Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: "Faire Kleidung" zu fairen Preisen in Basel - Wo?

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    11.12.2004
    Ort
    Muttenz
    Beiträge
    89

    Standard "Faire Kleidung" zu fairen Preisen in Basel - Wo?

    Hallo FcbForum

    Me seht immerwieder Reportage über Läde wie Primark, H&M, Zara usw. wo ufzeige unter was für unmenschliche Bedingige Textilware hergstellt wärde. Jetzt mini frog: Wo gits in Basel Läde wo Kleidig abiete wo ebbe nit unter unmenschliche Bedingige hergstellt worde sin und Priise okay sin? Und was au nit grad unwichtig isch: Welli Läde verkaufe alles Textilie wo au de Umwält Faktor berücksichtigt wird - Stichwort: Bio Baumwulle etc.

    Viele Dank im Vorus für euri Antworte

    Gruess il_mister
    no al calcio moderno!

  2. #2
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    29.06.2011
    Beiträge
    0

    Standard

    Es git dr Fair Fashion Guide vo de EvB. Dört stoht, welli Kettene eher fair und welli eher nid so fair produziere...
    http://www.evb.ch/kampagnen-aktionen/fairfashion2014/

    Spontan in Sinn kunnt mr do no Tarzan am Spaalebärg. Zuedäm het au Esprit teilwiis sache wo Bio Baumwulle händ. Aber nid so viel...
    Was ich no e cooli und fairi Marke find, isch Armed Angels.

    Allerdings weissi nid, wo me das do, usser im Online Shop, bekunnt: http://www.armedangels.de/

  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    11.12.2004
    Ort
    Muttenz
    Beiträge
    89

    Standard

    lut http://www.thelabelfinder.ch/armedan...=schweiz&cc=CH füehrt dr Globus Armedangels, messi für de tipp vo dere marke.

    wie gsehts bi anderne de anderne us, sust no tipps vo läde und markene?
    no al calcio moderno!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von Pro Sportchef bim FCB
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Im Exil (Bern)
    Beiträge
    4.815

    Standard

    Coop (Pfauen) hat die Naturaline Linie:
    http://www.coop.ch/pb/site/common2/n...Lde/index.html
    Ich lasse mir meine Meinung nicht durch Fakten kaputt machen!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Avatar von SubComandante
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    /bin/weg
    Beiträge
    6.424

    Standard

    Wie steht es bezüglich "Feier Kleidung" mit dem Punkt der geplanten Obsoleszenz? Bekommt man dann auch Produkte, die ohne auskommen? Also, nicht den H&M Effekt, dass ein T-Shirt nach ein paar Waschgängen ein anderes ist und dann noch plötzlich ein Loch im Bereich der Achsenhöhlen hat?

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Avatar von Soriak
    Registriert seit
    15.12.2004
    Ort
    NYC
    Beiträge
    372

    Standard

    Billige Kleidung kaufen und die Differenz via www.givedirectly.org an Leute mit geringem Einkommen in Entwicklungslaendern auszahlen. Evaluierungen haben gezeigt, dass die Empfaenger dieser Organisation so langzeitige Investitionen taetigen koennen (Bildung der Kinder, Reparatur des Daches, etc).

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Avatar von Sean Lionn
    Registriert seit
    17.04.2011
    Beiträge
    1.472

    Standard

    Eine Frage des Vertrauens:

    «In den 1980er-Jahren war es noch ein Lebensziel, so viel zu arbeiten, dass man eines Tages nicht mehr arbeiten muss. Dieser Tag ist längst eingetreten, aber mit der Arbeit aufgehört hat niemand.»
    Franzobel

  8. #8
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    12.07.2019
    Beiträge
    1

    Standard

    Der einfachste Weg ist einfach seine Kleidung länger zu tragen und nicht jeden albernen trend mitzumachen. Oft wird Kleidung ausgetauscht weil weil sie nicht mehr modisch ist. Ansonsten kann ich den Naked Store in Basel empfehlen die produzieren unter dem Fairtrade Zertifikat. Unter den verschiedenen Fairtrade Zertifikaten gibt es aber erhebliche Unterschiede. Vor dem Kauf neuer Kleidung würde ich mich bei https://fairtradebiokleidung.com/ über die Fairtrade Siegel informieren.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Avatar von Käppelijoch
    Registriert seit
    08.10.2007
    Ort
    Dorpat
    Beiträge
    6.657

    Standard

    Zitat Zitat von nikone Beitrag anzeigen
    Der einfachste Weg ist einfach seine Kleidung länger zu tragen und nicht jeden albernen trend mitzumachen. Oft wird Kleidung ausgetauscht weil weil sie nicht mehr modisch ist. Ansonsten kann ich den Naked Store in Basel empfehlen die produzieren unter dem Fairtrade Zertifikat. Unter den verschiedenen Fairtrade Zertifikaten gibt es aber erhebliche Unterschiede. Vor dem Kauf neuer Kleidung würde ich mich bei https://fairtradebiokleidung.com/ über die Fairtrade Siegel informieren.
    Du hast als ersten Beitrag einen Thread von 2014 herausgeholt? Ich lach mich schlapp!
    Heusler.

    Alla sätt är bra utom de dåliga.

    "Zürich ist doppelt so gross wie der Wiener Zentralfriedhof - aber nur halb so lustig."

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    08.09.2018
    Beiträge
    668

    Standard

    Zitat Zitat von nikone Beitrag anzeigen
    Der einfachste Weg ist einfach seine Kleidung länger zu tragen und nicht jeden albernen trend mitzumachen. Oft wird Kleidung ausgetauscht weil weil sie nicht mehr modisch ist. Ansonsten kann ich den Naked Store in Basel empfehlen die produzieren unter dem Fairtrade Zertifikat. Unter den verschiedenen Fairtrade Zertifikaten gibt es aber erhebliche Unterschiede. Vor dem Kauf neuer Kleidung würde ich mich bei https://fairtradebiokleidung.com/ über die Fairtrade Siegel informieren.
    Den Beitrag muss man erst mal finden

    Wenn du jedesmal für einen Beitrag einen solchen Aufwand machst, werden wir viel Freude an Dir im Forum haben.

    In diesem Sinne: Merci für den Tipp und herzlich willkommen im Forum!

  11. #11
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    12.07.2019
    Beiträge
    1

    Standard

    Hahaha ich werde nicht jeden alten Beitrag kommentieren keine Sorge. Ich habe mir nur den Aufwand gemacht weil ich endlich auch meinen Sohn dazu gebracht habe sich von H&M ZARA abzuwenden. Mir ist es wichtig, dass Fairtrade Mode weg von dem "Öko" oder "Hippie" Image kommt. Und solche Läden wie NAKED oder Armed Angels machen einen super Job und trage dazu bei, dass auch Junge Leute sich für Faire Mode interessieren.

  12. #12
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.03.2014
    Beiträge
    142

    Standard

    Ich kaufe meine Hemden schon länger beim Brienzer. Kosten zwar ein bizzeli, sind aber immer noch billiger als Markenware aus dem "besseren" Sweatshop. Und sie sind irgendwo im Oberland genäht. Bis die ihren Weg von Alltag via Garten/Schlafhemd bis zum Putzlappen gemacht haben dauert es jeweils Jahre.

    OK. Modisch sind sie nicht.

  13. #13
    Erfahrener Benutzer Avatar von kogokg
    Registriert seit
    04.03.2006
    Beiträge
    461

    Standard

    Zitat Zitat von nikone Beitrag anzeigen
    Der einfachste Weg ist einfach seine Kleidung länger zu tragen und nicht jeden albernen trend mitzumachen. Oft wird Kleidung ausgetauscht weil weil sie nicht mehr modisch ist. Ansonsten kann ich den Naked Store in Basel empfehlen die produzieren unter dem Fairtrade Zertifikat. Unter den verschiedenen Fairtrade Zertifikaten gibt es aber erhebliche Unterschiede. Vor dem Kauf neuer Kleidung würde ich mich bei https://fairtradebiokleidung.com/ über die Fairtrade Siegel informieren.

    Absolut. Und zudem kommen alte Kleider früher oder später wieder in Mode. Aber auch dann muss es natürlich neu sein. Wozu alte Metalshirts gratis annehmen, wenn man diese Retro neu kaufen kann


    PS:Was sind faire Preise? Heute wollen alle fair und lokal produzierte Produkte kaufen aber nicht den (meist gerechtfertigten) Preis dafür bezahlen. Was bleibt ist ein riesen BlaBla und ein Einkauf bei Aladdin Express oder wie dieser Chinese heisst.

  14. #14
    Erfahrener Benutzer Avatar von Domingo
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    Oberwil BL/C3
    Beiträge
    6.882

    Standard

    War auch mein Gedanke als ich den Threadtitel las. Fairness kostet.

    1. Ich trage Kleider laaaaange...
    2. Ich kaufe lieber Qualität statt viel ein...

    Für mich selbst habe ich da zwar noch nie gekauft, aber meine bessere Hälfte ist sehr zufrieden mit dem UNICA an der Marktgasse, aber klar. Man könnte drei Teile woanders kaufen für den Preis. Nur hält das Teurere eben auch länger.
    Wenn Du redest, muss Deine Rede besser sein, als es Dein Schweigen gewesen wäre

    Lizenzierung meiner Beiträge: Alle Rechte vorbehalten - Domingo 2004 bis 2019

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •