wirt:

    "Sagen Sie mal, haben sie auch Frauen zum Poppen hier?"

    "Ne," sagt der Wirt, "wir haben nur unseren Franz!"

    Der Handelsreisende guckt ein wenig verwirrt und meint: "Ach, lassen Sie mal lieber dann."

    Abends liegt er im Bett und sein Trieb wird immer stärker.

    Schließlich kann er sich kaum noch beherrschen und geht wieder zum Wirt runter.

    "Wissen Sie was, rufen Sie doch den Franz an, er soll kommen.

    Was nimmt der denn so?" sagte der Handelsreisende zum Wirt.

    Der Wirt: "Tja, es kostet 80,-EUR!"

    Der Handelsreisende daraufhin: "Na gut, und wie läuft es dann ab?

    Ich gebe Franz die 80,-EUR und dann wird gepoppt?"

    Der Wirt: "Nein, nicht ganz, 40,-EUR bekommt unser Bürgermeister, es ist

    seine Stadt und er hat es eigentlich nicht so gerne.

    Dann ist er beruhigt und sagt auch nix."

    "Naja," meint der Handelsreisende, "dann bekommt Franz eben nur noch 40,-EUR, mir egal."

    Der Wirt: "Hmmm..., auch das nicht. 20,-EUR kriege ich, das hier ist mein

    Hotel und ich habe es auch nicht so gerne!"

    Der Handelsreisende: "Mir soll es Recht sein, wenn Franz dann mit einem
    Zwanni einverstanden ist...! Also gebe ich Franz die 20,-EUR und dann geht es los, ja?"

    Der Wirt: "Schon wieder falsch, die letzten 20,-EUR teilen sich Michael und

    Stefan, die halten Franz fest, der hat es nämlich auch nicht so gerne!"
    B6X & Durchschnittsuser 2004


    Rettet die Wälder - Esst mehr Biber!

  17. #47
    Erfahrener Benutzer Avatar von baslerstab
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    wo?
    Beiträge
    3.644

    Standard

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
    Vom Vater zum Mönchsleben bestimmt, mit der Glut erster Jugendinbrunst einem frommen und asketisch-heldischen Ideal zugewandt, hatte er bei der ersten flüchtigen Begegnung, beim ersten Anruf des Lebens an seine Sinne, beim ersten Gruss des Weiblichen unweigerlich gespürt, dass hier sein Feind und Dämon stehe, dass das Weib seine Gefahr sei. HH 1930
    Zitat Zitat von alter sack
    ich bin schlicht und ergreifend der meinung, dass es okay ist, dem gegnerischen fan eins auf die fresse zu hauen

  18. #48
    Erfahrener Benutzer Avatar von Gustavo
    Registriert seit
    06.12.2004
    Ort
    Baselland
    Beiträge
    449

    Standard

    Ein Chef wollte eine neue Sekretärin für sein Vorzimmer einstellen. Er wandte sich an die Lokalpresse und veröffentlichte folgende Anzeige: "Grossbusige Sekretärin mit vorteilhaftem Aussehen für mein Vorzimmer gesucht. Biete hohen Lohn, Bereitschaft zu gewissen Dienste werden erwartet"


    Er erhielt viele Antworten und führte viele Gespräche mit grossbusigen Schönheiten. Zum Schluss blieb er an einer ganz süssen hängen.



    Als das Gehalt und andere Punkte verhandelt wurden, wurde es dem Chef ein bisschen peinlich. Er fragte daher: "Das mit den gewissen Diensten, ist das in Ordnung?" "Kein Problem, ich habe keinen Freund und Sie sehen gut aus" antwortete sie. Der Chef wurde Feuer und Flamme und erklärte weiter: "Wie gut! Also, wenn ich es etwas gemütlich haben möchte und niemand mitbekommen soll, worüber wir sprechen, dann sage ich, dass ich ein Brief nach Kambodscha schreiben lassen möchte".



    "Ein Brief nach Kambodscha schreiben, o.K." antwortete die Frau. Es vergingen ein paar Tage und der Chef merkte, dass das Begehren sich meldete. Er drückte den Knopf der Gegensprechanlage und sagte:



    "Ich möchte einen Brief nach Kambodscha schreiben lassen".
    Die Antwort liess etwas auf sich warten, kam dann aber doch: "Gerne, aber nun ist es so, dass ich heute das rote Farbband in der Schreibmaschine habe". "Ach so", antwortete der Chef, "dann erledigen wir es ein anderes mal". Es dauerte eine Weile und die Sekretärin merkte, dass sie den Chef wohl etwas enttäuscht hatte und drückte den Knopf auf der



    Gegensprechanlage:
    "Betreffend dieses Briefs, können wir das nicht mündlich erledigen?" "Dafür ist es zu spät", antwortete der Chef, "ich habe ihn bereits von Hand geschrieben.
    B6X & Durchschnittsuser 2004


    Rettet die Wälder - Esst mehr Biber!

  19. #49
    Erfahrener Benutzer Avatar von Gustavo
    Registriert seit
    06.12.2004
    Ort
    Baselland
    Beiträge
    449

    Standard Refresh

    In der Nervenheilanstalt...

    Veronika und Michael sind beide Patienten in einer Nervenheilanstalt.

    Eines Tages, als sie beim Spazieren am Pool vorbeikommen, springt
    Michael plötzlich in den Pool. Er sinkt wie ein Stein und taucht nicht mehr auf.

    Veronika springt sofort nach um ihn zu retten. Sie taucht hinab und zieht Michael raus.

    Als der Anstaltsleiter diese heldenhafte Tat erfährt, beantragt er sofort Veronika's Entlassung,
    da er nun bemerkt, dass sie geistig völlig stabil und zurechnungsfähig ist.

    Er geht also zu ihr um sie über die grosse Neuigkeit zu unterrichten:
    "Veronika, ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht.
    Die gute Nachricht ist, dass Du aus der Nervenheilanstalt entlassen wirst.
    Da Du fähig warst, einem anderen Patienten das Leben zu retten, denke ich, dass Du Deine
    mentale Funktionstüchtigkeit wieder zurückerlangt hast."
    Die schlechte Nachricht allerdings ist, dass Michael, der Patient, den Du gerettet hast, sich kurz
    danach im Badezimmer erhängt hat, mit dem Gürtel seines Anzugs. Es tut mir leid, er ist tot."

    Veronika schaut ihn kurz an und meint dann: "Er hat sich nicht umgebracht, ich hab ihn dorthin zum Trocknen aufgehängt."
    B6X & Durchschnittsuser 2004


    Rettet die Wälder - Esst mehr Biber!

  20. #50
    Gesperrt Avatar von Heaven Underground
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    515

    Standard

    Zwei Kanibalen Essen einen Clown, da sagt der eine Kanibale zum anderen
    "Der schmeckt jetzt aber komisch"

  21. #51
    Erfahrener Benutzer Avatar von Bandita
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    Muttenz / Mulhouse
    Beiträge
    311

    Standard

    Das mit den Bienchen ist out!!!


    " Papa, wie bin ich auf die Welt gekommen?"
    "Na gut, mein Sohn ... irgendwann müssen wir dieses Gespräch wohl führen: Der Papa hat die Mama in einem "chatroom" kennen gelernt. Später haben der Papa und die Mama sich in einem "cyber café" getroffen und, auf der Toilette hat die Mama ein paar "downloads" von Papas "memory stick" machen wollen. Als der Papa dann fertig für das "uploaden" war, merkten wir plötzlich, dass wir keine "firewall" installiert hatten. Leider war es schon zu spät, um "cancel" oder "escape" zu drücken, und die Meldung "Wollen Sie wirklich uploaden?" hatten wir in den "Optionen" unter "Einstellungen" schon am Anfang gelöscht. Mamas Virenscanner war schon länger nicht "upgedated" worden und kannte sich mit Papas "blaster-worm" nicht so recht aus. Wir drückten die "Enter" -Taste und Mama bekam die Meldung "Geschätzte Download-Zeit 9 Monate" ...
    ..................uff dini goal gits ä explosion
    MUTTENZERKURVE ai tradition.............

  22. #52
    Erfahrener Benutzer Avatar von Hank Hoover
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    367

    Standard

    Eine Frau hat oft Besuch von ihrem Liebhaber während ihr Mann bei der
    Arbeit ist. Eines Tages versteckt sich der 8-jährige Sohn im Kleiderschrank um zu beobachten was die beiden so machen. Auf einmal kommt der Ehemann überraschend nach Hause. Vor Schreck versteckt die Frau den Liebhaber ebenfalls in diesem Schrank.
    Der Sohn: Dunkel hier drin.
    Der Mann flüstert: Stimmt.
    Der Sohn: Ich habe einen Fußball.
    Der Mann: Schön für Dich.
    Der Sohn: Willst Du den kaufen?
    Der Mann: Nee vielen Dank.
    Der Sohn: Mein Vater ist draußen!
    Der Mann: O.K. wie viel ?
    Der Sohn: 250,--CHF
    In den nächsten Wochen passiert es noch mal, dass der Sohn und der Liebhaber im gleichen Schrank enden.
    Der Sohn: Dunkel hier drin.
    Der Mann flüstert: Stimmt.
    Der Sohn: Ich habe Turnschuhe!
    Der Mann in Erinnerung, gedanklich seufzend: Wie viel?
    Der Sohn: 500,--CHF
    Nach ein paar Tagen sagt der Vater zu seinem Sohn: Nimm Deine Fussballsachen und lass uns eine Runde spielen.
    Der Sohn: Geht nicht, habe alles verkauft!
    Der Vater: Für wie viel? Der Sohn: 750,--CHF

    Der Vater: Es ist unglaublich wie Du Deine Freunde betrügst. Das ist
    viel mehr
    als die Sachen jemals gekostet haben. Ich werde Dich zum Beichten in die Kirche bringen! Der Vater bringt seinen Sohn in die Kirche zur Beichte, setzt ihn in den Beichtstuhl und schliesst die Tür!
    Der Sohn: Dunkel hier drin!
    Der Pfarrer: Hör auf mit der Scheisse!
    GO CANUCKS GO

  23. #53
    Erfahrener Benutzer Avatar von Gustavo
    Registriert seit
    06.12.2004
    Ort
    Baselland
    Beiträge
    449

    Standard

    Ein Mann kommt sternhagelvoll nach Hause. Seine Frau liegt wütend im Bett,
    tut aber nichts dergleichen. Der Mann geht zuerst in die Küche, schnappt
    sich einen Stuhl und schlägt seinen schwankenden Kurs Richtung Schlafzimmer
    ein. Dort angekommen stellt er den Stuhl vor dem Bett seiner Frau ab und
    setzt sich drauf. Seine Frau (kocht vor Wut) hat das Ganze mitverfolgt und
    fragt ihn in schnippischem Ton: "Was machst Du da?"
    Er: "Ich dachte, wenn das Theater anfängt, möchte ich gerne in der 1. Reihe
    sitzen!"
    B6X & Durchschnittsuser 2004


    Rettet die Wälder - Esst mehr Biber!

  24. #54
    Erfahrener Benutzer Avatar von Gustavo
    Registriert seit
    06.12.2004
    Ort
    Baselland
    Beiträge
    449

    Standard

    Helpdesk: Was für einen Computer haben Sie?

    Kundin: Einen weissen...

    ------

    Hallo, hier spricht Claudia Hofhuber. Ich krieg' meine Diskette nicht mehr raus..

    Helpdesk: Haben Sie den Auswurfknopf gedrückt?

    Kundin: Ja, klar. Aber es passiert gar nichts.

    Helpdesk: Das klingt nicht gut. Ich schreib's mal auf..."

    Kundin: Äh, Moment kurz.... Tut mir leid, grade seh ich dass die Diskette ja noch auf meinem Schreibtisch liegt. Ich hab' sie noch gar nicht rein..... Sorry!

    ------

    Helpdesk: Klicken Sie mal bitte auf 'Mein Computer' links auf Ihrem Bildschirm.

    Kunde: Links bei Ihnen oder links bei mir?

    ------

    Helpdesk: Guten Tag, wie kann ich Ihnen helfen?

    Kunde: Hallo... ich kann nicht drucken.

    Helpdesk: Klicken Sie bitte mal auf Start und...

    Kunde: Fangen Sie jetzt bitte nicht mit diesem ganzen technischen Scheiss an. Ich bin nicht Bill Gates!

    ------

    Nachricht auf der Voicemail: Hallo hier ist Martina Jansen. Ich kann nicht drucken. Jedesmal wenn ich einen Druckbefehl losschicke, kommt eine Meldung "Drucker nicht vorhanden". Das gibt's gar nicht. Der Drucker steht direkt bei mir am Schreibtisch, ich meine, ich kann ihn doch sehen und der PC sagt, dass er nicht vorhanden ist...

    ------

    Kunde: Ich kann nicht in roter Schrift drucken...

    Helpdesk: Haben Sie einen Farbdrucker?

    Kunde: Aha! Danke.

    ------

    Helpdesk: Und was sehen Sie auf Ihrem Bildschirm?

    Kundin: Einen kleinen Teddy, den mir mein Freund geschenkt hat

    ------

    Helpdesk: Jetzt drücken Sie F8.

    Kunde: Passiert nichts...

    Helpdesk: Was haben Sie jetzt genau getan?

    Kunde: Ich habe achtmal die Taste "F" gedrückt und es passiert rein gar nichts...

    ------

    Kunde: Meine Tastatur funktioniert nicht mehr.

    Helpdesk: Sind Sie sicher, dass sie eingesteckt ist?

    Kunde: Nein, weil ich nicht hinter den Computer komme.

    Helpdesk: Nehmen Sie Ihre Tastatur und gehen Sie ein paar Schritte vom Schreibtisch weg.

    Kunde: Okay

    Helpdesk: Konnten Sie die Tastatur mitnehmen?

    Kunde: Ja

    Helpdesk: Das heisst, dass die Tastatur nicht eingesteckt ist. Ist vielleicht noch eine andere Tastatur auf Ihrem Tisch?

    Kunde: Ja, da liegt noch eine. Aha! Die funktioniert auch!

    ------

    Helpdesk: Ihr Passwort lautet kleines a, grosses V und die Zahl 7.

    Kunde: Sieben, gross oder klein

    ------

    Der Kunde kommt nicht ins Internet.

    Helpdesk: Sind Sie sicher, dass Sie das richtige Passwort benutzen?

    Kunde: Ja natürlich, ich habe doch beim Kollegen zugeschaut.

    Helpdesk: Würden Sie mir bitte sagen, welches Passwort Sie benutzen?

    Kunde: Fünf Sterne.

    ------

    Helpdesk: Welches Antivirenprogramm benutzen Sie?

    Kunde: Netscape.

    Helpdesk: Das ist kein Antivirenprogramm.

    Kunde: Natürlich, Entschuldigung.... ich meinte Internet Explorer.

    ------

    Kunde: Ich hoffe Sie können mir helfen. Ein Freund hat mir einen tollen Bildschirmschoner aufgespielt, aber jedesmal wenn ich die Maus bewege ist er weg.

    ------

    Helpdesk: Microsoft, wie kann ich Ihnen helfen?

    Ältere Kundin: Ich warte jetzt seit vier Stunden auf Sie. Wie lange dauert es denn noch?

    Helpdesk: Äh..? Tut mir leid, aber ich verstehe nicht wie ich Ihnen helfen kann?

    Ältere Kundin: Ich habe in Word etwas geschrieben und dann auf Hilfe gedrückt. Das war vor vier Stunden! Wann werden Sie mir denn endlich helfen?

    ------

    Helpdesk: Wie kann ich Ihnen helfen?

    Kunde: Ich schreibe zum ersten Mal eine E-Mail.

    Helpdesk: Okay, und wo kommen Sie nicht weiter?

    Kunde: Bei der Adresse von meinem Freund. Ich finde zwar das "a", aber ich weiss nicht wie ich diesen Kringel da rum malen soll.....
    B6X & Durchschnittsuser 2004


    Rettet die Wälder - Esst mehr Biber!

  25. #55
    Erfahrener Benutzer Avatar von mordillo
    Registriert seit
    14.12.2004
    Ort
    S'Kaff mit Pfiff
    Beiträge
    192

    Standard

    Was wäre wenn die Welt 30 Mal schneller drehen würde?!
    Die Männer hätten jeden Tag Zahltag und die Frauen würden verbluten!

  26. #56
    Erfahrener Benutzer Avatar von BloodMagic
    Registriert seit
    06.12.2004
    Ort
    nicht mehr BS
    Beiträge
    6.796

    Standard

    Ein Ehemann ist zu Hause und schaut ein Fußballspiel, als seine Frau unterbricht:
    "Liebling, kannst du das Licht in der Diele reparieren? Es flimmert jetzt schon wochenlang."
    Er schaut sie an und sagt zornig: "Jetzt das Licht reparieren? Sieht es aus als hätte ich Bimbo auf meiner Stirn stehn? Ich denke nicht."

    "Fein!" Dann fragt die Frau: "Gut, könntest du dann die Kühlschranktür reparieren? Sie schließt nicht mehr richtig."
    Darauf antwortet er: "Die Kühlschranktür reparieren? Sieht es aus als hätte ich Reparaturdienst auf der Stirn stehn? Ich denke nicht."

    "Fein!" Dann sagt sie: "Könntest du die letzte Stufe der Holzstiege reparieren? Dort sind Brüche drin."
    "Ich bin kein verdammter Zimmermann und ich will die Stufen nicht > reparieren. Sieht es aus als hätte ich Schreinerei auf der Stirn stehn? Ich denke nicht. Ich habe genug von dir. Ich gehe jetzt in die Kneipe."


    Also geht er in die Kneipe und trinkt ein paar Stunden......... Er bekommt ein schlechtes Gewissen darüber wie er seine Frau behandelt hat und beschließt nach Hause zu gehen.Er kam nach Hause und stellte fest, daß die Stufen repariert waren. Er ging ins Haus und sah daß das Licht im Flur wieder funktionierte. Er ging sich ein Bier holen, und stellte fest, daß auch die Kühlschranktür repariert war. "Liebling," fragte er, "wer hat das alles repariert?" Sie sagte: "Nun, als du gingst habe ich mich raus gesetzt und geschrien. Da fragte mich ein schöner junger Mann was nicht stimmen würde, und ich erzählte es ihm. Er bot an alle Reparaturen zu machen und alles was ich tun mußte war entweder mit ihm ins Bett gehen oder ihm einen Kuchen zu backen." "Und was für einen Kuchen hast du ihm gebacken?
    > Halloooo.......? "Steht auf meiner Stirn etwa Dr. Oetker geschrieben? Ich denke nicht."

  27. #57
    Erfahrener Benutzer Avatar von BloodMagic
    Registriert seit
    06.12.2004
    Ort
    nicht mehr BS
    Beiträge
    6.796

    Standard

    Erzählt das Ohrenschmalz:
    "Bei mir kommt öfters so ein Wattestäbchen vorbei und will mich
    rausholen, dann verstecke ich mich hinter einem Knorpelchen und es
    erwischt mich nicht."
    Darauf sagt der Karies:
    "Zu mir kommt zweimal täglich ein Bürstchen
    und will mich rausholen, dann krieche ich ganz schnell zwischen
    die Zähne und es erwischt mich nicht mehr."
    Sagt das Scheidenpilzchen:
    "Bei mir kommt öfter so ne Glatze vorbei.
    Der weiß nie ob er rein oder raus will und bevor er wieder
    verschwindet kotzt er mir jedes Mal die Bude voll!"
    ... da platzt es aus dem Karies raus:
    "Den Penner kenn ich auch!"

  28. #58
    Benutzer Avatar von frikshow
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    49

    Standard

    Mittwoch nachts sitzen zwei Männer an der Theke.
    Sieht der eine auf die Uhr und sagt ganz erschrocken: "Oh-oh, nach 12
    Uhr. Das gibt wieder Ärger".
    Der Andere ganz verständnislos: "Wieso?".

    "Na ja: - ich gehe jetzt gleich hier noch pinkeln damit ich zu Hause
    nicht spülen muss. Ich parke 50m vom Haus weg - und gehe dann auf
    Strümpfen ins Haus. Ich ziehe mich im Wohnzimmer aus. Ich putze mir
    nicht die Zähne, schleiche mich im Dunkeln ins Schlafzimmer und
    trotzdem: kaum bin ich drinnen geht das Licht an und die Zankerei los:
    Säufer, Hurenbock, ... , eine Woche Ehekrach vom Feinsten".

    Sagt der andere: "Du machst das ja auch komplett falsch! Ich fahre mit
    quietschenden Reifen vor, gehe laut singend ins Bad, spüle zwei Mal
    damit´s auch sauber ist, gurgle dass das Echo widerhallt, gehe falsch
    aber laut singend ins Schlafzimmer und rufe ganz laut: MANN! Geht's mir
    gut!
    Ist hier vielleicht jemand der ein bisschen Sex will?"
    "Und ...? "
    "Das einzige was ich höre ist: Chrrrrr-Ssssss-Chrrrrr-Ssssss..."
    Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht sicher.
    Albert Einstein

  29. #59
    Erfahrener Benutzer Avatar von AJBS
    Registriert seit
    27.01.2005
    Ort
    Balenario 6
    Beiträge
    606

    Standard

    Umfrage zum Nahrungsmangel


    Bitte sagen Sie uns Ihre Meinung,
    wie Sie zum Nahrungsmangel im Rest der Welt stehen?


    Die Umfrage war ein kompletter Flop, weil

    - in Afrika niemand wußte, was Nahrung ist

    - in Westeuropa niemand wußte, was Mangel bedeutet

    - in Osteuropa niemand wußte, was Meinung bedeutet

    - in Südamerika niemand wußte, was Bitte bedeutet

    - in den USA niemand wußte, was der Rest der Welt bedeutet

    zum & &

  30. #60
    Erfahrener Benutzer Avatar von AJBS
    Registriert seit
    27.01.2005
    Ort
    Balenario 6
    Beiträge
    606

    Standard

    Terror-Krieg

    Bitte dringend um Beachtung!
    Der Präsident der USA fordert uns auf, Einigkeit bei folgender Gemeinschaftsaktion zu zeigen:
    Angesichts der Tatsache, daß die radikalen Muslime den Verzehr von Alkohol ablehnen und
    berücksichtigend, dass sie den Anblick einer anderen nackten Frau als ihrer eigenen als Sünde
    betrachten, sind für morgen 12 Uhr alle Frauen aufgerufen, nackt auf die Straße zu laufen, und
    alle Männer, ihnen mit einem Bier in der Hand zu folgen. Auf diese Weise helfen, wir die
    Terroristen unter uns ausfindig zu machen.

    Die Vereinigten Staaten danken Ihnen für Ihre Bemühungen.

    Für die, die weder Bier trinken, noch bereit sind sich auszuziehen ...

    Unter anderem besagt der islamische Glaube, wenn ein Toter zusammen mit einem Schwein
    beerdigt wird (Schweine gelten im Islam als unrein), wird ihre Seele in die Hölle verbannt.

    Wenn man an Bord eines jeden Passagierfugzeugs ein Ferkel mitfliegen läßt, müssten alle
    Selbsmordterroristen ihre Misson abbrechen, damit ihre Seelen nicht zur Hölle fahren!

Seite 2 von 33 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •