Seite 53 von 53 ErsteErste ... 343515253
Ergebnis 1.561 bis 1.575 von 1575

Thema: Der lächerlichste Politiker

  1. #1561
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    02.11.2017
    Beiträge
    249

    Standard

    Kurz macht das kurz und bündig völlig richtig.

  2. #1562
    Erfahrener Benutzer Avatar von Taratonga
    Registriert seit
    08.12.2004
    Ort
    BE
    Beiträge
    2.841

    Standard

    Zitat Zitat von Ronaldo Beitrag anzeigen
    Kurz macht das kurz und bündig völlig richtig.
    was hätte er auch anderes machen können?? Den Hofer nachrücken lassen? Die FPÖ ist heute zu Grabe getragen worden. Dass sich Kurz noch anhören und ansehen musste, wie er von Strache als dunkelhäutige-Teenager-Ficker durch den Dreck gezogen wurde, das war ja das absolut Krasseste was ich jemals von einem Regenten gehört habe. Dicke Post

    ah ja: natürlich waren bei den jugendlichen schwarzen Nutten in Kapstadt auch Drogen im Spiel. Bei solchen Freunden brauchst Du definitiv keine Feinde mehr
    Geändert von Taratonga (19.05.2019 um 00:18 Uhr)

  3. #1563
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    02.11.2017
    Beiträge
    249

    Standard

    Zitat Zitat von Taratonga Beitrag anzeigen
    was hätte er auch anderes machen können?? Den Hofer nachrücken lassen? Die FPÖ ist heute zu Grabe getragen worden. Dass sich Kurz noch anhören und ansehen musste, wie er von Strache als dunkelhäutige-Teenager-Ficker durch den Dreck gezogen wurde, das war ja das absolut Krasseste was ich jemals von einem Regenten gehört habe. Dicke Post

    ah ja: natürlich waren bei den jugendlichen schwarzen Nutten in Kapstadt auch Drogen im Spiel. Bei solchen Freunden brauchst Du definitiv keine Feinde mehr
    Ja schon klar, dass es Kurz so machen muss. Solches Pack gehört definitiv nicht in eine Regierung.

  4. #1564
    Erfahrener Benutzer Avatar von Taratonga
    Registriert seit
    08.12.2004
    Ort
    BE
    Beiträge
    2.841

    Standard

    Zitat Zitat von Ronaldo Beitrag anzeigen
    Ja schon klar, dass es Kurz so machen muss. Solches Pack gehört definitiv nicht in eine Regierung.
    Ich war heute gespannt und habe Straches Pressekonferenz live mitverfolgt. Ich bin davon ausgegangen, dass hier ein ertappter Lump vor Journalisten & TV-Kameras zu Kreuze kriecht und demütig seine Verfehlungen zugibt, aber ich habe mich getäuscht (und wohl nicht nur ich). Da stand ein Mann der sich keiner Schuld bewusst war und zuerst 15 Min über alle anderen Sauhunde, Verräter und ausländische Wahlmanipulatoren herzog, bevor er dann seinen Rücktritt verkündete. Wie arschkalt, verlogen und unverfroren muss man sein, nach all den glasklaren Fakten und eindeutigem Bildmaterial, noch eine grosse Fresse zu führen?

  5. #1565
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    02.11.2017
    Beiträge
    249

    Standard

    Zitat Zitat von Taratonga Beitrag anzeigen
    Ich war heute gespannt und habe Straches Pressekonferenz live mitverfolgt. Ich bin davon ausgegangen, dass hier ein ertappter Lump vor Journalisten & TV-Kameras zu Kreuze kriecht und demütig seine Verfehlungen zugibt, aber ich habe mich getäuscht (und wohl nicht nur ich). Da stand ein Mann der sich keiner Schuld bewusst war und zuerst 15 Min über alle anderen Sauhunde, Verräter und ausländische Wahlmanipulatoren herzog, bevor er dann seinen Rücktritt verkündete. Wie arschkalt, verlogen und unverfroren muss man sein, nach all den glasklaren Fakten und eindeutigem Bildmaterial, noch eine grosse Fresse zu führen?
    Absolut gleicher Meinung.

  6. #1566
    Erfahrener Benutzer Avatar von Käppelijoch
    Registriert seit
    08.10.2007
    Ort
    Dorpat
    Beiträge
    6.134

    Standard

    Ich bin mir nicht sicher, ob die FPÖ nachhaltig unter geht. Irgendwas werden die vielen sehr rechten Wähler ja irgendwann wieder wählen und nicht ewig Nichtwähler sein.

    Das war 2002 schon so. Die FPÖ war 2017 nach den Wahlen wieder dort, wo sie es 1999/2000 war.

    Es wird spannend. Oder werden die richtigen Oppositionsparteien NEOS, Jetzt und Grüne zulegen können?
    Heusler.

    Alla sätt är bra utom de dåliga.

    "Zürich ist doppelt so gross wie der Wiener Zentralfriedhof - aber nur halb so lustig."

  7. #1567
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.03.2014
    Beiträge
    105

    Standard

    Die FPÖ wird es schaffen ihrer Stammwählerschaft eine Dolchstosslegende zusammenzuzimmern. Und ihre Stammwählerschaft wird sie glauben wollen.

    Kurz hat ja bereits angetönt nicht mit der SPÖ zusammen zu können ("kein inhaltlicher Nenner"). Eine Mehrheit kriegt die ÖVP aber bei Neuwahlen sicher nicht. Bleibt noch eine Minderheitsregierung wechselnden Koalitionen der Willigen.

    Nein, Österreich wird die FPÖ nicht los.

  8. #1568
    Erfahrener Benutzer Avatar von jay
    Registriert seit
    11.12.2005
    Beiträge
    1.748

    Standard

    Thomas Grossenbacher

    ich hoff, dass dä bünzli für sini liege-kampagne in de näggste wahle bestroft wird

  9. #1569
    Erfahrener Benutzer Avatar von SubComandante
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    /bin/weg
    Beiträge
    6.153

    Standard

    Zitat Zitat von Faniella Diwani Beitrag anzeigen
    Die FPÖ wird es schaffen ihrer Stammwählerschaft eine Dolchstosslegende zusammenzuzimmern. Und ihre Stammwählerschaft wird sie glauben wollen.

    Kurz hat ja bereits angetönt nicht mit der SPÖ zusammen zu können ("kein inhaltlicher Nenner"). Eine Mehrheit kriegt die ÖVP aber bei Neuwahlen sicher nicht. Bleibt noch eine Minderheitsregierung wechselnden Koalitionen der Willigen.

    Nein, Österreich wird die FPÖ nicht los.
    Die werden wiederkommen. Und wieder wird es kaputtgehen. Ist wohl nun so ein Zyklus. Aber immerhin gehts bei den Ösis auch mal lustig zu im Parlament...


  10. #1570
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.12.2004
    Ort
    Berner Exil
    Beiträge
    282

    Standard

    Zitat Zitat von Faniella Diwani Beitrag anzeigen
    Die FPÖ wird es schaffen ihrer Stammwählerschaft eine Dolchstosslegende zusammenzuzimmern. Und ihre Stammwählerschaft wird sie glauben wollen.
    Kurz hat ja bereits angetönt nicht mit der SPÖ zusammen zu können ("kein inhaltlicher Nenner"). Eine Mehrheit kriegt die ÖVP aber bei Neuwahlen sicher nicht. Bleibt noch eine Minderheitsregierung wechselnden Koalitionen der Willigen.
    Nein, Österreich wird die FPÖ nicht los.
    "Eine Lüge muss nur oft genug wiederholt werden. Dann wird sie geglaubt."
    Völlig richtig. Der Grundstein dieser Legende wurde ja bereits beim Rücktritt gelegt. Das gerade ein Nationalist und selbsternannter Patriot sein Staat meistbietend für ein paar Euro an ausländische "Mächte" verramscht, ist moralischer Bankrott. Die Rücktrittsrede war die Blaupause eines Soziopathen und Narzissten. Selbst wenn die ganze Situation aufgesetzt war, was ändert das daran? Er dachte es sei echt und hat sich so verhalten wie er es getan hat.
    Das ganze trägt die Handschrift von Jan Böhmermann, wohl einem der letzten wirklichen echten Investigativjournalisten. Und ich liebe ihn dafür.
    FC Basel - Rasenmeister 2007

  11. #1571
    Erfahrener Benutzer Avatar von Käppelijoch
    Registriert seit
    08.10.2007
    Ort
    Dorpat
    Beiträge
    6.134

    Standard

    Oppositionsbank - Regierungsbank - Anklagebank. Der ewige österreichische Rechtspopulistenkreislauf.

    Was ich mir vorstellen kann - aber immermit dem ABER, dass bis zu den Wahlen noch sehr viel passieren kann. Vor allem ab Mittwoch gem. Jan Böhmermann (http://dotheyknowitseurope.eu/ - Das Video vom Freitag war wohl erst der Anfang) / Stand heute 20.05. 14:25:

    ÖVP wird um etwa 36% zu liegen kommen.
    SPÖ wohl leichte Zugewinne auf ca. 26%
    FPÖ 12-16%
    NEOS 12-14%
    Grüne/JETZT ca. 8%
    Geändert von Käppelijoch (20.05.2019 um 13:30 Uhr)
    Heusler.

    Alla sätt är bra utom de dåliga.

    "Zürich ist doppelt so gross wie der Wiener Zentralfriedhof - aber nur halb so lustig."

  12. #1572
    Erfahrener Benutzer Avatar von Somnium
    Registriert seit
    13.12.2004
    Ort
    Bebbihausen
    Beiträge
    710

    Standard

    Zitat Zitat von Lusti Beitrag anzeigen
    "Eine Lüge muss nur oft genug wiederholt werden. Dann wird sie geglaubt."
    Völlig richtig. Der Grundstein dieser Legende wurde ja bereits beim Rücktritt gelegt. Das gerade ein Nationalist und selbsternannter Patriot sein Staat meistbietend für ein paar Euro an ausländische "Mächte" verramscht, ist moralischer Bankrott. Die Rücktrittsrede war die Blaupause eines Soziopathen und Narzissten. Selbst wenn die ganze Situation aufgesetzt war, was ändert das daran? Er dachte es sei echt und hat sich so verhalten wie er es getan hat.
    Das ganze trägt die Handschrift von Jan Böhmermann, wohl einem der letzten wirklichen echten Investigativjournalisten. Und ich liebe ihn dafür.
    Das mit der Lüge passiert auch in der Schweiz immer wieder und vor allem immer öfters. Und die Medien machen sich mitschuldig, weil sie aufgehört haben, die Fakten in den Mittelpunkt zu stellen. Lügen bringen Klicks, Fakten nicht. Und ganz vorne mit dabei: SRF.

    Böhmermann IST seit Jahren der Aufrechte in einem moralisch verkommenen Biotop.
    "Die Welt ist ohne Sprache. Sprachlos würde auch, wer sie verstünde."
    Gustav Landauer, Anarchist und Revolutionär, 1870 - 1919

    "Stell dir vor, es ist möglich und keiner kriegts hin." (Milliarden)


    ---- NUNC EST BIBENDUM! ----

  13. #1573
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.12.2004
    Ort
    Berner Exil
    Beiträge
    282

    Standard

    Zitat Zitat von Somnium Beitrag anzeigen
    Das mit der Lüge passiert auch in der Schweiz immer wieder und vor allem immer öfters. Und die Medien machen sich mitschuldig, weil sie aufgehört haben, die Fakten in den Mittelpunkt zu stellen. Lügen bringen Klicks, Fakten nicht. Und ganz vorne mit dabei: SRF.

    Böhmermann IST seit Jahren der Aufrechte in einem moralisch verkommenen Biotop.
    Ist leider so. Vielfach hat es damit zu tun, dass die Medien einander einfach abschreiben. Welche Zeitung/welcher Fernsehsender leistet sich heute noch den Luxus von guten Journalismus. Damit meine ich das widergeben von Fakten als recherchiertes, untermauertes und belegebares Objekt und das klare deklarieren von persönlicher Meinung als ... ja genau, als persönliche Meinung. Und ich gebe dir auch Recht, dass das SRF einen klaren Auftrag hätte und dass dieser üppig dotierte Auftrag immer wie seltener ausgeführt wird.
    Das auch guter Journalismus klicks erhalten kann, ist immer noch gegeben. Aber es verleitet einfach, wenn man mit wenig Aufwand seine clicks bekommt. Es ist aber auch die Schuld des Konsumenten/Inserenten. Ich bekomme immer wieder Angebote für Online-Werbung bei Zeitungen oder News-Aggregatoren. Immer sind dort die Views-per-Month ein Thema, es existieren aber keine Informationen z.B. über den Verbleib auf einer Seite. Ich kann mit google-Analytics z.B. recht einfach feststellen, ob ein Benutzer länger auf meiner Seite bleibt, ob er die Artikel wirklich liest, ob er weitere Artikel besucht und liest. Diese Informationen sind nicht so komplex, als dass man sie nicht ebenso einfach darstellen könnte wie Views-per-Month. Man will es aber nicht, den clickbait hat den Nachteil, dass man zwar "page landings" generiert, qualitativ sind diese aber eher schlecht. Interessanterweise weisen jene Medien ihre Qualität aus, welche auch Qualitativ guten Inhalt bereitstellen.
    FC Basel - Rasenmeister 2007

  14. #1574
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.03.2014
    Beiträge
    105

    Standard

    Die Onlinemedien habe mit ihrer Beschleunigung einiges verschlimmert. Wer sauber recherchiert statt Fehler korrigiert hat den Primeur verloren. Da rutscht dann schon mal die eine oder andere Falschmeldung durch.

  15. #1575
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.03.2014
    Beiträge
    105

    Standard

    Zitat Zitat von Faniella Diwani Beitrag anzeigen
    Die Onlinemedien habe mit ihrer Beschleunigung einiges verschlimmert. Wer sauber recherchiert statt Fehler korrigiert hat den Primeur verloren. Da rutscht dann schon mal die eine oder andere Falschmeldung durch.
    Hier mal ein Echtzeitbeispiel für meine These. Lieber korrigieren als recherchieren.

    https://www.watson.ch/schweiz/sport/...rn-verpruegelt
    Zitat Zitat von Watson
    In der ursprünglichen Version dieses Artikels entstand der Eindruck, Frosch habe den Böller gezündet, der zur Schlägerei geführt hatte. Mittlerweile widersprechen mehrere Augenzeugen und er selbst dieser Darstellung.
    Die andere Frage ist: Auf Frosch losgehen.... Welche Vollpfosten sind so respektlos? Aber das hier ist der falsche Faden für diese Frage. Gehört wohl eher in den Hass-Thread.
    Geändert von Faniella Diwani (20.05.2019 um 15:31 Uhr)

Seite 53 von 53 ErsteErste ... 343515253

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •