Seite 11 von 13 ErsteErste ... 910111213 LetzteLetzte
Ergebnis 301 bis 330 von 378

Thema: Jetzt gohts aber ab!!!

  1. #301
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.07.2016
    Beiträge
    715

    Standard

    Zitat Zitat von SubComandante Beitrag anzeigen
    Goldlust: +1
    Das heisst "Goldust" und ist ein WWE-Gimmick des amerikanischen Profi-Wrestler Dustin Rhodes (AEW) u.a. Sohn des legänderen Dusty Rhodes.

  2. #302
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.07.2016
    Beiträge
    715

    Standard

    Welche Triebkräfte sind für die Verfolgung verantwortlich?

    Islamische Unterdrückung: Der schiitische Islam ist die offizielle Staatsreligion. Alle Gesetze müssen mit der offiziellen Auslegung der Scharia übereinstimmen.

    Diktatorische Paranoia: Der unbedingte Wille zum Machterhalt zielt darauf ab, die Werte der Islamischen Revolution von 1979 zu beschützen. Das Christentum gilt als verwerflicher westlicher Einfluss und als ständige Bedrohung der islamischen Identität der Republik.

    Von wem geht die Verfolgung aus?

    Das iranische Regime versucht aktiv, den Einfluss des schiitischen Islam zu erweitern. Dagegen betrachtet die Regierung Christen und andere Minderheiten als ernsthafte Bedrohung. Obwohl manchmal davon berichtet wird, wie Familien und Gemeinschaften auf ehemalige Muslime, die den christlichen Glauben angenommen haben, Druck ausüben, ist die iranische Gesellschaft viel weniger fanatisch als die Staatsführung.

    Wie äußert sich die Verfolgung?

    Muslime, die den christlichen Glauben angenommen haben, tragen die Hauptlast der Verfolgung – insbesondere durch die Regierung und in einem geringeren Ausmaß durch ihre Familien und die Gesellschaft. In diesen Christen muslimischer Herkunft sieht die Regierung einen Versuch westlicher Länder, den Islam und die islamische Regierung des Iran zu untergraben. Leiter von Gruppen solcher christlichen Konvertiten wurden verhaftet, vor Gericht gestellt und wegen „Verbrechen gegen die nationale Sicherheit“ zu langen Haftstrafen verurteilt. Die traditionellen armenischen und assyrischen Kirchen sind zwar durch den Staat anerkannt und geschützt, ihre Mitglieder werden aber als Bürger zweiter Klasse behandelt. Ihnen ist der Kontakt mit (Farsi-sprachigen) Christen muslimischer Herkunft verboten, ihre Gottesdienste dürfen diese Konvertiten nicht besuchen.

    Beispiele aus dem aktuellen BerichtszeitraumIm Berichtszeitraum des WVI 2019 wurden mindestens 67 Christen verhaftet. Viele Christen, besonders Christen mit muslimischem Hintergrund, wurden vor Gericht gestellt und zu langen Gefängnisstrafen verurteilt. Andere warten noch auf ihren Prozess. Ihre Familien sind während dieser Zeit öffentlichen Demütigungen ausgesetzt.Mehrere Hauskirchen wurden während des Berichtszeitraums durchsucht. Die meisten von ihnen können nicht weiter als Hauskirche fungieren.Berichten zufolge werden Frauen oder Mädchen, die an Gottesdiensten von Hauskirchen teilnehmen, von Sicherheitsbehörden bei ihren Eltern gemeldet und behauptet, sie hätten Umgang mit Männern in einer unangemessenen Weise gehabt. Unverheiratete Frauen öffentlich anzuprangern ist ein wirksames Mittel, um ihren Ruf und sozialen Status zu schädigen. Dies gilt insbesondere für konservativ geprägte Gebiete.

    Quelle: Open Doors

  3. #303
    Erfahrener Benutzer Avatar von Goldust
    Registriert seit
    22.11.2007
    Beiträge
    1.204

    Standard

    Zitat Zitat von Käppelijoch Beitrag anzeigen
    Mich nervt diese Doppelmoral, dass man den Saudis sogar einen staatlichen Auftragsmord im Ausland durchgehen lässt und beim Iran wegen weniger rotiert.
    oil 'n' dough buddy. oil 'n' dough

  4. #304
    Erfahrener Benutzer Avatar von Käppelijoch
    Registriert seit
    08.10.2007
    Ort
    Dorpat
    Beiträge
    6.854

    Standard

    Zitat Zitat von Goldust Beitrag anzeigen
    oil 'n' dough buddy. oil 'n' dough
    Ist so. Und die Saudis kaufen brav amerikanische und europäische Waffen ein, um ihren dreckigen Krieg im Jemen weiterzuführen.
    Heusler.

    Alla sätt är bra utom de dåliga.

    "Zürich ist doppelt so gross wie der Wiener Zentralfriedhof - aber nur halb so lustig."

  5. #305
    Erfahrener Benutzer Avatar von Taratonga
    Registriert seit
    08.12.2004
    Ort
    BE
    Beiträge
    3.016

    Standard

    Zitat Zitat von Käppelijoch Beitrag anzeigen
    Ist so. Und die Saudis kaufen brav amerikanische und europäische Waffen ein, um ihren dreckigen Krieg im Jemen weiterzuführen.
    Die Huthi-Rebellen haben 2015 das jemenitische Parlament gewaltsam aufgelöst und das „Revolutionskomitee“ ergriff die Macht über den Jemen. Die Huthis werden von Iran unterstützt (was dieser natürlich seit jeher dementiert...). Dass die Saudis ohne wenn und aber eine menschenverachtende Monarchie ist, muss nicht diskutiert werden. Aber diesen (weiteren) absolut sinnlosen Krieg ausschliesslich den saudischen Affen in die Schuhe zu schieben, greift zu kurz.
    Recht hast Du natürlich mit der Behauptung, dass die Amis nicht unglücklich für diesen Stellvertreterkrieg ist, können sie doch den Saudis weiteres, miliardenschweres Militärgerät verhökern.

  6. #306
    Erfahrener Benutzer Avatar von SubComandante
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    /bin/weg
    Beiträge
    6.514

    Standard

    Zitat Zitat von Taratonga Beitrag anzeigen
    Die Huthi-Rebellen haben 2015 das jemenitische Parlament gewaltsam aufgelöst und das „Revolutionskomitee“ ergriff die Macht über den Jemen. Die Huthis werden von Iran unterstützt (was dieser natürlich seit jeher dementiert...). Dass die Saudis ohne wenn und aber eine menschenverachtende Monarchie ist, muss nicht diskutiert werden. Aber diesen (weiteren) absolut sinnlosen Krieg ausschliesslich den saudischen Affen in die Schuhe zu schieben, greift zu kurz.
    Recht hast Du natürlich mit der Behauptung, dass die Amis nicht unglücklich für diesen Stellvertreterkrieg ist, können sie doch den Saudis weiteres, miliardenschweres Militärgerät verhökern.
    Der Punkt ist wohl einfach, dass der Krieg in Jemen stattfindet und nicht der Jemen in Saudi Arabien einmarschiert ist. Ein kleiner, subtiler Unterschied.

  7. #307
    Erfahrener Benutzer Avatar von Taratonga
    Registriert seit
    08.12.2004
    Ort
    BE
    Beiträge
    3.016

    Standard

    Zitat Zitat von SubComandante Beitrag anzeigen
    Der Punkt ist wohl einfach, dass der Krieg in Jemen stattfindet und nicht der Jemen in Saudi Arabien einmarschiert ist. Ein kleiner, subtiler Unterschied.
    Ein weiteter Stv-Krieg des Iran in der Region. Iran mischt an vielen Fronten aktiv und aggressiv mit, will die Geschehen aber möglichst weit weg von den eigenen Staatsgrenzen, aber dennoch hier und dort möglichst viel Einfluss nehmen.

  8. #308
    Erfahrener Benutzer Avatar von Taratonga
    Registriert seit
    08.12.2004
    Ort
    BE
    Beiträge
    3.016

    Standard

    Trump will Nahen Osten in die NATO aufnehmen!!

    https://www.welt.de/politik/ausland/...aufnehmen.html

  9. #309
    Erfahrener Benutzer Avatar von Taratonga
    Registriert seit
    08.12.2004
    Ort
    BE
    Beiträge
    3.016

    Standard

    @Subcom

    Schade ist Dein Posting schon wieder weg :-) Frag doch mal Deinen Bekannten aus dem Libanon wie er den wachsenden Einfluss des Irans sieht. Die Jugend (nicht nur die) geht dort seit Monaten auf die Strasse um a) eine neue Regierung zu erhalten, sprich sie möchten das korrupte Clansystem weghaben und b) gegen den wachsenden Einfluss der schiitischen Hezbollah und deren Führer Hassan Nasrallah. Die haben auch langsam die Schnauze gestrichen voll.

    Warum ich das Ganze überhaupt erwähne? Es ging in einigen Postings vorhin Richtung "böse Saudis". Ich denke das hält sich die Waage.
    Der IS entstammt ja aus dem Sunnitischen, ergo war ein Soleimani ein Heilsbringer im Kampf gegen den IS... Zwickmühle...beschissene
    Geändert von Taratonga (09.01.2020 um 23:33 Uhr)

  10. #310
    Erfahrener Benutzer Avatar von footbâle
    Registriert seit
    18.12.2004
    Beiträge
    5.727

    Standard

    Zitat Zitat von Käppelijoch Beitrag anzeigen
    Mich nervt diese Doppelmoral, dass man den Saudis sogar einen staatlichen Auftragsmord im Ausland durchgehen lässt und beim Iran wegen weniger rotiert.
    D'accord. Da kommt, wieder mal, das Fressen vor der Moral. Auch das Statement von Goldlust kann ich soweit nachvollziehen.
    Mit Bezug auf die Ereignisse im Iran müsste man sich aber m.E. folgende zwei Fragen stellen:

    1. Will man, dass irgend welche durchgeknallten Mullahs über Massenvernichtungswaffen verfügen, mit denen sie die halbe Welt in Schutt und Asche legen könnten? Geschlossene Frage. Nur Ja oder Nein.
    2. Falls man das nicht will (und ich persönlich will das nicht), wie will man das verhindern, im Dialog mit einer Regierung, deren Diplomatie-Resistenz nachhaltig verbrieft ist?

    Gemeinsame Erklärungen und "scharfe Verurteilungen" à la Merkel und Macron erleiden ein trauriges Schicksal. Sie werden nämlich von den Adressaten sorgfältig gefaltet, in den Abtritt gelegt, und dann wird gepflegt darauf geschissen. Die lachen sich doch halb tot über die Pazifisten in Europa. Wer unsere Werte verteidigen will, der muss auch mal was tun und halt auch mal auf einen Knopf drücken.

    Ich bin ja wahrlich kein Freund von Drömp, aber hier hat er ausnahmsweise mal was richtig gemacht. Die ganze Lamentiererei von wegen armer General Süleman etc. ist doch Kindergarten. Der war ja nun wirklich kein Kind von Traurigkeit, sondern ein erbarmungsloser Schlächter, und die Welt ist durch seinen Verlust kein Iota ärmer geworden. Was für ein feiner Kerl der war kann man überall nachlesen. Man kann leider auf dem blauen Planeten nur noch durch Taten was erreichen. Nicht durch Worte. Der letzte, der das konnte, war wohl Gandhi. Die Amis sind die einzige Macht im Westen, die auch mal was tut, abgesehen von Handauflegen und Selbsthilfegruppe. Und, wie gesagt, Protestnoten.

    Dass der Iran auch lustig war, versehentlich ein Ukrainisches Passagierflugzeug zu grounden, ist in diesem Kontext nur noch ein Nebengeräusch. Sie werden es sich gut überlegen, einen richtigen Infight mit den USA und Israel loszutreten. Ihr Land würde im Endeffekt zum grössten Parkplatz der Welt, aber leider mit geringer Belegung.

  11. #311
    Erfahrener Benutzer Avatar von Käppelijoch
    Registriert seit
    08.10.2007
    Ort
    Dorpat
    Beiträge
    6.854

    Standard

    Lustig ist, dass die meisten Toten in den USA betreffend islamischen Terrorismus immernoch Landsleute aus Saudi-Arabien verursachten und auch Al Kaida dort ihre Wurzeln und ihr Geld hat.

    Wenn man schon wegen Terroreinschätzungen, Menschenrechte etc. zum Mittel des Boykotes aufruft und diesen dann durchzieht, dann bitte auch bei Saudi-Arabien. Ich habe nichts dagegen, dass man die Perser für ihre Einmischung in andere Staaten versucht zu bestrafen, nur sollte man auf dem saudischen Auge nicht blind sein. Menschenrechte sind dort nur ein Hobby, eine vage Theorie. Aber man pfeffert ihnen weiter Waffen in den Arsch, hofiert ihnen und schaut grosszügig über politische Morde, fehlende Menschen- Frauen und Minderheitenrechte, sowie fehlende Religionsfreiheit hinweg und nimmt gerne ihre Ölmilliarden entgegen.

    Eine ehrliche Boykott- und Interventionspolitik müsste auch die Saudis oder Pakistanis treffen. Zwingend. Alles andere ist doppelmoralischer Habakuk.
    Heusler.

    Alla sätt är bra utom de dåliga.

    "Zürich ist doppelt so gross wie der Wiener Zentralfriedhof - aber nur halb so lustig."

  12. #312
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.03.2014
    Beiträge
    146

    Standard

    Zitat Zitat von Käppelijoch Beitrag anzeigen
    Lustig ist, dass die meisten Toten in den USA betreffend islamischen Terrorismus immernoch Landsleute aus Saudi-Arabien verursachten und auch Al Kaida dort ihre Wurzeln und ihr Geld hat.

    Wenn man schon wegen Terroreinschätzungen, Menschenrechte etc. zum Mittel des Boykotes aufruft und diesen dann durchzieht, dann bitte auch bei Saudi-Arabien. Ich habe nichts dagegen, dass man die Perser für ihre Einmischung in andere Staaten versucht zu bestrafen, nur sollte man auf dem saudischen Auge nicht blind sein. Menschenrechte sind dort nur ein Hobby, eine vage Theorie. Aber man pfeffert ihnen weiter Waffen in den Arsch, hofiert ihnen und schaut grosszügig über politische Morde, fehlende Menschen- Frauen und Minderheitenrechte, sowie fehlende Religionsfreiheit hinweg und nimmt gerne ihre Ölmilliarden entgegen.

    Eine ehrliche Boykott- und Interventionspolitik müsste auch die Saudis oder Pakistanis treffen. Zwingend. Alles andere ist doppelmoralischer Habakuk.
    Die Saudis haben die USA gekauft. Die Perser lassen sich nicht kaufen.
    Siehts du den wesentlichen Unterschied?

  13. #313
    Erfahrener Benutzer Avatar von unwichtig
    Registriert seit
    08.12.2004
    Ort
    Aluhut Akbar
    Beiträge
    1.256

    Standard

    Zitat Zitat von Faniella Diwani Beitrag anzeigen
    Die Perser lassen sich nicht kaufen.
    Wie naiv! JEDER ist käuflich, alle!
    Abstinenzler sind Leute, die niemals entdecken, was sie versäumen.

  14. #314
    Erfahrener Benutzer Avatar von Käppelijoch
    Registriert seit
    08.10.2007
    Ort
    Dorpat
    Beiträge
    6.854

    Standard

    Zitat Zitat von unwichtig Beitrag anzeigen
    Wie naiv! JEDER ist käuflich, alle!
    Absolut. Selbst ich.
    Heusler.

    Alla sätt är bra utom de dåliga.

    "Zürich ist doppelt so gross wie der Wiener Zentralfriedhof - aber nur halb so lustig."

  15. #315
    Erfahrener Benutzer Avatar von unwichtig
    Registriert seit
    08.12.2004
    Ort
    Aluhut Akbar
    Beiträge
    1.256

    Standard

    Zitat Zitat von Käppelijoch Beitrag anzeigen
    Absolut. Selbst ich.
    Der Preis variiert, aber irgendwo hat doch jede Regierung ihren Preis, bei welchem sie schwach wird, bzw ihre Prinzipien über Bord wirft. Und da ist jedes einzelne Individium nicht anders...
    Abstinenzler sind Leute, die niemals entdecken, was sie versäumen.

  16. #316
    Erfahrener Benutzer Avatar von Taratonga
    Registriert seit
    08.12.2004
    Ort
    BE
    Beiträge
    3.016

    Standard

    Interessantes Interview von Sanam Vakil. Auch die weltweiten Freudentänze von Exil-Iranern rücken das Bild Soleimanis im Westen ein wenig in ein anderes Licht


    https://www.welt.de/politik/ausland/...r-Amerika.html

  17. #317
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.03.2014
    Beiträge
    146

    Standard

    Zitat Zitat von unwichtig Beitrag anzeigen
    Wie naiv! JEDER ist käuflich, alle!
    Ja, aber der Preis muss stimmen.

  18. #318
    Erfahrener Benutzer Avatar von Taratonga
    Registriert seit
    08.12.2004
    Ort
    BE
    Beiträge
    3.016

    Standard

    Zitat Zitat von Taratonga Beitrag anzeigen
    im iranischen Staats-TV wurden heute 80 Mio für seine Ermordung versprochen
    Trump hat sich ja offensichtlich fürs WEF angemeldet. Wer hilft mir um die Gage zu kassieren?
    In gewissen Ländern wäre so ein Posting nicht wirklich gesund....

  19. #319
    Erfahrener Benutzer Avatar von unwichtig
    Registriert seit
    08.12.2004
    Ort
    Aluhut Akbar
    Beiträge
    1.256

    Standard

    Diese Worte aus dem Mund des ehemaligen Chefs des israelischen Militärgeheimdienstes, zeigen die Tragweite von Trumps Iran-Politik. Ich jedenfalls habe noch nie einen israelischen Politiker gehört, der die USA irgendwo kritisiert hätte.

    --> "Die Iraner handeln wenigstens rational. Von Trump kann ich das nicht sagen. Er ist die Unbekannte in dieser Gleichung"



    https://www.spiegel.de/politik/ausla...-4593cef45e98#
    Abstinenzler sind Leute, die niemals entdecken, was sie versäumen.

  20. #320
    Erfahrener Benutzer Avatar von footbâle
    Registriert seit
    18.12.2004
    Beiträge
    5.727

    Standard

    Zitat Zitat von Taratonga Beitrag anzeigen
    Interessantes Interview von Sanam Vakil. Auch die weltweiten Freudentänze von Exil-Iranern rücken das Bild Soleimanis im Westen ein wenig in ein anderes Licht


    https://www.welt.de/politik/ausland/...r-Amerika.html
    Danke. Der Typ war keinen Schuss Pulver Wert.
    In Europa wird einfach alles, dessen Absender Trump ist, reflexartig abgelehnt. Das passt meistens, aber nicht immer.

  21. #321
    Erfahrener Benutzer Avatar von footbâle
    Registriert seit
    18.12.2004
    Beiträge
    5.727

    Standard

    Der Spiegel, ein Medium, das den USA im allgemeinen und speziell der Trump Administration nicht wirklich wohl gesinnt ist, schreibt über Sportfreund Suleimani:
    "Der General trug entscheidend dazu bei, dass sich in Syrien Diktator Baschar al-Assad an der Macht halten konnte. Er war für den Tod unzähliger Zivilisten mitverantwortlich, für Terroranschläge und die Destabilisierung fremder Staaten und kultivierte die Aura eines beinahe mystischen Kriegsherren."

    Trotzdem grosses Heulen und Zähneknirschen in Europa, wenn so einer über den Jordan geht. Unverständlich.

  22. #322
    Erfahrener Benutzer Avatar von Patzer
    Registriert seit
    14.08.2005
    Ort
    Regio Basel
    Beiträge
    7.331

    Standard

    Zitat Zitat von footbâle Beitrag anzeigen
    Der Spiegel, ein Medium, das den USA im allgemeinen und speziell der Trump Administration nicht wirklich wohl gesinnt ist, schreibt über Sportfreund Suleimani:
    "Der General trug entscheidend dazu bei, dass sich in Syrien Diktator Baschar al-Assad an der Macht halten konnte. Er war für den Tod unzähliger Zivilisten mitverantwortlich, für Terroranschläge und die Destabilisierung fremder Staaten und kultivierte die Aura eines beinahe mystischen Kriegsherren."

    Trotzdem grosses Heulen und Zähneknirschen in Europa, wenn so einer über den Jordan geht. Unverständlich.
    und wieviel zivilisten killten die amis nach 9/11, im irakkrieg, im vietnamkrieg, im koreakrieg, etc. etc?

  23. #323
    Erfahrener Benutzer Avatar von footbâle
    Registriert seit
    18.12.2004
    Beiträge
    5.727

    Standard

    Zitat Zitat von Patzer Beitrag anzeigen
    und wieviel zivilisten killten die amis nach 9/11, im irakkrieg, im vietnamkrieg, im koreakrieg, etc. etc?
    Na gut. Und wieviele Amis haben im 2.WK ihren Arsch riskiert und geopfert, um den Europäern das Tausendjährige Reich zu ersparen?
    Wie weit willst du zurückblicken? Warum nur 50 Jahre? Warum nicht 100 oder 1000 Jahre? Eh alles Makulatur.

    Mir geht es um die Konstellation heute, im Jahr 2020. Da gibt es ein fundamentalistisches Regime im Iran, das Atommacht werden will. Ich halte es für besser für meine Kinder und Enkelkinder, wenn das nicht gelingt. Wenn du sagst: Dann sollen sie halt Massenvernichtungswaffen besitzen, my ass, passt schon, dann akzeptiere ich das. Wenn man das aber nicht will, dann muss man dagegen einschreiten.
    Europa kann und will das nicht. Trump hat jetzt mal eine Duftmarke gesetzt. Und der, was auch immer man von ihm halten mag, hat noch nicht sehr viele Zivilisten auf dem Gewissen. Es ist widersinnig, ihn für die Aktionen seiner vielen Vorgänger verantwortlich zu machen. Aber genau das tust du. Trump hat weder im Irak, noch in Korea, noch in Vietnam "Zivilisten gekillt". Nach einem kurzen Moment der Selbstreflektion wirst du feststellen, dass deine Argumentation völlig unhaltbar ist.

    Die lautet ungefähr so: Weil die Amerikaner in Vietnam vor 50 Jahren unschuldige Menschen getötet haben, ist es falsch, dass der heutige Präsident der USA einen heutigen Massenmörder töten liess. Nicht dein Ernst, oder?

    Wie bereits gesagt: Ich will nicht, dass ein Land wie der Iran die halbe Welt in die Tonne hauen kann. Und jeder andere, der das auch nicht will, sollte sich mit den Fakten vertraut machen und dann gründlich überlegen, wie man sie daran hindern will. Hinweis: Einfach dort anzurufen und zu sagen: Jungs, entspannt euch mal - wird nicht funktionieren.

  24. #324
    Erfahrener Benutzer Avatar von unwichtig
    Registriert seit
    08.12.2004
    Ort
    Aluhut Akbar
    Beiträge
    1.256

    Standard

    Zitat Zitat von Patzer Beitrag anzeigen
    und wieviel zivilisten killten die amis nach 9/11, im irakkrieg, im vietnamkrieg, im koreakrieg, etc. etc?
    und mit diesem Satz willst und wirst Du jegliche Aggression (egal woher diese ausgeht) künftig entschuldigen? "Ja, aber die Amis haben...."
    Abstinenzler sind Leute, die niemals entdecken, was sie versäumen.

  25. #325
    Erfahrener Benutzer Avatar von SubComandante
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    /bin/weg
    Beiträge
    6.514

    Standard

    Zitat Zitat von footbâle Beitrag anzeigen
    Na gut. Und wieviele Amis haben im 2.WK ihren Arsch riskiert und geopfert, um den Europäern das Tausendjährige Reich zu ersparen?
    Wie weit willst du zurückblicken? Warum nur 50 Jahre? Warum nicht 100 oder 1000 Jahre? Eh alles Makulatur.

    Mir geht es um die Konstellation heute, im Jahr 2020. Da gibt es ein fundamentalistisches Regime im Iran, das Atommacht werden will. Ich halte es für besser für meine Kinder und Enkelkinder, wenn das nicht gelingt. Wenn du sagst: Dann sollen sie halt Massenvernichtungswaffen besitzen, my ass, passt schon, dann akzeptiere ich das. Wenn man das aber nicht will, dann muss man dagegen einschreiten.
    Europa kann und will das nicht. Trump hat jetzt mal eine Duftmarke gesetzt. Und der, was auch immer man von ihm halten mag, hat noch nicht sehr viele Zivilisten auf dem Gewissen. Es ist widersinnig, ihn für die Aktionen seiner vielen Vorgänger verantwortlich zu machen. Aber genau das tust du. Trump hat weder im Irak, noch in Korea, noch in Vietnam "Zivilisten gekillt". Nach einem kurzen Moment der Selbstreflektion wirst du feststellen, dass deine Argumentation völlig unhaltbar ist.

    Die lautet ungefähr so: Weil die Amerikaner in Vietnam vor 50 Jahren unschuldige Menschen getötet haben, ist es falsch, dass der heutige Präsident der USA einen heutigen Massenmörder töten liess. Nicht dein Ernst, oder?

    Wie bereits gesagt: Ich will nicht, dass ein Land wie der Iran die halbe Welt in die Tonne hauen kann. Und jeder andere, der das auch nicht will, sollte sich mit den Fakten vertraut machen und dann gründlich überlegen, wie man sie daran hindern will. Hinweis: Einfach dort anzurufen und zu sagen: Jungs, entspannt euch mal - wird nicht funktionieren.
    Man könnte halt einfach mal nicht das Abkommen mit dem Iran einseitig künden. Dann wären jetzt noch Inspektoren im Land. Aber Trump tat es. Man könnte sich auch fragen: will der Iran wirklich Atomwaffen? Oder verwendet er es einfach als Instrument, um die seit 1979 bestehenden Wirtschaftssanktionen lockern zu können? Kim Jong FYA baut ja auch keine Atomwaffen für einen Krieg. Er will halt nicht als Gadaffi enden. Wenn ich Sorgen habe wegen Atomwaffen, dann liegt das eher an Pakistan und Indien. Ein regionaler Konflikt mit Atomwaffen wird uns alle betreffen. Ein nuklearer Winter wird die ganze Welt betreffen.

    Und zur Frage, wieviel Zivilisten die Amis nach dem 9/11 getötet haben. Von welchem reden wir? Den von 1973, als Allende mit Hilfe des CIA gestürzt wurde, nur weil er einen demokratischen Sozialismus durchführen wollte? Die Chicago Boys haben danach Tod und Elend nach Chile gebracht. In wievielen Länder hatte die USA die Finger in Konflikten drin danach? Oder einfach mal gefragt: wie würde der nahe Osten ohne Interventionen der USA aussehen. Als Beispiel: hätte es ein Khomeini gegeben, wenn die USA nicht den Schah ihrer Wahl dort installiert hätte?

    Hier ein Bild, wie es mal aussah:



    So könnte es auch heute noch aussehen. Mal abgesehen von den Frisuren und der Kleidung.

    Jetzt mal der 2. Weltkrieg ausgenommen. Wir reden davon, was danach geschah. Welchem Land, in dem die USA eingegriffen hat, geht es nun besser als zuvor? Vietnam vielleicht, weil das Unternehmen in die Hose ging. Aber sonst?!

  26. #326
    Erfahrener Benutzer Avatar von SubComandante
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    /bin/weg
    Beiträge
    6.514

    Standard

    Zitat Zitat von unwichtig Beitrag anzeigen
    Diese Worte aus dem Mund des ehemaligen Chefs des israelischen Militärgeheimdienstes, zeigen die Tragweite von Trumps Iran-Politik. Ich jedenfalls habe noch nie einen israelischen Politiker gehört, der die USA irgendwo kritisiert hätte.

    --> "Die Iraner handeln wenigstens rational. Von Trump kann ich das nicht sagen. Er ist die Unbekannte in dieser Gleichung"



    https://www.spiegel.de/politik/ausla...-4593cef45e98#
    Es soll nicht wenige Republikaner geben, die Trumps Abzug von Nordsyrien kritisieren. Die USA hat dort zusammen mit den Kurden den IS besiegt. Die USA hat von der Luft angegriffen, die Kurden haben ihr eigenes Personal für ihre Freiheit geopfert. Was geschah? Von Heute auf Morgen verschwanden die US Truppen auf Befehl von Trump. Die Kurden waren plötzlich auf sich alleine gestellt, Erdolf hat mit Hilfe von Islamisten mal alles abgeschlachtet. Somit hat die USA den Status als verlässlicher Partner in dieser Region verloren. Das wiegt noch schwerer als die ganzen Toten. Trump handelt nicht rational. Nicht weil er es nicht will, wohl eher weil er wegen kognitiven Mängel es nicht kann.

    Wenn ein ehemaliger Chef des israelischen Militärgeheimdienstes Trump Irrationalität vorwirft, darf man das ruhig ernst nehmen. Trump war zuvor Hauptdarsteller einer TV Reality Show, in der er den Boss spielen durfte. Er hat die Rolle nun halt ins Präsidentenamt übernommen. Man stelle sich nur vor, Trump wäre während der Kuba-Krise Präsident gewesen. Oder während des 2. Weltkrieges. Es wird Zeit, dass wieder jemand ins Amt kommt, der rational denken kann. Reality-Show, Twitter ... das hat nichts mit der Realität zu tun. Und sollte schon gar nicht Teil des derzeitigen mächtigsten Amtes der Welt sein.
    Geändert von SubComandante (11.01.2020 um 00:50 Uhr)

  27. #327
    Erfahrener Benutzer Avatar von unwichtig
    Registriert seit
    08.12.2004
    Ort
    Aluhut Akbar
    Beiträge
    1.256

    Standard

    Zitat Zitat von SubComandante Beitrag anzeigen
    . Man stelle sich nur vor, Trump wäre während der Kuba-Krise Präsident gewesen. .
    evtl. gäbe es uns gar nicht...
    Abstinenzler sind Leute, die niemals entdecken, was sie versäumen.

  28. #328
    Erfahrener Benutzer Avatar von SubComandante
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    /bin/weg
    Beiträge
    6.514

    Standard

    Zitat Zitat von unwichtig Beitrag anzeigen
    evtl. gäbe es uns gar nicht...
    Nein. Kennedy hat den Atomkrieg abgewendet, wenn die Geschichtsschreibung stimmt. Und wir hatten auch ein paar male danach Glück. Ein hoher russischer Offizier hat auch dazu beigetragen, er hat schlichtweg die Befehle von oben ignoriert. Das sind wahre Helden. Er hatte den Befehl, loszulegen. Aber hatte sich aus Gründen der Vernunft dem widersetzt. Ich vermute mal, dass man heute für den Fall eines Zweifels eine direkte Telefonlinie hat.

  29. #329
    Erfahrener Benutzer Avatar von footbâle
    Registriert seit
    18.12.2004
    Beiträge
    5.727

    Standard

    Zitat Zitat von SubComandante Beitrag anzeigen

    Jetzt mal der 2. Weltkrieg ausgenommen. Wir reden davon, was danach geschah. Welchem Land, in dem die USA eingegriffen hat, geht es nun besser als zuvor? Vietnam vielleicht, weil das Unternehmen in die Hose ging. Aber sonst?!
    Danke für deine Antwort. Macht alles Sinn. Mir geht es hier aber nicht um eine Aufarbeitung der Geschichte der USA sondern um die richtige Strategie des Westens insgesamt angesichts der potenziellen Bedrohung, falls der Iran stolzer Besitzer von Nuklearwaffen wird. Und ich sage ja mit keinem Wort, dass die Inder, Pakistani und Nordkoreaner good guys sind, die man einfach machen lassen soll. Hier gehts jetzt halt um den Iran.

    Mich ärgert die Tartüfferie der Europäer, um deren Interessen es hier auch geht, die zwar immer gerne die Amis kritisieren, aber selber die Hände in den Schoss legen, wenn es eng wird. Vorschläge wie "wir setzen uns alle im Kreis auf den Boden, halten uns bei den Händen und singen gemeinsam give peace a chance" sind einfach untauglich. Denn ganz ohne "mains sales" geht es halt doch nicht.

  30. #330
    Erfahrener Benutzer Avatar von SubComandante
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    /bin/weg
    Beiträge
    6.514

    Standard

    Offensichtlich hat die Schweiz als Vermittler zwischen den USA und Iran fungiert. Das ganze ging via FAX!

    Hier der Twitter Beitrag dazu. Die Paywallfreie Version des Artikels gibts weiter unten als Bildmaterial.

Seite 11 von 13 ErsteErste ... 910111213 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •