Seite 392 von 394 ErsteErste ... 292342382390391392393394 LetzteLetzte
Ergebnis 11.731 bis 11.760 von 11815

Thema: Hass thread!

  1. #11731
    Erfahrener Benutzer Avatar von Nii
    Registriert seit
    07.06.2015
    Beiträge
    497

    Standard

    Hass auf China.
    China vernichtet gerade ein Volk und die Welt schaut zu.
    https://www.nytimes.com/interactive/...documents.html

  2. #11732
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    08.09.2018
    Beiträge
    689

    Standard

    Zitat Zitat von Nii Beitrag anzeigen
    Hass auf China.
    China vernichtet gerade ein Volk und die Welt schaut zu.
    https://www.nytimes.com/interactive/...documents.html
    Da darf man mMn schon fragen, was die Chinesen noch von den Nazis unterscheidet...

  3. #11733
    Erfahrener Benutzer Avatar von Nii
    Registriert seit
    07.06.2015
    Beiträge
    497

    Standard

    Zitat Zitat von Felipe Beitrag anzeigen
    Da darf man mMn schon fragen, was die Chinesen noch von den Nazis unterscheidet...
    Und der Westen macht gerade genau das, was die Allierten damals machten und auch schon bei den Nazis nicht funktionierte: Appeasement-Politik.
    China ist bereits jetzt mächtig und sehr gefährlich - sowohl wirtschaftlich als auch militärisch. Wir (also der Rest der Welt) tun aktuell nichts gegen das wirtschaftliche Wachstum Chinas, wir helfen ihnen sogar noch dabei.

    Schwerste Menschenrechtsverletzungen, dystopische Totalüberwachung (Sozialkreditsystem...), fehlende Demokratie, Hong Kong, Tibet, Xinjiang... Alles egal, solange einige reiche alte Säcke dadurch noch reicher werden.

    China muss gestoppt werden und zwar jetzt.

  4. #11734
    Erfahrener Benutzer Avatar von unwichtig
    Registriert seit
    08.12.2004
    Ort
    Abbottabad, Pakistan
    Beiträge
    1.202

    Standard

    Und D schickt jedes Jahr 600 Mio EUR Entwicklungshilfe an die Weltmacht China. Was für naive Idioten
    Abstinenzler sind Leute, die niemals entdecken, was sie versäumen.

  5. #11735
    Erfahrener Benutzer Avatar von Somnium
    Registriert seit
    13.12.2004
    Ort
    Bebbihausen
    Beiträge
    743

    Standard

    Scheintote, die rumjammern, weil sie mit dem Rollator nicht oder nur schwerlich in die alten Trams kommen.

    Immer nur fordern...Drecksgeneration.

    https://www.bzbasel.ch/basel/baselbi...rams-135985510
    "Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich bin Punk."

    "Die Welt ist ohne Sprache. Sprachlos würde auch, wer sie verstünde."
    Gustav Landauer, Anarchist und Revolutionär, 1870 - 1919

    "Stell dir vor, es ist möglich und keiner kriegts hin." (Milliarden)

  6. #11736
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    08.09.2018
    Beiträge
    689

    Standard

    Scheintot
    Nur fordern
    Drecksgeneration.

    Artikel: einer ruft an um nachzufragen, bvb gibt ihm recht.

    Ich lass das mal so stehen.

  7. #11737
    Erfahrener Benutzer Avatar von Somnium
    Registriert seit
    13.12.2004
    Ort
    Bebbihausen
    Beiträge
    743

    Standard

    Zitat Zitat von Nii Beitrag anzeigen
    Hass auf China.
    China vernichtet gerade ein Volk und die Welt schaut zu.
    https://www.nytimes.com/interactive/...documents.html

    Tibet. Mit Raketen gegen Buddhisten.


    Sehr empfehlenswerter Roman: Der fremde Tibeter von Eliot Pettison.

    Wer sich danach noch für den Sozialismus stark macht, darf getrost als Menschenfeind bezeichnet werden.
    "Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich bin Punk."

    "Die Welt ist ohne Sprache. Sprachlos würde auch, wer sie verstünde."
    Gustav Landauer, Anarchist und Revolutionär, 1870 - 1919

    "Stell dir vor, es ist möglich und keiner kriegts hin." (Milliarden)

  8. #11738
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.12.2004
    Ort
    Brunnen
    Beiträge
    2.674

    Standard

    Zitat Zitat von Nii Beitrag anzeigen
    Hass auf China.
    China vernichtet gerade ein Volk und die Welt schaut zu.
    https://www.nytimes.com/interactive/...documents.html
    Dazu kommt noch das momentane Verhalten Chinas in Hongkong. EIne Katestrophe, dass da niemand gross was unternimmt!
    Zitat Zitat von jay Beitrag anzeigen
    d mongi-quote im forum isch au scho tiefer gsi

  9. #11739
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.03.2014
    Beiträge
    142

    Standard

    Zitat Zitat von Somnium Beitrag anzeigen
    Wer sich danach noch für den Sozialismus stark macht, darf getrost als Menschenfeind bezeichnet werden.
    Im Gegenteil.
    Andere Ethnien als die eigene vernichten zu wollen, ist eher eine völkisch-nationalistische Idee. Das hat mit Sozialismus nix zu tun. In China geht es um die Vorherschaft der Han-Chinesen.
    Ich würde es sehr begrüssen wenn in China der Sozialismus eingeführt würde. Das wäre mal was neues.
    Geändert von Faniella Diwani (18.11.2019 um 10:52 Uhr)

  10. #11740
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.03.2018
    Beiträge
    254

    Standard

    Zitat Zitat von Somnium Beitrag anzeigen
    Tibet. Mit Raketen gegen Buddhisten.


    Sehr empfehlenswerter Roman: Der fremde Tibeter von Eliot Pettison.

    Wer sich danach noch für den Sozialismus stark macht, darf getrost als Menschenfeind bezeichnet werden.
    Sozialismus? Bist du etwa auch einer der söttigen, die die Nazis links einordnen, da es "nationalSOZIALISMUS" heisst?

  11. #11741
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    2.159

    Standard

    Zitat Zitat von dasto Beitrag anzeigen
    Dazu kommt noch das momentane Verhalten Chinas in Hongkong. EIne Katestrophe, dass da niemand gross was unternimmt!
    Man soll sich nicht in fremde angelegenheiten einmischen.
    EMBOLO <3

    Sometimes by loosing a Battle, you find a new way of winning the war.
    Ich verneige mich vor User Felipe

  12. #11742
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    08.09.2018
    Beiträge
    689

    Standard

    Zitat Zitat von LordTamtam Beitrag anzeigen
    Man soll sich nicht in fremde angelegenheiten einmischen.
    Hoi Neville Chamberlain! Wie hesch es?

  13. #11743
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    2.159

    Standard

    Ah, you are a man of culture as well.
    EMBOLO <3

    Sometimes by loosing a Battle, you find a new way of winning the war.
    Ich verneige mich vor User Felipe

  14. #11744
    Erfahrener Benutzer Avatar von Somnium
    Registriert seit
    13.12.2004
    Ort
    Bebbihausen
    Beiträge
    743

    Standard

    Zitat Zitat von LeTinou Beitrag anzeigen
    Sozialismus? Bist du etwa auch einer der söttigen, die die Nazis links einordnen, da es "nationalSOZIALISMUS" heisst?

    Lies meinen Buchvorschlag. Pettison hat eine gewisse Erfahrung von dem was er schreibt, aber klar, das unsere Cüplisozis und Mao-Fans von der SP das alles relativieren. China begeht in Tibet seit Jahrzehnten einen Völker- und Kulturmord und alle schauen tatenlos zu, wie das Kaninchen vor der Schlange. China ist gelebter, staatlich verordneter Sozialismus. Man muss es so sagen: Nazis 2. Inklusive Todeskolonen, Arbeitslager und Massenmord an Andersdenkenden. Es gibt einen Grund, warum die Zahl der Exekutionen ein Staatsgeheimnis ist.

    Sozialismus hat nichts mit linker Politik zu tun.
    "Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich bin Punk."

    "Die Welt ist ohne Sprache. Sprachlos würde auch, wer sie verstünde."
    Gustav Landauer, Anarchist und Revolutionär, 1870 - 1919

    "Stell dir vor, es ist möglich und keiner kriegts hin." (Milliarden)

  15. #11745
    Erfahrener Benutzer Avatar von kogokg
    Registriert seit
    04.03.2006
    Beiträge
    461

    Standard

    Dieser Weihnachtssong der Walliserin, Baschi, Stress oder wer diese Idioten auch immer sein mögen. Man kann heute nicht mal mehr rechtzeitig stumm schalten, da die Werbeeinblendungen derart spontan auftreten.

  16. #11746
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    2.159

    Standard

    Zitat Zitat von dasto Beitrag anzeigen
    Dazu kommt noch das momentane Verhalten Chinas in Hongkong. EIne Katestrophe, dass da niemand gross was unternimmt!
    Scheint als hätte Trump dein Post gelesen.
    die USA interveniert schriftlich/mündlich
    EMBOLO <3

    Sometimes by loosing a Battle, you find a new way of winning the war.
    Ich verneige mich vor User Felipe

  17. #11747
    Erfahrener Benutzer Avatar von Bierathlet
    Registriert seit
    25.11.2013
    Ort
    4058
    Beiträge
    2.198

    Standard

    Zitat Zitat von dasto Beitrag anzeigen
    Dazu kommt noch das momentane Verhalten Chinas in Hongkong. EIne Katestrophe, dass da niemand gross was unternimmt!
    Auch eine Katastrophe, dass kein grosser Aufschrei durch die deutschsprachige Gesellschaft geht, die eventuell ein wenig Druck auf unsere Regierungen ausüben könnten (Stichwort Freihandel, neue Seidenstrasse). Oder hab ich nichts mitbekommen?
    Zitat Zitat von Sali Zämme!
    Die Erde ist eine Scheibe. #infotweet

  18. #11748
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.03.2018
    Beiträge
    254

    Standard

    Zitat Zitat von kogokg Beitrag anzeigen
    Dieser Weihnachtssong der Walliserin, Baschi, Stress oder wer diese Idioten auch immer sein mögen. Man kann heute nicht mal mehr rechtzeitig stumm schalten, da die Werbeeinblendungen derart spontan auftreten.
    Walliserin: "Üf Geschäichu böm di brüm"(WTF?), und dann auf Baschi rumhacken wegen einem falschen Wort.

    Naja, c'est l'age Baschi....s'Alter.

  19. #11749
    Erfahrener Benutzer Avatar von Somnium
    Registriert seit
    13.12.2004
    Ort
    Bebbihausen
    Beiträge
    743

    Standard

    Zitat Zitat von LeTinou Beitrag anzeigen
    Walliserin: "Üf Geschäichu böm di brüm"(WTF?), und dann auf Baschi rumhacken wegen einem falschen Wort.

    Naja, c'est l'age Baschi....s'Alter.


    Das was ich Kino von Galaxus zu sehen bekomme, ist normalerweise sehr amüsant. Aber dieser Spot...bedenklich allein, dass dieser Clip abgesegnet wurde.

    Aber hey, die Vögel auf SRF bezeichnen sich ja auch als "Comedy" und sind nicht zum Lachen.
    "Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich bin Punk."

    "Die Welt ist ohne Sprache. Sprachlos würde auch, wer sie verstünde."
    Gustav Landauer, Anarchist und Revolutionär, 1870 - 1919

    "Stell dir vor, es ist möglich und keiner kriegts hin." (Milliarden)

  20. #11750
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.03.2014
    Beiträge
    142

    Standard

    Zitat Zitat von Bierathlet Beitrag anzeigen
    Auch eine Katastrophe, dass kein grosser Aufschrei durch die deutschsprachige Gesellschaft geht, die eventuell ein wenig Druck auf unsere Regierungen ausüben könnten (Stichwort Freihandel, neue Seidenstrasse). Oder hab ich nichts mitbekommen?
    Machen wir noch, ganz bestimmt. Aber erst nachdem wir unsere Chinaschrottweihnachtsgeschenke bestellt haben.

  21. #11751
    Erfahrener Benutzer Avatar von Pro Sportchef bim FCB
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Im Exil (Bern)
    Beiträge
    4.815

    Standard

    Es ist mir ja schon bewusst hassen die städtischen Velofahrer die Autos abgrundtief.

    Aber mir geht auf den Sack dass sich die Velofahrer als Alleinherrscher der Strasse sehen. Gegenüber Ampeln, Vortritten, Handzeichen, anderen Velofahrern und Fussgängern zeigt man sich militant und ohne Rücksicht.

    Dazu am besten noch ein mickriges, blinkendes Lichtlein vorne und hinten in der pechschwarzen Nacht.

    Ich hasse diese ignoranten Arschlöcher. Politisch bestimmt noch einen auf sozial, gleichberechtigt und Gleichheit machen, im Alltag aber nichts davon zeigen (nein, ich habe nichts gegen diese drei Ausprägungen)
    Ich lasse mir meine Meinung nicht durch Fakten kaputt machen!

  22. #11752
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.03.2014
    Beiträge
    142

    Standard

    Mir gehen dafür die "ich muss ja nur schnell" Parkierer auf den Sack.
    Privater Parkplatz? Egal. "Ich muss ja nur schnell". Ein-/Ausfahrt? Egal. "Ich muss ja nur schnell". Radstreifen? Egal. "Ich muss ja nur schnell".

    Bei unserem privaten Parkplatz hat es erst gebessert als wir die "ich muss ja nur schnell" konsequent zugeparkt haben. Dann Zettel unter den Scheibenwischer mit unserer Natelnummer. Bei Anruf: "Moment, wir müssen nur noch schnell, wir kommen dann in 5 Minuten." Echte Nötigung geht anders.
    Geändert von Faniella Diwani (21.11.2019 um 08:31 Uhr)

  23. #11753
    Benutzer Avatar von Schaumschläger
    Registriert seit
    03.10.2013
    Beiträge
    65

    Standard

    Zitat Zitat von Pro Sportchef bim FCB Beitrag anzeigen
    Es ist mir ja schon bewusst hassen die städtischen Velofahrer die Autos abgrundtief.

    Aber mir geht auf den Sack dass sich die Velofahrer als Alleinherrscher der Strasse sehen. Gegenüber Ampeln, Vortritten, Handzeichen, anderen Velofahrern und Fussgängern zeigt man sich militant und ohne Rücksicht.

    Dazu am besten noch ein mickriges, blinkendes Lichtlein vorne und hinten in der pechschwarzen Nacht.

    Ich hasse diese ignoranten Arschlöcher. Politisch bestimmt noch einen auf sozial, gleichberechtigt und Gleichheit machen, im Alltag aber nichts davon zeigen (nein, ich habe nichts gegen diese drei Ausprägungen)
    Könnte so 1:1 in der Kommentarspalte auf BAZ Online, 20 Minuten oder Blick stehen. Keine Differenzierungen, keine Fakten, pure Polemik. Alle Velofahrer sind böse, wählen links, duschen nur alle 4 Tage, studieren noch oder sind im sozialen Bereich tätig. Weshalb wir die verkehrspolitischen Fragen so durch die ideologische Brille betrachten, geht mir nicht in den Kopf. Man stimmt aufgrund einer Mischung aus Missgunst, Egoismus und Verbitterung gegen einen Veloring, heult dann aber wieder rum, wenn einem zwischen Unispital und Spalentor die Velofahrer in die Wege kommen. Das selbe gilt übrigens auch für die Velofahrer (Autos und Parkplätze, neue Strassen = aus Prinzip abgrundtief böse).

    Statt an einem Strang zu ziehen und konzeptionell alle Fortbewegungsmittel (Inkl. Fussgänger & ÖV) für eine alle Teilnehmer berücksichtigende Verkehrssituation miteinzubeziehen, ist die Basler Verkehrspolitik buchstäblich durch Tunnelblicke geprägt. Dies wirkt sich nicht nur negativ auf alle Verkehrsteilnehmer aus, sondern auch auf die Gesamtentwicklung der Stadt.

  24. #11754
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    2.159

    Standard

    Zitat Zitat von Schaumschläger Beitrag anzeigen
    Könnte so 1:1 in der Kommentarspalte auf BAZ Online, 20 Minuten oder Blick stehen. Keine Differenzierungen, keine Fakten, pure Polemik. Alle Velofahrer sind böse, wählen links, duschen nur alle 4 Tage, studieren noch oder sind im sozialen Bereich tätig. Weshalb wir die verkehrspolitischen Fragen so durch die ideologische Brille betrachten, geht mir nicht in den Kopf. Man stimmt aufgrund einer Mischung aus Missgunst, Egoismus und Verbitterung gegen einen Veloring, heult dann aber wieder rum, wenn einem zwischen Unispital und Spalentor die Velofahrer in die Wege kommen. Das selbe gilt übrigens auch für die Velofahrer (Autos und Parkplätze, neue Strassen = aus Prinzip abgrundtief böse).

    Statt an einem Strang zu ziehen und konzeptionell alle Fortbewegungsmittel (Inkl. Fussgänger & ÖV) für eine alle Teilnehmer berücksichtigende Verkehrssituation miteinzubeziehen, ist die Basler Verkehrspolitik buchstäblich durch Tunnelblicke geprägt. Dies wirkt sich nicht nur negativ auf alle Verkehrsteilnehmer aus, sondern auch auf die Gesamtentwicklung der Stadt.
    Aber er hat recht?
    Hate vor einem Monat eine Diskusion mit meinen Verwanten in Basel (Velofahrer). Da wurde doch einer vom Velo auf dem Wettstein durch einen Bus angefahren.
    Die sehen den (Teil?-)Fehler des Velofahrers nicht ein. Zitat aus der Whatsappgruppe: "Der Velofahrer ist immer Unschuldig"
    Geändert von LordTamtam (21.11.2019 um 10:57 Uhr)
    EMBOLO <3

    Sometimes by loosing a Battle, you find a new way of winning the war.
    Ich verneige mich vor User Felipe

  25. #11755
    Erfahrener Benutzer Avatar von Konter
    Registriert seit
    16.05.2014
    Beiträge
    4.086

    Standard

    Der Feind meines Feindes ist mein Freund


    Ich schloh vor, dass sich Autifahrer und Velofahrer solidarisiere und gmeinsam die neue HuSos im Basler Strooseverkehr bekämpfe. E-Bikes und E-Trottis!

    E-Bikes: Was füre abartigi Spezies. Mit 40 serst mol uffe Velo gstiige, sälber usgrüstet mit Helm, Lüchtweschte, Lüchtgamasche, Sittespiegel usw. aber fahre die gwöhnliche Velofahrer regelmässig übere Huffe, als gäbs kei morn. Fahrsch gmietlig dWettsteibrugg duruf....Fötzt sone Arschloch ultraknapp an dir duure, ohni lüte, Vorwarnig, irgendöbis.

    E-Trottis: jungi Hipsters, wo no weniger Ahnig vom Strooseverkehr hän, wie die E-Biker-Mongis! Luege weder links no rächts und nämme dr Vortritt wies eim numme passt. Zobe au höchst alkoholisiert verdreifache sich sämtligi Problem wo de scho daags duure hesch. Hey Bulle, höret mol uf Velofahrer und parkierte Autos figge und schhnappe euch mol die Mongis!
    Wär älter als 11 isch und no Trotti fahrt het e gwaltige Schade.
    Geändert von Konter (21.11.2019 um 11:13 Uhr)
    Nid füre Lohn, für d'Region

  26. #11756
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.03.2014
    Beiträge
    142

    Standard

    Zitat Zitat von Konter Beitrag anzeigen
    Wär älter als 11 isch und no Trotti fahrt het e gwaltige Schade.
    Arpschliessend.
    Macht jemand eine Marketingkampagne draus? Merci!

  27. #11757
    Erfahrener Benutzer Avatar von basler
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    2.648

    Standard

    Zitat Zitat von Schaumschläger Beitrag anzeigen
    Könnte so 1:1 in der Kommentarspalte auf BAZ Online, 20 Minuten oder Blick stehen. Keine Differenzierungen, keine Fakten, pure Polemik. Alle Velofahrer sind böse, wählen links, duschen nur alle 4 Tage, studieren noch oder sind im sozialen Bereich tätig. Weshalb wir die verkehrspolitischen Fragen so durch die ideologische Brille betrachten, geht mir nicht in den Kopf. Man stimmt aufgrund einer Mischung aus Missgunst, Egoismus und Verbitterung gegen einen Veloring, heult dann aber wieder rum, wenn einem zwischen Unispital und Spalentor die Velofahrer in die Wege kommen. Das selbe gilt übrigens auch für die Velofahrer (Autos und Parkplätze, neue Strassen = aus Prinzip abgrundtief böse).

    Statt an einem Strang zu ziehen und konzeptionell alle Fortbewegungsmittel (Inkl. Fussgänger & ÖV) für eine alle Teilnehmer berücksichtigende Verkehrssituation miteinzubeziehen, ist die Basler Verkehrspolitik buchstäblich durch Tunnelblicke geprägt. Dies wirkt sich nicht nur negativ auf alle Verkehrsteilnehmer aus, sondern auch auf die Gesamtentwicklung der Stadt.
    i fahr jede tag vo allschwil zum theater. Was ich do täglich an arschlöcher uf velo si isch nit an einere hand ab z zelle. d ample bi rot überfahre ghört zur normalität, sicherheitslinie oder ähnlichs überfahre isch normal. wie oft hani scho fascht kollisione gseh will d velofahrer meine sie wäre die einzige uf dr stross...
    Carlos Varela: "Heb di Schlitte du huere Schissdrägg"

  28. #11758
    Erfahrener Benutzer Avatar von SubComandante
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    /bin/weg
    Beiträge
    6.442

    Standard

    e-Bike-Fahrer. Midlife Crisis isch do. Me will wieder fit werde. Und kauft e e-Bike - falls me mol mied isch, muess me denn nüm trätte. Die Advanced ML'ler kaufe sich denn no es Johresabo für's Fitnesscenter. Sind sogar am Iiführigstraining gsi.

    E-Trottis? Jo, de Thorben Malte isch das scho gfahre, bevor es cool gsi isch.

    Mini Liebling momentan. Zwüsche zwei stehende Tram mit Vollgas durefahrende Velofahrer. Hey, am Ändi könnt öbber d'Stroos überquere und Du Trottel kasch en nit sehe. Und Risiko-Zebra-Autofahrer. "Wenn ich nit vom Gas gang, lauft er viellicht nit wiiter"...

  29. #11759
    Erfahrener Benutzer Avatar von Nervenbündel
    Registriert seit
    07.08.2013
    Beiträge
    1.255

    Standard

    Kein Hass aber ein gewisses Mass an Unverständnis.

    https://www.blick.ch/news/schweiz/zu...d15627332.html

    Ich kenne den Typen vom Hörensagen. Eigentlich nie wirklich auffallend geworden, ausser ein paar Drogendeals. Kein wirklicher Fussballfan, einfach einmal hart besoffen mit extrem dummer Aktion.


    7 Jahre Knast unbedingt! Wohl bald ein ewiger Sozialfall und wird den Staat noch hundertausende Franken kosten. Versteht mich nicht falsch. Strafe muss sein. Aber sowas?


    Gleichzeitig überholt so ein Depp einen Sattelschlepper und löscht mit dieser Aktion zwei unbeteiligte Leben aus. Urteil: 1 Jahr bedingt! (finde leider den Artikel nicht mehr)


    Ich verstehe es einfach nicht. Wie kann ein Kinderficker knapp länger sitzen als der 23 besoffene. Warum muss der Autotrottel weniger Strafe bezahlen, als einer der für 5 Tage vergangenen Marihuana-Konsum belangt wird.
    Geändert von Nervenbündel (22.11.2019 um 17:24 Uhr)
    Unter Sousa waren die Spieler vielleicht weniger verletzt.
    Aber sie spielten so, dass man hätte glauben können, sie wären verletzt.

    -footbâle 20.06.2015

  30. #11760
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.03.2014
    Beiträge
    142

    Standard

    Zitat Zitat von Nervenbündel Beitrag anzeigen
    einfach einmal hart besoffen mit extrem dummer Aktion.
    Wer einen Schachtdeckel auf Menschen schmeisst handelt nicht nur grob fahrlässig. Da ist die Absicht dahinter jemanden schwer zu verletzen oder zu töten. Mit 7 Jahren kommt er m.M. gut davon.

    Zitat Zitat von Nervenbündel Beitrag anzeigen
    überholt so ein Depp einen Sattelschlepper und löscht mit dieser Aktion zwei unbeteiligte Leben aus. Urteil: 1 Jahr bedingt
    Ja, könnte man härter. Wie viele solche Strassendelikte. Und zwar auch dann wenn durch Glück nix passiert ist. Wer innerorts mit über 100 unterwegs ist bzw. die Kontrolle über seine Karre bei einer Deppenbeschleunigung verliert sollte an die Kasse kommen. Massiv.

    Zitat Zitat von Nervenbündel Beitrag anzeigen
    Ich verstehe es einfach nicht. Wie kann ein Kinderficker knapp länger sitzen als der 23 besoffene.
    Sein Opfer lebt noch. Er hatte auch keine Tötungsabsicht oder die Absicht sein Opfer körperlich schwer zu verletzen.
    Wenn dir die Gesetze nicht gefallen dann ändere sie. Wir leben in einer Demokratie. (Nein, ich finde Kinderficken auch nicht gut.)

    Zitat Zitat von Nervenbündel Beitrag anzeigen
    Warum muss der Autotrottel weniger Strafe bezahlen, als einer der für 5 Tage vergangenen Marihuana-Konsum belangt wird.
    Ich bitte um Quellen und Fakten.
    Geändert von Faniella Diwani (22.11.2019 um 19:50 Uhr)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •