Seite 66 von 72 ErsteErste ... 16566465666768 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.951 bis 1.980 von 2152

Thema: Der lächerlichste Politiker

  1. #1951
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.12.2004
    Ort
    Berner Exil
    Beiträge
    312

    Standard

    Zitat Zitat von Käppelijoch Beitrag anzeigen
    Roger Köppel. Im Vergleich zu ihm wirkt Mörgeli direkt sympathisch.
    Ich glaube Köppel hat gerade eine schwere Phase so mental und so. Ich glaube zuviel Bundesbern bekommt nicht, der eine lösts mit Kokain (wie geht's eigentlich dem Luzi??) der andere furzt lauwarmen Scheiss. Bedenklich ...
    FC Basel - Rasenmeister 2007

  2. #1952
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.12.2004
    Ort
    Berner Exil
    Beiträge
    312

    Standard

    Zitat Zitat von Brit Beitrag anzeigen
    Ich erlaube mir hier mal ein paar Zitate, die mir diesbezüglich immer in den Sinn kommen...

    .../...

    ...und bevor mir einer rumheult wegen Nazi-Keule: ja diese "Tricks" werden von allen Sorten politischer Strömungen gebraucht. Bei der SVP sind es die immer bösen Ausländer und EU (eigentlich auch nur eine Art Ausländer), bei Linken halt eher Reiche/etablierte Eliten/Kapitalismus.
    Ich lese hier so vor mich hin, komme zu deinem Beitrag, lese und denke mir: "Der zitiert jetzt aber nicht wirklich auch Onkel Adolfs Lektüre? - Der zitiert wirklich Onkel Adolf?"
    Leider hatte er was politische Propaganda anging damals wie auch heute recht.
    FC Basel - Rasenmeister 2007

  3. #1953
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.03.2014
    Beiträge
    142

    Standard

    Zitat Zitat von Lusti Beitrag anzeigen
    Ich lese hier so vor mich hin, komme zu deinem Beitrag, lese und denke mir: "Der zitiert jetzt aber nicht wirklich auch Onkel Adolfs Lektüre? - Der zitiert wirklich Onkel Adolf?"
    Leider hatte er was politische Propaganda anging damals wie auch heute recht.
    Was Politmarketing angeht war die NSDAP verdammt gut. Ich finde sie auch immer wieder ein geeignetes Beispiel wenn es darum geht eine umfassende und stringente Corporate Identity zu erklären. Besser ist nur noch die Katholenkirche. Übrigens beide mit schwarzen Uniformen (sind einfach schick...).
    Geändert von Faniella Diwani (04.09.2019 um 13:00 Uhr)

  4. #1954
    Erfahrener Benutzer Avatar von Käppelijoch
    Registriert seit
    08.10.2007
    Ort
    Dorpat
    Beiträge
    6.657
    Heusler.

    Alla sätt är bra utom de dåliga.

    "Zürich ist doppelt so gross wie der Wiener Zentralfriedhof - aber nur halb so lustig."

  5. #1955
    Erfahrener Benutzer Avatar von basler
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    2.647

    Standard

    anderne fake-news vorwärfe während me sälber fake news verbreitet isch die hochi kunscht vom trump:
    https://www.bild.de/politik/trump/po...0116.bild.html
    Carlos Varela: "Heb di Schlitte du huere Schissdrägg"

  6. #1956
    Erfahrener Benutzer Avatar von Bierathlet
    Registriert seit
    25.11.2013
    Ort
    4058
    Beiträge
    2.196

    Standard

    Was reitet den eigentlich in letzter Zeit? Die SVP macht sich mit solchen Köpfen doch absolut unwählbar, bzw. unwählbarer als ohnehin schon.
    Zitat Zitat von Sali Zämme!
    Die Erde ist eine Scheibe. #infotweet

  7. #1957
    Erfahrener Benutzer Avatar von SubComandante
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    /bin/weg
    Beiträge
    6.424

    Standard

    Zitat Zitat von Bierathlet Beitrag anzeigen
    Was reitet den eigentlich in letzter Zeit? Die SVP macht sich mit solchen Köpfen doch absolut unwählbar, bzw. unwählbarer als ohnehin schon.
    Na, man will zumindest den Bodensatz nicht auch noch verlieren. Darum.

  8. #1958
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    2.145

    Standard

    Zitat Zitat von Bierathlet Beitrag anzeigen
    Was reitet den eigentlich in letzter Zeit? Die SVP macht sich mit solchen Köpfen doch absolut unwählbar, bzw. unwählbarer als ohnehin schon.
    Dann wähle den Köppel nicht.
    Von einer Person auf eine ganze Partei zurück zu schliessen ist einfach nur falsch.
    EMBOLO <3

    Sometimes by loosing a Battle, you find a new way of winning the war.
    Ich verneige mich vor User Felipe

  9. #1959
    Erfahrener Benutzer Avatar von Bierathlet
    Registriert seit
    25.11.2013
    Ort
    4058
    Beiträge
    2.196

    Standard

    Zitat Zitat von LordTamtam Beitrag anzeigen
    Dann wähle den Köppel nicht.
    Von einer Person auf eine ganze Partei zurück zu schliessen ist einfach nur falsch.
    Gott sei Dank wohne ich nicht im Kanton Zürich

    Edit: Dass Leute vom Schlag Köppels ungehindert agieren können, spricht leider nicht für den Rest der SVP.
    Zitat Zitat von Sali Zämme!
    Die Erde ist eine Scheibe. #infotweet

  10. #1960
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    2.145

    Standard

    Zitat Zitat von Bierathlet Beitrag anzeigen
    Gott sei Dank wohne ich nicht im Kanton Zürich

    Edit: Dass Leute vom Schlag Köppels ungehindert agieren können, spricht leider nicht für den Rest der SVP.
    Denkst du den Wehrmut der Aargauer SP ist wählbarer als Köppel?
    Oder noch schlimmer --> Maya Graf?
    EMBOLO <3

    Sometimes by loosing a Battle, you find a new way of winning the war.
    Ich verneige mich vor User Felipe

  11. #1961
    Erfahrener Benutzer Avatar von SubComandante
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    /bin/weg
    Beiträge
    6.424

    Standard

    Zitat Zitat von LordTamtam Beitrag anzeigen
    Denkst du den Wehrmut der Aargauer SP ist wählbarer als Köppel?
    Oder noch schlimmer --> Maya Graf?
    Ich bin nicht gefragt. Aber antworte trotzdem zweimal mit einem klarem Ja. Nicht dass ich die sonst wählen würde; aber im Gegensatz zum Köppel ziehen sie die Politik nicht ins völlig Lächerliche.

  12. #1962
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    2.145

    Standard

    Ich korrigier mich schnell, schlimmer als Wehrmut geht eh nicht.
    Antwort: Eigentlich ist keiner der drei genannten zum Politiker wählbar.
    EMBOLO <3

    Sometimes by loosing a Battle, you find a new way of winning the war.
    Ich verneige mich vor User Felipe

  13. #1963
    Erfahrener Benutzer Avatar von SubComandante
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    /bin/weg
    Beiträge
    6.424

    Standard

    Zitat Zitat von LordTamtam Beitrag anzeigen
    Ich korrigier mich schnell, schlimmer als Wehrmut geht eh nicht.
    Antwort: Eigentlich ist keiner der drei genannten zum Politiker wählbar.
    Doch. Sofern man im entsprechenden Kanton ist. Ansonsten muss man halt jemand anderes wählen.

  14. #1964
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.03.2014
    Beiträge
    142

    Standard

    Zitat Zitat von LordTamtam Beitrag anzeigen
    Eigentlich ist keiner der drei genannten zum Politiker wählbar.
    :kratz:

    Wie wählt man jemanden zum Politiker?

  15. #1965
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    2.145

    Standard

    Zitat Zitat von Faniella Diwani Beitrag anzeigen
    :kratz:

    Wie wählt man jemanden zum Politiker?
    :kratz:

    Gute Frage, nächste Frage.

    Zum Thema:
    https://www.20min.ch/schweiz/basel/s...ilbar-17317041
    Ständeratskandidatin hält Homosexualität für heilbar
    EMBOLO <3

    Sometimes by loosing a Battle, you find a new way of winning the war.
    Ich verneige mich vor User Felipe

  16. #1966
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.03.2014
    Beiträge
    142

    Standard

    Zitat Zitat von LordTamtam Beitrag anzeigen
    Zum Thema:
    https://www.20min.ch/schweiz/basel/s...ilbar-17317041
    Ständeratskandidatin hält Homosexualität für heilbar
    Diese Christlamistin hatten wir gestern schon.

  17. #1967
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.12.2004
    Ort
    Berner Exil
    Beiträge
    312

    Standard

    Zitat Zitat von LordTamtam Beitrag anzeigen
    Zum Thema:
    https://www.20min.ch/schweiz/basel/s...ilbar-17317041
    Ständeratskandidatin hält Homosexualität für heilbar
    Sowas lässt mich immer sprachlos zurück. Somit müsste es ja auch umgekehrt möglich sein, einen heterosexuellen zu einem homosexuellen zu machen. Ist doch alles eine Frage der Einstellung, nicht?
    Was wirklich therapierbar wäre ist deren Glauben. Deren fehlgezündete Mustererkennung und halbgare Interpretation der realen Welt zugunsten eines transzendenten Wesens von welchem sie noch nie direkt etwas gehört haben.

    Was ist aus der Liebe für alle geschöpfe Gottes geworden? Was aus der bedingungslosen Zuneigung? War wohl alles ein Fake ...
    FC Basel - Rasenmeister 2007

  18. #1968
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    4.460

    Standard

    Zitat Zitat von LordTamtam Beitrag anzeigen
    :kratz:

    Gute Frage, nächste Frage.

    Zum Thema:
    https://www.20min.ch/schweiz/basel/s...ilbar-17317041
    Ständeratskandidatin hält Homosexualität für heilbar
    Dänk nid dass die kranket heilbar isch.

    Sunscht gäbs jo keini schwuchtle.

    Armi sieche sinns. Wie drogeabhängigi
    CR7 Fanboy

  19. #1969
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.06.2017
    Beiträge
    499

    Standard

    Zitat Zitat von Lusti Beitrag anzeigen
    Sowas lässt mich immer sprachlos zurück. Somit müsste es ja auch umgekehrt möglich sein, einen heterosexuellen zu einem homosexuellen zu machen. Ist doch alles eine Frage der Einstellung, nicht?
    Was wirklich therapierbar wäre ist deren Glauben. Deren fehlgezündete Mustererkennung und halbgare Interpretation der realen Welt zugunsten eines transzendenten Wesens von welchem sie noch nie direkt etwas gehört haben.

    Was ist aus der Liebe für alle geschöpfe Gottes geworden? Was aus der bedingungslosen Zuneigung? War wohl alles ein Fake ...
    Klar, Rodrigo Duterte: "Ich war schwul und wurde später geheilt"

    Aber ernsthaft, ich glaube nicht, dass die sexuellen Vorlieben angeboren sind - da spielt natürlich sehr viel Einstellung, Erziehung, Umfeld usw. mit.

  20. #1970
    Erfahrener Benutzer Avatar von händsche
    Registriert seit
    13.08.2008
    Beiträge
    768

    Standard

    Zitat Zitat von fcbblog.ch Beitrag anzeigen
    Klar, Rodrigo Duterte: "Ich war schwul und wurde später geheilt"

    Aber ernsthaft, ich glaube nicht, dass die sexuellen Vorlieben angeboren sind - da spielt natürlich sehr viel Einstellung, Erziehung, Umfeld usw. mit.
    Homosexualität gibt es auch im Tierreich. Wie ist dann "die Einstellung, Erziehung, Umfeld usw." von einem Homosexuellen Delphin im vergleich zu einem heterosexuellen?

  21. #1971
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    17.04.2011
    Beiträge
    2.067

    Standard

    Zitat Zitat von fcbblog.ch Beitrag anzeigen

    Aber ernsthaft, ich glaube nicht, dass die sexuellen Vorlieben angeboren sind - da spielt natürlich sehr viel Einstellung, Erziehung, Umfeld usw. mit.
    wow

  22. #1972
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.04.2011
    Beiträge
    3.224

    Standard

    Zitat Zitat von LordTamtam Beitrag anzeigen
    :kratz:

    Gute Frage, nächste Frage.

    Zum Thema:
    https://www.20min.ch/schweiz/basel/s...ilbar-17317041
    Ständeratskandidatin hält Homosexualität für heilbar
    Heilbar? Als ob es eine Krankheit wäre.


    Heuchlerische Christen.

  23. #1973
    Erfahrener Benutzer Avatar von Taratonga
    Registriert seit
    08.12.2004
    Ort
    BE
    Beiträge
    2.971

    Standard

    Zitat Zitat von rhybrugg Beitrag anzeigen
    Heilbar? Als ob es eine Krankheit wäre.


    Heuchlerische Christen.
    Darum hat ers ja gepostet

  24. #1974

  25. #1975
    Erfahrener Benutzer Avatar von Konter
    Registriert seit
    16.05.2014
    Beiträge
    4.081

    Standard

    Zitat Zitat von fcbblog.ch Beitrag anzeigen

    Aber ernsthaft, ich glaube nicht, dass die sexuellen Vorlieben angeboren sind - da spielt natürlich sehr viel Einstellung, Erziehung, Umfeld usw. mit.
    Und kannst du vielleicht auch erläutern inwiefern Umfeld und Erziehung einen Einfluss haben auf die sexuelle Ausrichtung?

  26. #1976
    Erfahrener Benutzer Avatar von hemmliglunggi
    Registriert seit
    27.04.2011
    Beiträge
    273

    Standard

    Zitat Zitat von Waldfest Beitrag anzeigen
    Hey, der Sräd hier heisst " Der lächerlichste Politiker". Einzahl! Bei deinem Link sind's grad so viele, die sich um diesen Titel bewerben, dass ich mich nicht entscheiden kann
    „Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.“

  27. #1977
    Erfahrener Benutzer Avatar von Yazid
    Registriert seit
    11.07.2006
    Beiträge
    3.313

    Standard

    Zitat Zitat von Konter Beitrag anzeigen
    Und kannst du vielleicht auch erläutern inwiefern Umfeld und Erziehung einen Einfluss haben auf die sexuelle Ausrichtung?
    Ja, das nähme mich auch wunder... "Einstellung" bitte nicht vergessen!

  28. #1978
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.12.2004
    Ort
    Berner Exil
    Beiträge
    312

    Standard

    Zitat Zitat von fcbblog.ch Beitrag anzeigen
    Klar, Rodrigo Duterte: "Ich war schwul und wurde später geheilt"

    Aber ernsthaft, ich glaube nicht, dass die sexuellen Vorlieben angeboren sind - da spielt natürlich sehr viel Einstellung, Erziehung, Umfeld usw. mit.
    Grundsätzlich ist diese Frage wissenschaftlich noch nicht beantwortet. Im Tierreich gibt es 1700 Tierarten welche nachweislich auch homosexuelle Exemplare aufweisen, andere Tierarten weisen unter gewissen Umständen homosexuelles Verhalten auf, gewissen vollführen einfach den Sexualakt mit gleichgeschlechtlichen Partnern. Löwenmännchen demonstrieren und sichern damit Loyalität, bei Giraffenbullen ist die Ursache nicht im Verhalten nachweisbar, die einfachste Erklärung ist, sie tun es einfach aus Spass und um den Sexualtrieb zu befriedigen.

    Ein allgemeines Muster ist aber trotzdem erkennbar. Je sozialer eine Art ist (z.B. am Herdenverhalten erkennbar) und je intelligenter eine Art ist, desto häufiger ist das auftreten homosexueller Exemplare. Wir als Menschen welche sehr soziale, intelligente Wesen sind haben deswegen auch die höchste "Dichte" an Homosexualität. Exemplarisch steht dafür die Homosexualität unter Frauen, welche im Tierreich selten vorhanden ist. Somit kann man schlussfolgern, dass das Auftreten und die Häufigkeit der Homosexualität wohl eine Eigenschaft der Natur ist. Soweit die Homosexualität der Art mehr nützt als schadet "korrigiert" die Natur das nicht. Wobei mit korrigieren um Kontext zur Natur niemals ein bewusster Vorgang gemeint ist. Vereinfacht gesagt: Ob jetzt ein Giraffenbulle einen anderen besteigt ist der Natur scheissegal, solange er auch die Giraffenkuh besteigt und es dadurch Nachwuchs gibt.

    Statistiken aus westlichen Ländern zeigen zum Beispiel, das die Homphilierate bei Brüderpaaren beim zweitgebohrenen Signifikant höher ist (ca. 3-5%). Das könnte ein Hinweis darauf sein, dass das Umfeld durch einen grösseren Bruder ein anderes ist. Somit kann Einstellung, Erziehung und das Umfeld als verstärkende oder verminderne Faktoren nicht ausgeschlossen werden. Ob sie jedoch ursächlich und damit kontrollierbar sind ist keineswegs bewiesen und würden oberen Aussagen widersprechen. Gerade Untersuchungen der infantilen Sexualität (also des sexuellen Verhaltens von 0 - 12 Jahren) zeigen auf, dass Anzeichen der sexuelle Neigungen durchaus bereits mit 2-3 Jahren (anale Phase) erkennbar aber nicht schlüssig sind, das heisst man könnte daraus statistische Tendenzen ablesen. (by the way: nicht dadurch das der Junge mit Puppen spielt ...)

    Aber diese Diskussion ist dahingehend problematisch, dass selbst wenn es Faktoren, Methoden und Anzeichen für eine solche Neigung geben sollte, wesshalb sollte man trotzdem diese Menschen "umpolen" wollen? Man könnte jetzt argumentieren dass man dadurch auch Pädophilie erkennen und früh heilen könnte. Lustigerweise wird die sexuelle Disfunktion speziell der Pädophilie selten in die Wiege gelegt und mehrheitlich durch physischen und psychischen Missbrauch "entwickelt". Klinische Psychiater sprechen von 90 - 95% der Fälle, bei welchen abartige sexuelle Neigungen (meist einhergehend mit einem Machtgefälle) auf Missbrauch während der Phase der infantilen Sexualität zurückzuführen sind ...
    FC Basel - Rasenmeister 2007

  29. #1979
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.12.2014
    Ort
    Thun
    Beiträge
    196

    Standard

    Zitat Zitat von Lusti Beitrag anzeigen
    Ich lese hier so vor mich hin, komme zu deinem Beitrag, lese und denke mir: "Der zitiert jetzt aber nicht wirklich auch Onkel Adolfs Lektüre? - Der zitiert wirklich Onkel Adolf?"
    Leider hatte er was politische Propaganda anging damals wie auch heute recht.
    Haha, ja ich bin mal per Zufall bei einer Wikipedia-Recherche zu Nazi-Propaganda über diese Zitate gestolpert und fand sie schockierend aktuell. Gerade die SVP bedient ständig den Narrativ "an allem schuld sind die Ausländer". Ich verfolge auf Facebook so ziemlich alle grösseren Parteien am Rande um ein wenig aus der "Blase" herausblicken zu können. Dabei beobachte ich, dass es diese Tendenz der ständigen Wiederholung zwar bei allen gibt, aber nirgends ist es so einseitig und durchdringend wie bei der SVP. Da wundert es einen auch nicht, wenn man immer wieder bei Blick oder 20Minuten Kommentare liest, in denen Leute bei völlig unverwandten Themen auf die Ausländer zeigen. Im Kopf der Menschen ist es leider, im Gegensatz zur Realität, so, dass Dinge offenbar wahrer werden, je mehr man sie wiederholt. Ein weiteres Beispiel hierfür sind die unsäglichen antisemitischen Verschwörungstheorien, die schon seit Jahrhunderten ständig neu aufgekocht werden und heutzutage im Internet in x-Versionen herumschwirren (oft noch etwas umformuliert damit die halbwegs Skeptischen sie nicht auf den ersten Blick als solche erkennen). Habe mich jetzt gerade ein wenig in Rage geschrieben, aber die Verschwörungsdeppen gehen mir ordentlich auf den Keks.

    Daher zur Aufklärung an alle, falls ihr es nicht selber schon wisst: Alles was irgendwie eine Weltverschwörung suggeriert ist absoluter Mumpitz. Wenn ihr den Begriff Illuminati, Bilderberger Konferenz und/oder Rotschilds lest/hört, seid ihr wahrscheinlich dabei euch Bullshit reinzuziehen. Auch sehr hilfreich ist es, sich mal diesen Wikipedia-Artikel über eine dieser nachweislich falschen Verschwörungstheorien reinzuziehen, welche schon seit über 100 Jahren ständig wiedergekäut wird: https://de.wikipedia.org/wiki/Protok...eisen_von_Zion
    --> Wenn euch Inhalte/Narrative davon aus irgendwelchen schrägen Youtube-Videos oder sonstigen Ecken des Internets bekannt vorkommen, so ist das kein Zufall, sondern ein Hinweis dafür wie hartnäckig sich solche Märchen leider halten und verbreiten.

    Zitat Zitat von ScoUtd Beitrag anzeigen
    Dänk nid dass die kranket heilbar isch.

    Sunscht gäbs jo keini schwuchtle.

    Armi sieche sinns. Wie drogeabhängigi
    Bei dir habe ich allmählich das Gefühl, dass du selber ein verkappter Homosexueller bist (evtl. mit einer Vorliebe für Cristiano Ronaldo? ). Entweder das oder du wurdest als Kind sexuell misshandelt und denkst das Schwule und Pädophile das Gleiche sind. Wobei wir wieder beim Thema "Irrglaube der sich hartnäckig hält" wären. Jedenfalls gute Besserung für deine ganz eigene Krankheit

    End of rant.
    Geändert von Brit (06.09.2019 um 13:40 Uhr)
    Zitat Zitat von Admiral von Schneider Beitrag anzeigen
    Eishockey ist was für degenerierte Bauern, die es nicht zum Fussball geschafft haben.
    Zitat Zitat von HYPNOS Beitrag anzeigen
    [...] Aber es wundert mich nicht, denn Fussball ist zwar ein toller Sport, aber die Protagonisten, die sich darin tummeln, sind oft mühsame Idioten (auf allen Ebenen), von denen man kaum was Gescheites erwarten kann.

  30. #1980
    Erfahrener Benutzer Avatar von Konter
    Registriert seit
    16.05.2014
    Beiträge
    4.081

    Standard

    Zitat Zitat von Brit Beitrag anzeigen
    Haha, ja ich bin mal per Zufall bei einer Wikipedia-Recherche zu Nazi-Propaganda über diese Zitate gestolpert und fand sie schockierend aktuell. Gerade die SVP bedient ständig den Narrativ "an allem schuld sind die Ausländer". Ich verfolge auf Facebook so ziemlich alle grösseren Parteien am Rande um ein wenig aus der "Blase" herausblicken zu können. Dabei beobachte ich, dass es diese Tendenz der ständigen Wiederholung zwar bei allen gibt, aber nirgends ist es so einseitig und durchdringend wie bei der SVP. Da wundert es einen auch nicht, wenn man immer wieder bei Blick oder 20Minuten Kommentare liest, in denen Leute bei völlig unverwandten Themen auf die Ausländer zeigen.
    Ja, originell ist die SVP in diesem Themen sicherlich nicht. Hitler und "Mein Kampf" übrigens auch nicht. Die Ideen und Forderungen in diesem Werk waren alle bereits mehr oder weniger vorhanden. Was Hitler beigesteuert hat war sein Rededuktus, der sich aber wesentlich besser anhört als liest.
    Nid füre Lohn, für d'Region

Seite 66 von 72 ErsteErste ... 16566465666768 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •