Seite 399 von 403 ErsteErste ... 299349389397398399400401 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11.941 bis 11.970 von 12084

Thema: Hass thread!

  1. #11941
    Erfahrener Benutzer Avatar von händsche
    Registriert seit
    13.08.2008
    Beiträge
    769

    Standard

    Zitat Zitat von uvuvwevwevwe Beitrag anzeigen
    Ich hasse es, dass es Basler gibt, die im Eishockey Fan von einer anderen Mannschaft sind als dem EHC. Diese Leute sollten sich schämen, denn sie sind ehrlose Verräter. Zudem haben Sie meiner Meinung nach das Recht verwirkt, sich Basler nennen zu dürfen.

    Zudem hasse ich es zu hören, wieviele Leute es in der MK gibt, die dann nebenbei im Hockey in einer anderen Kurve (Nicht beim EHC) stehen. Die MK sollte solche Leute aussortieren. Zweigleisig fahren innerhalb der Stadt ist ja ok, sofern die Mannschaften keine Rivalen sind bzw. unterschiedliche Sportarten ausüben. Aber so etwas ist einfach untreu und gegen alles wofür eine Kurve stehen sollte.

    Wer Basel liebt und zu Basel steht, der steht auch in allen Sportarten zu Basel.
    Hey voll geile erste Biitrag. Grad mol schnäll dr Tarif duregeh, sehr guet. Schön bisch do. Ich hass es bitz doppelmoralischi Mensche. Also so zum Bispiel wenn ein anderne e Vorwurf macht, sich usserhalb vo Basel für Sport könne zbegeischtere, aber selber benennt me sich nocheme Sportler, wo nüt mit Basel zdue het. Aber nomol schön bisch do, mach bitte no viel mehr so Posts!

  2. #11942
    Gesperrt
    Registriert seit
    02.11.2017
    Beiträge
    449

    Standard

    Zitat Zitat von uvuvwevwevwe Beitrag anzeigen

    Wer Basel liebt und zu Basel steht, der steht auch in allen Sportarten zu Basel.
    und macht gefälligst nur Urlaub am Rheinknie

  3. #11943
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.12.2004
    Beiträge
    1.168

    Standard

    Zitat Zitat von uvuvwevwevwe Beitrag anzeigen
    Ich hasse es, dass es Basler gibt, die im Eishockey Fan von einer anderen Mannschaft sind als dem EHC. Diese Leute sollten sich schämen, denn sie sind ehrlose Verräter. Zudem haben Sie meiner Meinung nach das Recht verwirkt, sich Basler nennen zu dürfen.

    Zudem hasse ich es zu hören, wieviele Leute es in der MK gibt, die dann nebenbei im Hockey in einer anderen Kurve (Nicht beim EHC) stehen. Die MK sollte solche Leute aussortieren. Zweigleisig fahren innerhalb der Stadt ist ja ok, sofern die Mannschaften keine Rivalen sind bzw. unterschiedliche Sportarten ausüben. Aber so etwas ist einfach untreu und gegen alles wofür eine Kurve stehen sollte.

    Wer Basel liebt und zu Basel steht, der steht auch in allen Sportarten zu Basel.
    Frecher Beitrag, aber interessante Frage.
    In den 20 Jahren, in denen ich Eishockey verfolge, hat der EHC Basel 4-5 Mal seinen Namen gewechselt. Ist beim Thuner Eishockeyklub, den ich von meiner Biografie her unterstützen sollte (und das bewusst nicht mehr mache), ähnlich. Kann man solche Vereinsgeschichten mit ständig neuen Namen, Farben und Logos als (Fussball-) Ultra ernstnehmen? Kann ich einerseits an einem Fussballspiel gegen Red Bull Salzburg protestieren und andererseits in meiner Stadt ein ähnliches Vorgehen unterstützen?

  4. #11944
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    04.02.2020
    Beiträge
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Fulehung Beitrag anzeigen
    Kann ich einerseits an einem Fussballspiel gegen Red Bull Salzburg protestieren und andererseits in meiner Stadt ein ähnliches Vorgehen unterstützen?
    Nein kann mMn. nicht. Aber was z.B. mit dem EHC passiert ist (Dragons/Hai), kann man nicht wirklich als ähnlich wie das was RedBull treibt bezeichnen. Eine Namensänderung ist noch lange nicht das Gleiche (Ja, ich weiss du hast ähnlich gesagt...), wie einen Verein komplett seiner Identität zu berauben und einen Sport als Werbeplattform zu missbrauchen, sowie sich seinen kompletten Erfolg zu ergaunern.

    Kommt halt - vorallem beim EHC - darauf an, wo einem seine Schmerzgrenze ist. Wann ist der Club noch der gleiche und wann nicht? Beim EHC sind viele nicht mehr gekommen als man plötzlich Sharks hiess. Sie konnten sich nicht mehr mit dem Verein identifizieren. Seit der Verein wieder EHC Basel heisst, ist aber auch so mancher wieder zurückgekehrt.

    Im Falle des EHC's würde ich klar sagen, dass der Club seit dem Konkurs so ursprünglich ist wie er nicht anders sein könnte und diese Frage keine Rolle spielen sollte. Der Verein im rechtlichen Sinne ist sogar der Stammverein, der 1932 als EHC Basel gegründet wurde.
    Geändert von uvuvwevwevwe (18.02.2020 um 14:09 Uhr) Grund: Rechtschreibfehler dies das...

  5. #11945
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    04.02.2020
    Beiträge
    0

    Standard

    Zitat Zitat von händsche Beitrag anzeigen
    aber selber benennt me sich nocheme Sportler, wo nüt mit Basel zdue het.
    Was denn für e Name vomene Sportler? Ich kenn kei Sportler wo uvuvwevwevwe heisst.

    Dr einzig uvuvwevwevwe wo ich kenn isch dä: https://www.youtube.com/watch?v=VG2WOZx4FVE

    ..und vo däm hani au mi Name "gstoole".
    Geändert von uvuvwevwevwe (18.02.2020 um 14:08 Uhr)

  6. #11946
    Erfahrener Benutzer Avatar von k@rli o.
    Registriert seit
    16.12.2004
    Ort
    Pulau Pulau Bompa
    Beiträge
    1.369

    Standard

    Zitat Zitat von uvuvwevwevwe Beitrag anzeigen
    heissi Luft
    pfoll produziärt, Monn! Wenn de Luscht uph e Pizza hesch, pfrissisch Basler Läggerli.
    : Duume uffe (ims Pfudi) :
    AMATEUR CRIMPS is an anagram for TRUMP'S AMERICA

    RHINO ON'S JOBS is an anagram for BORIS JOHNSON

  7. #11947
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lällekönig
    Registriert seit
    23.04.2011
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.422

    Standard

    Zitat Zitat von uvuvwevwevwe Beitrag anzeigen
    Ich hasse es, dass es Basler gibt, die im Eishockey Fan von einer anderen Mannschaft sind als dem EHC. Diese Leute sollten sich schämen, denn sie sind ehrlose Verräter. Zudem haben Sie meiner Meinung nach das Recht verwirkt, sich Basler nennen zu dürfen.

    Zudem hasse ich es zu hören, wieviele Leute es in der MK gibt, die dann nebenbei im Hockey in einer anderen Kurve (Nicht beim EHC) stehen. Die MK sollte solche Leute aussortieren. Zweigleisig fahren innerhalb der Stadt ist ja ok, sofern die Mannschaften keine Rivalen sind bzw. unterschiedliche Sportarten ausüben. Aber so etwas ist einfach untreu und gegen alles wofür eine Kurve stehen sollte.

    Wer Basel liebt und zu Basel steht, der steht auch in allen Sportarten zu Basel.
    Ich bin absolut für Heimatverbundenheit. Jedoch könnte ich die anderen nicht dafür hassen. Der Grund liegt darin, dass sie trotz ihrer Bevorzugung eines fremden Eishockey Clubs immer noch Basler oder aus der Region sind und somit immer noch ein Stück Heimat darstellen, auch wenn ihr Verhalten nicht zwingend darauf schliessen lässt. Würde ich sie verachten, nur weil sie sich gegen etwas aus der Heimat stellten, würde ich mir Doppelmoral vorwerfen müssen. Ich bedauere lediglich ihren Mangel an Verbundenheit und Stolz für die Stadt und finde es traurig, dass so eine Einstellung überhaupt in Betracht gezogen wird.

    Ich kann halt einfach keine Menschen hassen. Dinge, Konzepte Ideen, Taten hingegen tief und innig.
    Vormals rot|blau

  8. #11948
    Erfahrener Benutzer Avatar von Somnium
    Registriert seit
    13.12.2004
    Ort
    Bebbihausen
    Beiträge
    745

    Standard

    Seit meiner Kindheit (40+) ist die Region Basel im Spitzeneishockey de facto abwesend. Als auf dem Land aufgewachsener, mit Gspänli, die Lugano, Bern, Ambri fanten und bis heute unterstützen, ist es daher logisch, das man dann selber sich nicht in die Niederungen der unteren Ligen begeben mag, wenn Spitzeneishockey das Mass aller Dinge ist.

    Es ist viel mehr zu bedauern, das die zweitgrösste Wirtschaftsregion selbst mit einer tollen Halle nicht in der Lage ist, dauerhaftes Spitzeneishockey zu bieten. Und als Ausrede immer den "Geldabsauger" FC Basel verantwortlich macht.
    "Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich bin Punk."

    "Die Welt ist ohne Sprache. Sprachlos würde auch, wer sie verstünde."
    Gustav Landauer, Anarchist und Revolutionär, 1870 - 1919

    "Stell dir vor, es ist möglich und keiner kriegts hin." (Milliarden)

  9. #11949
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lällekönig
    Registriert seit
    23.04.2011
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.422

    Standard

    Dass Basel keine Spitzenmannschaft hat, dass die unteren Ligen nicht zu begeistern vermögen, dass man kein Geld dafür aufbringt, dass man die Schuld dafür dem FCB zuschiebt, etc. trägt alles mit dazu bei, dass man so eine Einstellung in Betracht zieht. Und ich kann jeden einzelnen davon verstehen und bedauern, dass es so ist.
    Vormals rot|blau

  10. #11950
    Erfahrener Benutzer Avatar von Käppelijoch
    Registriert seit
    08.10.2007
    Ort
    Dorpat
    Beiträge
    6.786

    Standard

    Tut mir leid, aber eishockeytechnisch wurde ich aufgrund familiärer Gründe mit dem HC Davos sozialisiert. Ich werde mich nächstens bei der Polizei melden, dass ich neben SPiele des EHC Basel in meinem Leben den HC Davos noch habe.
    Heusler.

    Alla sätt är bra utom de dåliga.

    "Zürich ist doppelt so gross wie der Wiener Zentralfriedhof - aber nur halb so lustig."

  11. #11951
    Erfahrener Benutzer Avatar von Käppelijoch
    Registriert seit
    08.10.2007
    Ort
    Dorpat
    Beiträge
    6.786

    Standard

    Zitat Zitat von Somnium Beitrag anzeigen
    Es ist viel mehr zu bedauern, das die zweitgrösste Wirtschaftsregion selbst mit einer tollen Halle nicht in der Lage ist, dauerhaftes Spitzeneishockey zu bieten. Und als Ausrede immer den "Geldabsauger" FC Basel verantwortlich macht.
    Absolut.
    Heusler.

    Alla sätt är bra utom de dåliga.

    "Zürich ist doppelt so gross wie der Wiener Zentralfriedhof - aber nur halb so lustig."

  12. #11952
    Erfahrener Benutzer Avatar von Pro Sportchef bim FCB
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Im Exil (Bern)
    Beiträge
    4.846

    Standard

    Zitat Zitat von uvuvwevwevwe Beitrag anzeigen
    Ich hasse es, dass es Basler gibt, die im Eishockey Fan von einer anderen Mannschaft sind als dem EHC. Diese Leute sollten sich schämen, denn sie sind ehrlose Verräter. Zudem haben Sie meiner Meinung nach das Recht verwirkt, sich Basler nennen zu dürfen.

    Zudem hasse ich es zu hören, wieviele Leute es in der MK gibt, die dann nebenbei im Hockey in einer anderen Kurve (Nicht beim EHC) stehen. Die MK sollte solche Leute aussortieren. Zweigleisig fahren innerhalb der Stadt ist ja ok, sofern die Mannschaften keine Rivalen sind bzw. unterschiedliche Sportarten ausüben. Aber so etwas ist einfach untreu und gegen alles wofür eine Kurve stehen sollte.

    Wer Basel liebt und zu Basel steht, der steht auch in allen Sportarten zu Basel.
    Was ist hierbei entscheidend? Wohnort? Wohnort der Eltern? Geburtsort? Heimatort?

    Gilt dies dann auch für auswärtige Fans? Sind Aargauer FCB Fans minderwertig im Vergleich zu einem Stadtbasler?

    Und wie sieht das ganze landesübergreifend aus? Muss/darf ein in der Schweiz lebender Spanier für die Schweizer Nationalmannschaft "fanen" oder für die spanische Nationalmannschaft?

    Danke für die Aufklärung. Wäre für mich noch wichtig. Fände es nämlich schon ein bisschen schade müsste ich ab heute YB und den SCB unterstützen, nur weil ich in Bern wohne.
    Ich lasse mir meine Meinung nicht durch Fakten kaputt machen!

  13. #11953
    Erfahrener Benutzer Avatar von k@rli o.
    Registriert seit
    16.12.2004
    Ort
    Pulau Pulau Bompa
    Beiträge
    1.369

    Standard

    Zum Glück hat sich einer der grössten und beflisstensten FCB-Fanclubs, der FCB-Fanclub Innerschweiz, einst an jedem Heimspiel mit einem Riesenbanner am Start, vor einigen Jahren leider aufgelöst, sonst hätte man sie vielleicht zwangsmässig abschaffen müssen.

    : pennywise :
    AMATEUR CRIMPS is an anagram for TRUMP'S AMERICA

    RHINO ON'S JOBS is an anagram for BORIS JOHNSON

  14. #11954
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    04.02.2020
    Beiträge
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Pro Sportchef bim FCB Beitrag anzeigen
    Was ist hierbei entscheidend? Wohnort? Wohnort der Eltern? Geburtsort? Heimatort?

    Gilt dies dann auch für auswärtige Fans? Sind Aargauer FCB Fans minderwertig im Vergleich zu einem Stadtbasler?

    Und wie sieht das ganze landesübergreifend aus? Muss/darf ein in der Schweiz lebender Spanier für die Schweizer Nationalmannschaft "fanen" oder für die spanische Nationalmannschaft?

    Danke für die Aufklärung. Wäre für mich noch wichtig. Fände es nämlich schon ein bisschen schade müsste ich ab heute YB und den SCB unterstützen, nur weil ich in Bern wohne.
    Es geht dabei um Identifikation. Wer sich als Basler identifiziert und sich selbst mit Überzeugung Basler nennt ist Basler. Wenn man aus Basel wegzieht und davor FCB-Fan war kann man sich ja immernoch als Basler identifizieren. Das muss jeder für sich selber wissen.
    Was ich dir persönlich extrem übel nehmen würde, wäre wenn du jetzt FCB-Fan bleiben würdest, aber plötzlich SCB-Fan wärst.

    Der FCB hat viele Fans ausserhalb der Region Basel. Ich kann absolut nicht nachvollziehen, wie man sich mit einem Club aus einer Stadt identifizieren kann, mit der man absolut nichts zu tun hat. Da kann man aber nicht verallgemeinern. Man müsste jeden Fall einzeln betrachten.

    Nationale Identität ist dann nochmal etwas ganz anderes. Wenn es um Länderfussball geht müsste man eine neue Diskussion anfangen.



    Was sich mir garnicht erschliesst und worauf auch niemand eingegangen ist, ist die Sache mit den Leuten, die im Eishockey dann plötzlich in anderen Kurven stehen.
    Es gibt tatsächlich Leute, die in der MK stehen und dann im Eishockey teil der "Szene Lyss" sind. Wie zur Hölle kann das sein? Dasselbe hört man auch von Frauenfeld und weiteren. Das sind auch unterklassige Vereine. Was gibt es in so einem Fall für eine Rechtfertigung? Wie kann man denn in der einen Sportart auf "Support your local club" machen, aber in der anderen dann einfach den erfolgreichsten Verein der Schweiz unterstützen? Diese Leute sind heuchlerischer Abschaum und sollten von der MK ausgemerzt werden.

    Auch Basler, die behaupten ihre Stadt zu lieben und im Eishockey dann für eine andere Stadt stehen sollte man zur Entscheidung zwingen.
    Geändert von uvuvwevwevwe (19.02.2020 um 10:10 Uhr) Grund: Rechtschreibfehler dies das

  15. #11955
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.10.2017
    Ort
    D
    Beiträge
    152

    Standard

    Zitat Zitat von uvuvwevwevwe Beitrag anzeigen
    Es geht dabei um Identifikation. Wer sich als Basler identifiziert und sich selbst mit Überzeugung Basler nennt ist Basler. Wenn man aus Basel wegzieht und davor FCB-Fan war kann man sich ja immernoch als Basler identifizieren. Das muss jeder für sich selber wissen.
    Was ich dir persönlich extrem übel nehmen würde, wäre wenn du jetzt FCB-Fan bleiben würdest, aber plötzlich SCB-Fan wärst.

    Der FCB hat viele Fans ausserhalb der Region Basel. Ich kann absolut nicht nachvollziehen, wie man sich mit einem Club aus einer Stadt identifizieren kann, mit der man absolut nichts zu tun hat. Da kann man aber nicht verallgemeinern. Man müsste jeden Fall einzeln betrachten.

    Nationale Identität ist dann nochmal etwas ganz anderes. Wenn es um Länderfussball geht müsste man eine neue Diskussion anfangen.



    Was sich mir garnicht erschliesst und worauf auch niemand eingegangen ist, ist die Sache mit den Leuten, die im Eishockey dann plötzlich in anderen Kurven stehen.
    Es gibt tatsächlich Leute, die in der MK stehen und dann im Eishockey teil der "Szene Lyss" sind. Wie zur Hölle kann das sein? Dasselbe hört man auch von Frauenfeld und weiteren. Das sind auch unterklassige Vereine. Was gibt es inso einem Fall für eine Rechtfertigung? Wie kann man denn in der einen Sportart auf "Support your local club" machen, aber in der anderen dann einfach den erfolgreichsten Verein der Schweiz unterstützen? Diese Leute sind heuchlerischer Abschaum und sollten von der MK ausgemerzt werden.

    Auch Basler, die behaupten ihre Stadt zu lieben und im Eishockey dann für eine andere Stadt stehen sollte man zur Entscheidung zwingen.
    Ein interessantes Thema, das du hier angesprochen hast. Ich komme aus einer Region und auch einem Umfeld, in der es sehr viele SCB "Fans" gibt und gleichzeitig den FCB unterstützen, von daher weiss ich ganz genau, was du meinst. Es ist ein komisches Verhalten, dass ich auch niemals verstehen werde, aber dagegen kann man nichts machen. Ich komme mit solchen Leuten an einem Matchtag eigentlich kaum in Berührung, darum ist es mir auch egal. Aber solche Leute gibt es überall, z.B. soll es auch Thun Fans geben, die denn SCB unterstützen oder YB Fans, die für Eishockey nach Davos fahren

  16. #11956
    Erfahrener Benutzer Avatar von whizzkid
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    1.661

    Standard

    Zitat Zitat von uvuvwevwevwe Beitrag anzeigen
    Es geht dabei um Identifikation. Wer sich als Basler identifiziert und sich selbst mit Überzeugung Basler nennt ist Basler. Wenn man aus Basel wegzieht und davor FCB-Fan war kann man sich ja immernoch als Basler identifizieren. Das muss jeder für sich selber wissen.
    Was ich dir persönlich extrem übel nehmen würde, wäre wenn du jetzt FCB-Fan bleiben würdest, aber plötzlich SCB-Fan wärst.

    Der FCB hat viele Fans ausserhalb der Region Basel. Ich kann absolut nicht nachvollziehen, wie man sich mit einem Club aus einer Stadt identifizieren kann, mit der man absolut nichts zu tun hat. Da kann man aber nicht verallgemeinern. Man müsste jeden Fall einzeln betrachten.

    Nationale Identität ist dann nochmal etwas ganz anderes. Wenn es um Länderfussball geht müsste man eine neue Diskussion anfangen.



    Was sich mir garnicht erschliesst und worauf auch niemand eingegangen ist, ist die Sache mit den Leuten, die im Eishockey dann plötzlich in anderen Kurven stehen.
    Es gibt tatsächlich Leute, die in der MK stehen und dann im Eishockey teil der "Szene Lyss" sind. Wie zur Hölle kann das sein? Dasselbe hört man auch von Frauenfeld und weiteren. Das sind auch unterklassige Vereine. Was gibt es inso einem Fall für eine Rechtfertigung? Wie kann man denn in der einen Sportart auf "Support your local club" machen, aber in der anderen dann einfach den erfolgreichsten Verein der Schweiz unterstützen? Diese Leute sind heuchlerischer Abschaum und sollten von der MK ausgemerzt werden.

    Auch Basler, die behaupten ihre Stadt zu lieben und im Eishockey dann für eine andere Stadt stehen sollte man zur Entscheidung zwingen.
    Bin Basler und FCB Fan und schere mich einen Scheiss um Eishockey ... akzeptabel für dich?

    Dieser Lokalpatriotismus ist doch lächerlich. Willst du jmd. seine Barcelona/Liverpool/Real Madrid ... Freude übel nehmen obwohl er/Sie den Verein seit Kindestagen liebt?

    So Leute wie dich regen mich viel mehr auf, komm von deinem hohen Ross runter, ist ja nicht auszuhalten.

  17. #11957
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lällekönig
    Registriert seit
    23.04.2011
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.422

    Standard

    Zitat Zitat von uvuvwevwevwe Beitrag anzeigen
    Es geht dabei um Identifikation. Wer sich als Basler identifiziert und sich selbst mit Überzeugung Basler nennt ist Basler. Wenn man aus Basel wegzieht und davor FCB-Fan war kann man sich ja immernoch als Basler identifizieren. Das muss jeder für sich selber wissen.
    Was ich dir persönlich extrem übel nehmen würde, wäre wenn du jetzt FCB-Fan bleiben würdest, aber plötzlich SCB-Fan wärst.

    Der FCB hat viele Fans ausserhalb der Region Basel. Ich kann absolut nicht nachvollziehen, wie man sich mit einem Club aus einer Stadt identifizieren kann, mit der man absolut nichts zu tun hat. Da kann man aber nicht verallgemeinern. Man müsste jeden Fall einzeln betrachten.

    Nationale Identität ist dann nochmal etwas ganz anderes. Wenn es um Länderfussball geht müsste man eine neue Diskussion anfangen.



    Was sich mir garnicht erschliesst und worauf auch niemand eingegangen ist, ist die Sache mit den Leuten, die im Eishockey dann plötzlich in anderen Kurven stehen.
    Es gibt tatsächlich Leute, die in der MK stehen und dann im Eishockey teil der "Szene Lyss" sind. Wie zur Hölle kann das sein? Dasselbe hört man auch von Frauenfeld und weiteren. Das sind auch unterklassige Vereine. Was gibt es inso einem Fall für eine Rechtfertigung? Wie kann man denn in der einen Sportart auf "Support your local club" machen, aber in der anderen dann einfach den erfolgreichsten Verein der Schweiz unterstützen? Diese Leute sind heuchlerischer Abschaum und sollten von der MK ausgemerzt werden.

    Auch Basler, die behaupten ihre Stadt zu lieben und im Eishockey dann für eine andere Stadt stehen sollte man zur Entscheidung zwingen.
    Ich stimme dir zu, dass die Worte «Support your local Club» leer wirken, dass das Credo heuchlerisch erscheint, wenn es nicht gelebt wird. Aber das Problem liegt tiefer. Nur weil die heimatliche Verwurzelung in deinem Beispiel den geringeren Stellenwert als die Begeisterung für Eishockey hat, geht das Problem doch nicht von einer anderen, fremden Heimatverbundenheiten aus.

    Könnte es nicht einfach nur mangelndes Heimatgefühl und Verwurzelung sein? Warum sollte man zu einer Entscheidung gezwungen werden? Warum sollte das Heimatgefühl automatisch stärker wenn, wenn alles Fremde aus dem Herzen verschwindet? Bliebe es nicht gleich gering und wäre einfach nur sichtbarer, weil das Andere fehlen würde? Wäre es nicht schöner, wenn dieses Heimatgefühl grösser und stärker werden könnte, ohne die Freude für andere Orte zu verlieren? Warum kann man sich nicht mit verschiedenen geografischen Orten gleichzeitig identifizieren?

    Gerade Taulant ist doch ein gutes Beispiel, wie man sich mit sehr viel Herzblut als Basler (und somit auch Schweizer) aber gleichzeitig auch als Albaner identifizieren kann. Bei seinem Bruder Granit gehe ich vom selben aus. Ich sehe keinen Widerspruch darin, sich gleichzeitig an verschiedenen Orten verwurzelt zu fühlen und sich mit ihnen zu identifizieren. Da gibt es viele Basler, die sich mit keinem anderen Ort identifizieren und weniger Herzblut für Basel aufbringen können, als es Taulant an den Tag legt.

    Wenn man auf der Suche nach der eigenen Identität scheinbare Widersprüche durch Exklusion auflöst, wird am Ende sehr wenig Herzblut für das eine, aber viel Abscheu gegenüber allem anderen übrig bleiben. Kennt man die eigene Identität, erkennt man auch, dass scheinbare Widersprüche gar keine sind, sobald man ihnen per Inklusion begegnet. Man kann mehr Herzblut für das eine, ohne Abscheu für das andere aufbringen.
    Vormals rot|blau

  18. #11958
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    04.02.2020
    Beiträge
    0

    Standard

    Zitat Zitat von whizzkid Beitrag anzeigen
    Bin Basler und FCB Fan und schere mich einen Scheiss um Eishockey ... akzeptabel für dich?

    Dieser Lokalpatriotismus ist doch lächerlich. Willst du jmd. seine Barcelona/Liverpool/Real Madrid ... Freude übel nehmen obwohl er/Sie den Verein seit Kindestagen liebt?

    So Leute wie dich regen mich viel mehr auf, komm von deinem hohen Ross runter, ist ja nicht auszuhalten.
    Wenn dich andere Sportarten einfach nicht interessieren ist das OK.

    Warum soll Lokalpatriotismus lächerlich sein? Finde es eher lächerlich, auf seine Heimat zu scheissen und erfolgeicheren Clubs nachzurennen die man nicht real erlebt sondern nur in den Medien verfolgt.
    Ja ich nehme es Leuten übel, wenn sie statt ihrem lokalen Verein lieber einen Verein unterstützen, zu dem sie absolut keine Verbindung haben. Wie kann so etwas überhaupt sein? Fan sein heisst für mich den Verein auch aktiv zu erleben. Diese Leute tun das nicht oder wenn, dann vielleicht alle zwei Jahre mal. Ich finde so etwas sehr lächerlich und verurteile das auch.

    Wie kommt man den überhaupt dazu sich einfach irgendeinen Club auszusuchen und sich dann Fan zu nennen. Ich finde so ein Verhalten absurd.

  19. #11959
    Erfahrener Benutzer Avatar von Idealist
    Registriert seit
    09.12.2004
    Ort
    4052
    Beiträge
    604

    Standard

    Zitat Zitat von uvuvwevwevwe Beitrag anzeigen
    Wenn dich andere Sportarten einfach nicht interessieren ist das OK.

    Warum soll Lokalpatriotismus lächerlich sein? Finde es eher lächerlich, auf seine Heimat zu scheissen und erfolgeicheren Clubs nachzurennen die man nicht real erlebt sondern nur in den Medien verfolgt.
    Ja ich nehme es Leuten übel, wenn sie statt ihrem lokalen Verein lieber einen Verein unterstützen, zu dem sie absolut keine Verbindung haben. Wie kann so etwas überhaupt sein? Fan sein heisst für mich den Verein auch aktiv zu erleben. Diese Leute tun das nicht oder wenn, dann vielleicht alle zwei Jahre mal. Ich finde so etwas sehr lächerlich und verurteile das auch.

    Wie kommt man den überhaupt dazu sich einfach irgendeinen Club auszusuchen und sich dann Fan zu nennen. Ich finde so ein Verhalten absurd.
    Inhaltlich kann ich dich teilweise verstehen. Was du aber daraus machst, erachte ich als ungesund. Man kann eine eigene Haltung zu einem Thema haben, grundsätzlich sollte dies aber auch ohne Verurteilung von Menschen mit anderer Meinungen möglich sein.

  20. #11960
    Erfahrener Benutzer Avatar von Somnium
    Registriert seit
    13.12.2004
    Ort
    Bebbihausen
    Beiträge
    745

    Standard

    Ich war noch in der Primarschule, als Heysel passierte. Seither bin ich Liverpool-Fan.

    Der FCB war zu dieser Zeit in der Schule kein Thema. Erste Liebe und so. Alle anderen können sich nicht daran messen.
    "Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich bin Punk."

    "Die Welt ist ohne Sprache. Sprachlos würde auch, wer sie verstünde."
    Gustav Landauer, Anarchist und Revolutionär, 1870 - 1919

    "Stell dir vor, es ist möglich und keiner kriegts hin." (Milliarden)

  21. #11961
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lällekönig
    Registriert seit
    23.04.2011
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.422

    Standard

    Zitat Zitat von uvuvwevwevwe Beitrag anzeigen
    Warum soll Lokalpatriotismus lächerlich sein? Finde es eher lächerlich, auf seine Heimat zu scheissen und erfolgeicheren Clubs nachzurennen die man nicht real erlebt sondern nur in den Medien verfolgt.
    Lokalpatriotismus ist nicht lächerlich. Ich finde ihn schön, solange er echt ist und nicht dafür steht, die Fremde zu hassen. Warum scheisst jemand auf die Heimat, indem er sich für etwas Fremdes begeistert?

    Zitat Zitat von uvuvwevwevwe Beitrag anzeigen
    Ja ich nehme es Leuten übel, wenn sie statt ihrem lokalen Verein lieber einen Verein unterstützen, zu dem sie absolut keine Verbindung haben. Wie kann so etwas überhaupt sein? Fan sein heisst für mich den Verein auch aktiv zu erleben. Diese Leute tun das nicht oder wenn, dann vielleicht alle zwei Jahre mal. Ich finde so etwas sehr lächerlich und verurteile das auch.
    Es kann durch den Mangel an Lokalpatriotismus auftreten. Im aktiveren Erleben eines lokalen Vereines, darin Teil von Geschichten zu sein, die diesen Verein ausmachen, kann tiefere Verbundenheit entstehen, als ein Spiel via TV zu verfolgen. Das sehe ich wie du.

    Zitat Zitat von uvuvwevwevwe Beitrag anzeigen
    Wie kommt man den überhaupt dazu sich einfach irgendeinen Club auszusuchen und sich dann Fan zu nennen. Ich finde so ein Verhalten absurd.
    Ich glaube nicht, dass man sich einen irgendeinen Verein einfach so aussucht, das würde ich auch absurd finden. Am Anfang stand sicher etwas, das eine Begeisterung auslöste, welche man in dieser Form noch nicht kannte. Das finde ich überhaupt nicht absurd. Aber die Identität anhand des Fan Clubs ablesen zu wollen finde ich absurd.
    Vormals rot|blau

  22. #11962
    Erfahrener Benutzer Avatar von unwichtig
    Registriert seit
    08.12.2004
    Ort
    Aluhut Akbar
    Beiträge
    1.245

    Standard

    Zitat Zitat von händsche Beitrag anzeigen
    Hey voll geile erste Biitrag. Grad mol schnäll dr Tarif duregeh, sehr guet. Schön bisch do. Ich hass es bitz doppelmoralischi Mensche. Also so zum Bispiel wenn ein anderne e Vorwurf macht, sich usserhalb vo Basel für Sport könne zbegeischtere, aber selber benennt me sich nocheme Sportler, wo nüt mit Basel zdue het. Aber nomol schön bisch do, mach bitte no viel mehr so Posts!
    Denke der postet schon länger hier, hat sich aber für diesen Beitrag einen 2. Account geholt. Ansonsten birnenweich
    Abstinenzler sind Leute, die niemals entdecken, was sie versäumen.

  23. #11963
    Gesperrt
    Registriert seit
    02.11.2017
    Beiträge
    449

    Standard

    Zitat Zitat von unwichtig Beitrag anzeigen
    Denke der postet schon länger hier, hat sich aber für diesen Beitrag einen 2. Account geholt. Ansonsten birnenweich
    Völlig unwichtig

  24. #11964
    Erfahrener Benutzer Avatar von whizzkid
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    1.661

    Standard

    Hass auf die scheiss Coop Karma Werbung

  25. #11965
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    4.485

    Standard

    Zitat Zitat von uvuvwevwevwe Beitrag anzeigen
    Ich hasse es, dass es Basler gibt, die im Eishockey Fan von einer anderen Mannschaft sind als dem EHC. Diese Leute sollten sich schämen, denn sie sind ehrlose Verräter. Zudem haben Sie meiner Meinung nach das Recht verwirkt, sich Basler nennen zu dürfen.

    Zudem hasse ich es zu hören, wieviele Leute es in der MK gibt, die dann nebenbei im Hockey in einer anderen Kurve (Nicht beim EHC) stehen. Die MK sollte solche Leute aussortieren. Zweigleisig fahren innerhalb der Stadt ist ja ok, sofern die Mannschaften keine Rivalen sind bzw. unterschiedliche Sportarten ausüben. Aber so etwas ist einfach untreu und gegen alles wofür eine Kurve stehen sollte.

    Wer Basel liebt und zu Basel steht, der steht auch in allen Sportarten zu Basel.
    Absolut rächt hesch
    CR7 Fanboy

  26. #11966
    Erfahrener Benutzer Avatar von händsche
    Registriert seit
    13.08.2008
    Beiträge
    769

    Standard

    Zitat Zitat von uvuvwevwevwe Beitrag anzeigen
    ? Fan sein heisst für mich den Verein auch aktiv zu erleben. Diese Leute tun das nicht oder wenn, dann vielleicht alle zwei Jahre mal.
    Inwiefern spielt do dr lokalpatriotismus e Rolle? Do gohts um e Bezug zum Verein, wo me us unterschiedliche Gründ ka ha. Bzw. Ka me au wenn me vo dr Region kunnt sich füre Verein nur in erfolgriiche Zyyte interessiere. Bim EHC hets im 2006 an gwüssne Spiel bispielswies einigi Köpf in dr Kurve ka (Basler, viellich sogar super lokalpatriote) wo me vor- und nocher nieme gseh het.


    s Edit meint no:
    Nid jede Konsument isch au Fan.
    Geändert von händsche (20.02.2020 um 11:57 Uhr)

  27. #11967
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lällekönig
    Registriert seit
    23.04.2011
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.422

    Standard

    Zitat Zitat von ScoUtd Beitrag anzeigen
    Absolut rächt hesch
    Sind Basler, die Basler hassen, die besseren Basler?
    Meiner Vorstellung von Lokalpatriotismus widerspricht das aber gewaltig.
    Vormals rot|blau

  28. #11968
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    04.02.2020
    Beiträge
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Lällekönig Beitrag anzeigen
    Sind Basler, die Basler hassen, die besseren Basler?
    Meiner Vorstellung von Lokalpatriotismus widerspricht das aber gewaltig.
    Ich möchte nur anmerken, dass ich bewusst geschrieben habe die Tatsache zu hassen, dass es so etwas gibt und nicht die Leute die so etwas tun. Mir ist bewusst, dass es übertrieben ist gleich die Menschen die solch ein Verhalten an den Tag legen zu hassen. Ich verurteile sie zwar, weil ihr Verhalten mMn. verabscheuungswürdig ist, aber ich hasse sie deswegen nicht.

  29. #11969
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    04.02.2020
    Beiträge
    0

    Standard

    Zitat Zitat von whizzkid Beitrag anzeigen
    Hass auf die scheiss Coop Karma Werbung
    Schliesse mich an.

  30. #11970
    Erfahrener Benutzer Avatar von Somnium
    Registriert seit
    13.12.2004
    Ort
    Bebbihausen
    Beiträge
    745

    Standard

    Hass auf die "Schweizer Fleisch"-Werbung. (Und im Kino damit belästigt werden.)

    Wenn wenigstens der Bolzenschuss genauso detailliert in Szene gesetzt würde wie die Goofen, die mit dem Seilbähnli zur Schule Gondeln. Mehr verlogen geht nicht...und in meiner Grossverteilerfiliale wird jeden Abend für 1000(+) Franken Warenwert Fleisch weggeworfen...)
    "Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich bin Punk."

    "Die Welt ist ohne Sprache. Sprachlos würde auch, wer sie verstünde."
    Gustav Landauer, Anarchist und Revolutionär, 1870 - 1919

    "Stell dir vor, es ist möglich und keiner kriegts hin." (Milliarden)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •