Seite 354 von 356 ErsteErste ... 254304344352353354355356 LetzteLetzte
Ergebnis 10.591 bis 10.620 von 10660

Thema: Hass thread!

  1. #10591
    Erfahrener Benutzer Avatar von Gone to Mac
    Registriert seit
    12.12.2004
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.776

    Standard

    Fascht so schlimm wie die wo für jedi Nochricht sprochnochrichte schribe. Wenn de denn zruggschribsch, de sigsch am schaffe und könnisch nit sprochnochrichte ablose bekunsch als antwort wieder e sprochnochricht. Hass uf das! Für mi könnt me die sprochnochrichte au wieder abschalte
    überall rot und blau

  2. #10592
    Erfahrener Benutzer Avatar von PadrePio
    Registriert seit
    22.10.2012
    Ort
    Are you serious?
    Beiträge
    4.321

    Standard

    Zitat Zitat von Gone to Mac Beitrag anzeigen
    Fascht so schlimm wie die wo für jedi Nochricht sprochnochrichte schribe. Wenn de denn zruggschribsch, de sigsch am schaffe und könnisch nit sprochnochrichte ablose bekunsch als antwort wieder e sprochnochricht. Hass uf das! Für mi könnt me die sprochnochrichte au wieder abschalte
    ich habe Sprachnachrichten deaktviert. Da ich davon ausgehe das du ein Applejünger bist (MAC) hier die Anleitung:

    Voicemail auf dem iPhone ausschalten:

    1. Öffnen Sie auf Ihrem iPhone die "Telefon"-App und wechseln Sie unten zum Ziffernblock.
    2. Um die Voicemail komplett auszuschalten, geben Sie ##002# ein und drücken Sie auf den Anrufen-Button.
    3. Nach kurzer Wartezeit erhalten Sie eine Bestätigung. Tippen Sie auf "OK".


  3. #10593
    Erfahrener Benutzer Avatar von Gone to Mac
    Registriert seit
    12.12.2004
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.776

    Standard

    Zitat Zitat von PadrePio Beitrag anzeigen
    ich habe Sprachnachrichten deaktviert. Da ich davon ausgehe das du ein Applejünger bist (MAC) hier die Anleitung:

    Voicemail auf dem iPhone ausschalten:

    1. Öffnen Sie auf Ihrem iPhone die "Telefon"-App und wechseln Sie unten zum Ziffernblock.
    2. Um die Voicemail komplett auszuschalten, geben Sie ##002# ein und drücken Sie auf den Anrufen-Button.
    3. Nach kurzer Wartezeit erhalten Sie eine Bestätigung. Tippen Sie auf "OK".

    Nein ich meine bei Whatsapp, Telegram und so... Voicemail habe ich schon lange deaktiviert. Aber trotzdem danke für den Input
    überall rot und blau

  4. #10594
    Erfahrener Benutzer Avatar von kogokg
    Registriert seit
    04.03.2006
    Beiträge
    436

    Standard

    Sprachnachrichten verwende ich nur mit guten Freunden und meistens mit komischen Effekten (es kann auch mal vorkommen, dass ich 10 Minuten in Anspruch nehme, um einen Furz zu bearbeiten), aber wenn was ernst ist wird verdammt nochmal telefoniert. Es kann doch nicht sein, dass man vor 20 Jahren erfolgreich Familienfeste per Telefon und Brief organisieren konnte, und heute mit Internet, Handys usw nicht mehr. Tragischerweise sinds noch die 60-Jährigen, die alles komplizierter machen.

    Das kommt daher, dass eure alten Helden geldgeile Säcke sind, die die Rechte an Scheisskonzerne wie H&M verhökern und ein Teil von deren Kundschaft halt so jung ist, dass sie diese Bands mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht kennen und es einfach kaufen, weil es gut aussieht. Wenn Leute mit Shirts von irgendwelchen amerikanischen Universitäten rumlaufen ist es ja in etwa das gleiche.
    Echt jetzt? Ist ja noch viel dämlicher.

    AC/DC, Metallica usw. waren nie meine Helden. Meine Helden druckten hauptsächlich verkehrte Kreuze, Totenköpfe und vermoderte Leichen auf ihr Merch. Wird vielleicht auch mal Mode, wer weiss....
    Geändert von kogokg (28.07.2018 um 11:00 Uhr)

  5. #10595

  6. #10596
    Erfahrener Benutzer Avatar von jay
    Registriert seit
    11.12.2005
    Beiträge
    1.692

    Standard

    regt mi au immer uf wenn d lüt nackt ufem velo blitzt wärde!

  7. #10597
    Erfahrener Benutzer Avatar von kogokg
    Registriert seit
    04.03.2006
    Beiträge
    436

    Standard

    Zitat Zitat von jay Beitrag anzeigen
    regt mi au immer uf wenn d lüt nackt ufem velo blitzt wärde!
    "naked driving" ist der neuste Trend aus den USA. Vielen ist dabei nicht bewusst, dass man sich dabei Schürfungen zuziehen kann (insbesondere, wenn man sich dabei filmt und online stellt) und es eigentlich verboten ist. Deshlab werden Flyers verteilt, um auf die erwähnten Gefahren hinzuweisen.

  8. #10598
    Erfahrener Benutzer Avatar von Taratonga
    Registriert seit
    08.12.2004
    Ort
    BE
    Beiträge
    2.531

    Standard

    Zitat Zitat von kogokg Beitrag anzeigen
    "naked driving" ist der neuste Trend aus den USA. Vielen ist dabei nicht bewusst, dass man sich dabei Schürfungen zuziehen kann (insbesondere, wenn man sich dabei filmt und online stellt) und es eigentlich verboten ist. Deshlab werden Flyers verteilt, um auf die erwähnten Gefahren hinzuweisen.
    Ich glaube jay geht das mit dem Nacktradeln ziemlich am blutten Arsch vorbei

  9. #10599
    Erfahrener Benutzer Avatar von unwichtig
    Registriert seit
    08.12.2004
    Beiträge
    819

    Standard

    Verfolgung & Tötung von Christlichen in der Zentralsfrikanischen Republik

    (.....) Die Zentralafrikanische Republik ist eines der ärmsten Länder der Welt. Lange Zeit lebten Muslime und Christen friedlich miteinander. 2013 übernahmen nach dem Sturz des christlichen Präsidenten François Bozizé überwiegend muslimische Séléka-Rebellen die Macht - und stürzten das Land ins Chaos.


    http://www.spiegel.de/politik/auslan...a-1166768.html
    Abstinenzler sind Leute, die niemals entdecken, was sie versäumen.

  10. #10600
    Erfahrener Benutzer Avatar von Schambbediss
    Registriert seit
    19.10.2015
    Beiträge
    2.062

    Standard

    Scho wieder vrloore
    MSNK - Die Bewegung des löblichen Mannes!

    MSNK Member Präsi

  11. #10601
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.08.2017
    Beiträge
    539

    Standard

    ... Journalisten. Gerade die PK bzgl. Absturz der JU-52 gesehen; eine Frage dämlicher wie die andere.

  12. #10602
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.12.2004
    Beiträge
    535

    Standard

    Journalisten sind per se wie Anwälte käufliche gewissenlose nutten !!

  13. #10603
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.12.2004
    Ort
    Berner Exil
    Beiträge
    272

    Standard

    Zitat Zitat von JackR Beitrag anzeigen
    ... Journalisten. Gerade die PK bzgl. Absturz der JU-52 gesehen; eine Frage dämlicher wie die andere.
    und wie leicht man doch, unter dem Deckmantel des öffentlichen Interessens und der journalistischen Recherche völlig taktlos sein kann. Sorry, aber jede Primarschulklasse würde bessere Fragen stellen und das auch noch mit dem nötigen Anstand und Respekt. Dieses bohren und lechzen nach Emotion und Spektakel ist einfach nur noch widerlich. Wo bitte ist die journalistische Distanz und Professionalität. Man hat das Gefühl, die Chefredaktoren schicken ihre Leute dorthin mit der Aufgabe, so lange untenrein zu hauen bis jemand in Tränen ausbricht, damit man nachher die Bilder von gebrochenen Menschen plakativ an die Wand hämmern kann.
    Und so nebenbei: Die Frage, wass ein Stall/Strömungsabriss ist, kann man getrost auch mal im Internet selbst recherchieren. Dazu braucht man nicht den Chefermittler der Flugunfalluntersuchung zu bemühen. Aber für tiefergehende, fachlichere Fragen müsste man halt jemanden mit Bildung hinschicken.
    FC Basel - Rasenmeister 2007

  14. #10604
    Erfahrener Benutzer Avatar von ellesse
    Registriert seit
    06.12.2004
    Ort
    4057
    Beiträge
    807

    Standard

    Schweden... was für ein kaputtes Land... falls es in diesem Forum Feuerwehrleute hat, schaut euch das Video an... hinsichtlich der schweren Waldbrände erfüllt das einen nur mit Wut und Unverständnis...


  15. #10605
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.12.2004
    Ort
    Berner Exil
    Beiträge
    272

    Standard

    Zitat Zitat von ellesse Beitrag anzeigen
    Schweden... was für ein kaputtes Land... falls es in diesem Forum Feuerwehrleute hat, schaut euch das Video an... hinsichtlich der schweren Waldbrände erfüllt das einen nur mit Wut und Unverständnis...
    Für alle die es selbst sehen wollen ist dieses Video empfehlenswert. Für alle die 1:03:45 nicht verfügbar haben: Es geht um die alte Leier der LGBT-QDFCRVFJHDS (sorry, kenne den aktuellen Ausbaustand nicht) Community:
    Es geht nicht um gleiche Starbedingungen sondern um gleiche Ergebnisse. In diesem konkreten Fall bedeutet dies:
    - Ausgebildete Feuerwehrleute werden in diesem FD nicht angestellt
    - Teilnehmer der Ausbildung, welche kaum einen der Leistungstests erfüllen, werden trotzdem angestellt, weil sie weiblich, irgendwie genderpassend, entnisch oder religös die Diversität des FD erhöhen
    - ganz schlimm wird es, wenn Rekruten nicht in der Lage sind, eine Person zu retten aber trotzdem eingestellt werden

    => Ergebnis: In diesem FD arbeiten mehr und mehr Pfeiffen die die Anforderung des Jobs eines Feuerwehrmannes/Feuerwehrfrau nicht erfüllen, dafür ist der Laden schön bunt. Der Chef findet das irgendwie geil, auf kritische Fragen reagiert man zickig. Die Politiker haben ob der Diversität einen Steifen oder eine feuchte Muschi. Wohl aber nur solange bis, ein Feuerwehrmann/Frau/Neutrum bei einem Hausbrand beim Politiker zuhause, aufgrund seiner Nichteignung für den Job panisch in die Atemschutzmaske kotzt und deswegen wichtige Details, wie zum Beispiel deren Kind aus den Flammen zu retten, vergisst.

    => Fazit: Es gibt Jobs zu denen muss man einfach geeignet sein. Ich bin nicht geeignet zum Feuerwehrmann. Ich bin zu Fett, zu wenig Fit, mittlerweile zu alt und erfülle wohl noch einige zusätzliche Anforderungen nicht. Und das ist völlig in Ordnung so. Denn wenn es hart auf hart kommt, dann muss eben eine 2 Meter hohe, 120kg reine Muskelmasse-Maschine her, die die 20kg Zusatzgewicht an Ausrüstung und 100kg an Mensch unter Extrembedingungen aus dem Haus tragen kann. So einfach ist das.
    FC Basel - Rasenmeister 2007

  16. #10606
    Erfahrener Benutzer Avatar von ellesse
    Registriert seit
    06.12.2004
    Ort
    4057
    Beiträge
    807

    Standard

    Zitat Zitat von Lusti Beitrag anzeigen
    => Fazit: Es gibt Jobs zu denen muss man einfach geeignet sein. Ich bin nicht geeignet zum Feuerwehrmann. Ich bin zu Fett, zu wenig Fit, mittlerweile zu alt und erfülle wohl noch einige zusätzliche Anforderungen nicht. Und das ist völlig in Ordnung so. Denn wenn es hart auf hart kommt, dann muss eben eine 2 Meter hohe, 120kg reine Muskelmasse-Maschine her, die die 20kg Zusatzgewicht an Ausrüstung und 100kg an Mensch unter Extrembedingungen aus dem Haus tragen kann. So einfach ist das.
    Und dann müssen die Polen den Kopf herhalten um die Brände zu löschen... ausgerechnet die böhsen böhsen Polen. TOP zusammenfassung.

  17. #10607
    Erfahrener Benutzer Avatar von SubComandante
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    /bin/weg
    Beiträge
    5.787

    Standard

    Wenn die Sache im Film so stimmen ist das wirklich sehr bedenklich. Oder mit grenzdebil eher passend bezeichnet. Das andere sind halt die Temperaturen, ausgelöst vom seit Jahren verlangsamten Jet-Stream. Finnischer Kollege, der sich vor so 10 Tagen in Nordlappland aufhielt, erzählte von 29 Grad. Sollte sich das inkl. Rekordtemperaturen in Grönland nächstes Jahr wiederholen, haben wir endgültig ein Problem. Ich war im Winter in Neuseeland. Durfte auch einen der beiden Cyclones miterleben; etwas, dass es früher so nicht gab. Die Strassen der Westküste der Südinsel waren teils zerstört (gut, die im Osten sahen wegen des 7.9M Erdbebens ein Jahr zuvor noch schlimmer aus).

  18. #10608
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.08.2017
    Beiträge
    539

    Standard

    Zitat Zitat von Lusti Beitrag anzeigen
    Für alle die es selbst sehen wollen ist dieses Video empfehlenswert. Für alle die 1:03:45 nicht verfügbar haben: Es geht um die alte Leier der LGBT-QDFCRVFJHDS (sorry, kenne den aktuellen Ausbaustand nicht) Community:
    Es geht nicht um gleiche Starbedingungen sondern um gleiche Ergebnisse. In diesem konkreten Fall bedeutet dies:
    - Ausgebildete Feuerwehrleute werden in diesem FD nicht angestellt
    - Teilnehmer der Ausbildung, welche kaum einen der Leistungstests erfüllen, werden trotzdem angestellt, weil sie weiblich, irgendwie genderpassend, entnisch oder religös die Diversität des FD erhöhen
    - ganz schlimm wird es, wenn Rekruten nicht in der Lage sind, eine Person zu retten aber trotzdem eingestellt werden

    => Ergebnis: In diesem FD arbeiten mehr und mehr Pfeiffen die die Anforderung des Jobs eines Feuerwehrmannes/Feuerwehrfrau nicht erfüllen, dafür ist der Laden schön bunt. Der Chef findet das irgendwie geil, auf kritische Fragen reagiert man zickig. Die Politiker haben ob der Diversität einen Steifen oder eine feuchte Muschi. Wohl aber nur solange bis, ein Feuerwehrmann/Frau/Neutrum bei einem Hausbrand beim Politiker zuhause, aufgrund seiner Nichteignung für den Job panisch in die Atemschutzmaske kotzt und deswegen wichtige Details, wie zum Beispiel deren Kind aus den Flammen zu retten, vergisst.

    => Fazit: Es gibt Jobs zu denen muss man einfach geeignet sein. Ich bin nicht geeignet zum Feuerwehrmann. Ich bin zu Fett, zu wenig Fit, mittlerweile zu alt und erfülle wohl noch einige zusätzliche Anforderungen nicht. Und das ist völlig in Ordnung so. Denn wenn es hart auf hart kommt, dann muss eben eine 2 Meter hohe, 120kg reine Muskelmasse-Maschine her, die die 20kg Zusatzgewicht an Ausrüstung und 100kg an Mensch unter Extrembedingungen aus dem Haus tragen kann. So einfach ist das.
    Das Schlimmste daran ist, dass in der Schweiz mittlerweile auch Quoten gefordert werden (letztens sogar der Blick, welcher nicht also besonders liberal bekannt ist!).

  19. #10609
    Erfahrener Benutzer Avatar von Bierathlet
    Registriert seit
    25.11.2013
    Ort
    4058
    Beiträge
    2.075

    Standard

    Zitat Zitat von JackR Beitrag anzeigen
    Das Schlimmste daran ist, dass in der Schweiz mittlerweile auch Quoten gefordert werden (letztens sogar der Blick, welcher nicht also besonders liberal bekannt ist!).
    Diesen Sommer gabs auch Diskussion von wegen Frauenquote auf Festivalbühnen. Scheissegal, ob es ins Konzept passen würde.

    Pro 50%-Frauenquote auf dem Bau! Ah, nein, da verzichtet man dann gerne darauf.
    Zitat Zitat von Sali Zämme!
    Die Erde ist eine Scheibe. #infotweet

  20. #10610
    Benutzer
    Registriert seit
    17.02.2015
    Beiträge
    63

    Standard

    andreas böni...

  21. #10611
    Erfahrener Benutzer Avatar von ellesse
    Registriert seit
    06.12.2004
    Ort
    4057
    Beiträge
    807

    Standard

    Zitat Zitat von Bierathlet Beitrag anzeigen
    Diesen Sommer gabs auch Diskussion von wegen Frauenquote auf Festivalbühnen. Scheissegal, ob es ins Konzept passen würde.

    Pro 50%-Frauenquote auf dem Bau! Ah, nein, da verzichtet man dann gerne darauf.
    Bis jetzt konnte sich die Schweiz vor dem Gender-Krieg noch einigermassen raushalten... in Deutschland hat es schon Einzug gehalten.
    Aber gerade unsere Unis kämpfen da mittlerweile an vorderster Front für die "Kulturrevolution". Siehe Franziska Schutzbach, Zentrum für Gender Studies der Uni Basel etc.. Gender-Studies/Geschlechterforschung ist nutzlose Pseudowissenschaft und sollte an Unis verbannt werden.

    Sollten wir hier irgendwann auch Verhältnisse erlangen wie in Schweden/Kanada/USA, dann ists vorbei mit dem sozialen Frieden in der Schweiz.
    ---
    edit: ich nehme alles zurück, der Genderwahnsinn hält auch bei uns Einzug, am Beispiel des Basel Open Air:

    http://www.openairbs.ch/de/Programm/Empowerment_Day

    "1. Empowerment Day
    Um 18:00 startet die Präsentation der Vorstudie "Frauenanteil in Basler Bands. Eine Erhebung zur Geschlechtergerechtigkeit und Sichtbarkeit von Frauen in der Basler Popszene." Mit einem Grusswort von Leila Straumann, Leiterin Abteilung Gleichstellung von Frauen und Männern des Kantons Basel-Stadt und Präsentation der Vorstudie durch Seline Kunz, Fachleiterin RFV Basel und Musikerin."
    Geändert von ellesse (08.08.2018 um 11:42 Uhr)

  22. #10612
    Erfahrener Benutzer Avatar von Bierathlet
    Registriert seit
    25.11.2013
    Ort
    4058
    Beiträge
    2.075

    Standard

    Zitat Zitat von ellesse Beitrag anzeigen
    Bis jetzt konnte sich die Schweiz vor dem Gender-Krieg noch einigermassen raushalten... in Deutschland hat es schon Einzug gehalten.
    In Deutschland wurde ja ein Auftritt von Cro (wtf) an einem Unifestival kritisiert, weil er so "problematische" Texte hat.

    An einem anderen Unifestival wurde die 187 Strassenbande ausgeladen, weil man Protestaktionen befürchtete. Eigentlich schade. Hätte gerne Instastories geschaut, in denen die "Einsachtsiebööön"-schreiende zugekokste Strassenbande Entourage lauchkörperige Gender Studies-Studenten übers Gelände jagt.
    Zitat Zitat von Sali Zämme!
    Die Erde ist eine Scheibe. #infotweet

  23. #10613
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.01.2017
    Ort
    In my Body
    Beiträge
    170

    Standard

    Zitat Zitat von ellesse Beitrag anzeigen
    Schweden... was für ein kaputtes Land... falls es in diesem Forum Feuerwehrleute hat, schaut euch das Video an... hinsichtlich der schweren Waldbrände erfüllt das einen nur mit Wut und Unverständnis...
    Wen wunderts. Schweden, eines der schlimmsten, wenn nicht gar das schlimmste und kaputteste Land in Europa.
    Wenn du dich mit dir selbst anfreundest, wirst du niemals allein sein. - Maxwell Maltz

  24. #10614
    Erfahrener Benutzer Avatar von BloodMagic
    Registriert seit
    06.12.2004
    Ort
    nicht mehr BS
    Beiträge
    6.528

    Standard

    Zitat Zitat von Lorenzo von Matterhon Beitrag anzeigen
    Wen wunderts. Schweden, eines der schlimmsten, wenn nicht gar das schlimmste und kaputteste Land in Europa.
    Da habe ich auch absolut Null Mitleid, die haben alles verdient was sie nun ernten

    Sent from my ONEPLUS A6003 using Tapatalk

  25. #10615
    Erfahrener Benutzer Avatar von ellesse
    Registriert seit
    06.12.2004
    Ort
    4057
    Beiträge
    807

    Standard

    Zitat Zitat von Bierathlet Beitrag anzeigen
    In Deutschland wurde ja ein Auftritt von Cro (wtf) an einem Unifestival kritisiert, weil er so "problematische" Texte hat.

    An einem anderen Unifestival wurde die 187 Strassenbande ausgeladen, weil man Protestaktionen befürchtete. Eigentlich schade. Hätte gerne Instastories geschaut, in denen die "Einsachtsiebööön"-schreiende zugekokste Strassenbande Entourage lauchkörperige Gender Studies-Studenten übers Gelände jagt.
    Ausgerechnet Cro, der Liebling aller Schwiegermütter....

    Schon mal das GZUZ-Ausrastervideo ausm Biergarten gesehen?

    https://www.youtube.com/watch?v=nW4_--eEYnE

  26. #10616
    Erfahrener Benutzer Avatar von Bierathlet
    Registriert seit
    25.11.2013
    Ort
    4058
    Beiträge
    2.075

    Standard

    Zitat Zitat von ellesse Beitrag anzeigen
    Ausgerechnet Cro, der Liebling aller Schwiegermütter....

    Schon mal das GZUZ-Ausrastervideo ausm Biergarten gesehen?

    https://www.youtube.com/watch?v=nW4_--eEYnE
    Wer geht wo raus?!
    Zitat Zitat von Sali Zämme!
    Die Erde ist eine Scheibe. #infotweet

  27. #10617
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.12.2004
    Ort
    Berner Exil
    Beiträge
    272

    Standard

    Zitat Zitat von JackR Beitrag anzeigen
    Das Schlimmste daran ist, dass in der Schweiz mittlerweile auch Quoten gefordert werden (letztens sogar der Blick, welcher nicht also besonders liberal bekannt ist!).
    Quoten ist doch das letzte was Frau braucht. Quoten brauchen nur jene, die Gener Studies oder lesbische Ausdruckstanz studiert haben und nun das Gefühl haben, Sie hätten dadurch anrecht auf einen hochdotierten Verwaltungsratsposten. Wann begreifen diese Frauen endlich, dass auch nur ein kleiner Bruchteil der Männer insgesamt solche Posten innehaben. Und die meisten haben sich diese Posten durch jahrzentelange knüppelharte Karrierearbeit erkrampft. Da kann man jetzt nicht einfach daherkommen und meinen, nur weil da jetzt ein XX an der 23. Stelle des Gencodes steht, hätte man automatisch anrecht auf solch einen Job.

    Zitat Zitat von ellesse Beitrag anzeigen
    Bis jetzt konnte sich die Schweiz vor dem Gender-Krieg noch einigermassen raushalten... in Deutschland hat es schon Einzug gehalten.
    Aber gerade unsere Unis kämpfen da mittlerweile an vorderster Front für die "Kulturrevolution". Siehe Franziska Schutzbach, Zentrum für Gender Studies der Uni Basel etc.. Gender-Studies/Geschlechterforschung ist nutzlose Pseudowissenschaft und sollte an Unis verbannt werden.
    Eine Universität welche Gender-Studies unterrichten lässt, könnt genausogut einen Hochschulabschluss für NS-Gedankengut verleihen. Wer jetzt meint, diese Meinung wäre völlig untragbar, sollte sich mal diese reaktionären Lehrgänge und das reaktionäre Lehrpersonal mal ansehen. Wurde ein AfD-Politiker (oder meintwegen auch SVP-Politik) eine solche Äusserung über die gegenseite rauslassen, er wäre seinen Lehrstuhl los, und das zu recht.

    Zitat Zitat von ellesse Beitrag anzeigen
    1. Empowerment Day
    "Frauenanteil in Basler Bands. Eine Erhebung zur Geschlechtergerechtigkeit und Sichtbarkeit von Frauen in der Basler Popszene."
    Wirklich? Eine Aussage der Studie: "Noch ist die Popmusik (in der Region Basel, in der Schweiz und international) ein Männer-dominiertes Feld, obwohl Bands mit Frauenanteil im Schnitt erfolgreicher sind." Wo genau ist das Problem? Mir fallen da mindestens 50 Namen von mehr als erfolgreichen Frauen im Popbusiness ein. Aber das sind in den Augen der Feministinnen eh nur Fotzen die ihren Körper sexualisieren und instrumentalisieren, um Erfolg zu haben. Ist euch mal aufgefallen, dass die grössten Kritiker irgendwelcher erfolgreicher Frauen seltener die Männer sind?
    FC Basel - Rasenmeister 2007

  28. #10618
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.08.2017
    Beiträge
    535

    Standard

    Zitat Zitat von cusqueño Beitrag anzeigen
    Dr Captain vo morn bzw. neggscht Saison! Tauli eine vo uns!

  29. #10619
    Erfahrener Benutzer Avatar von slab
    Registriert seit
    21.08.2015
    Ort
    Basel-Stadt
    Beiträge
    247

    Standard

    Zitat Zitat von Lusti Beitrag anzeigen
    ...
    Sensationell
    Ein Walter Frosch spielt nur in der A-Mannschaft oder in der Weltauswahl.

  30. #10620
    Erfahrener Benutzer Avatar von Blutengel
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Helsinki
    Beiträge
    8.092

    Standard

    Zitat Zitat von ellesse Beitrag anzeigen
    Bis jetzt konnte sich die Schweiz vor dem Gender-Krieg noch einigermassen raushalten... in Deutschland hat es schon Einzug gehalten.
    Aber gerade unsere Unis kämpfen da mittlerweile an vorderster Front für die "Kulturrevolution". Siehe Franziska Schutzbach, Zentrum für Gender Studies der Uni Basel etc.. Gender-Studies/Geschlechterforschung ist nutzlose Pseudowissenschaft und sollte an Unis verbannt werden.

    Sollten wir hier irgendwann auch Verhältnisse erlangen wie in Schweden/Kanada/USA, dann ists vorbei mit dem sozialen Frieden in der Schweiz.
    ---
    edit: ich nehme alles zurück, der Genderwahnsinn hält auch bei uns Einzug, am Beispiel des Basel Open Air:

    http://www.openairbs.ch/de/Programm/Empowerment_Day

    "1. Empowerment Day
    Um 18:00 startet die Präsentation der Vorstudie "Frauenanteil in Basler Bands. Eine Erhebung zur Geschlechtergerechtigkeit und Sichtbarkeit von Frauen in der Basler Popszene." Mit einem Grusswort von Leila Straumann, Leiterin Abteilung Gleichstellung von Frauen und Männern des Kantons Basel-Stadt und Präsentation der Vorstudie durch Seline Kunz, Fachleiterin RFV Basel und Musikerin."

    Gender-Frage in Deutschland: https://www.tagesspiegel.de/berlin/v.../19600040.html

    Auf Schild 142 (Wildwechsel) geht es ins Optische: Der springende Hirsch soll sein markantes Geweih verlieren. „Gerade auch Hirschkühe verdienen die Rücksicht der Autofahrenden“, sagt Hopf-Gantenbrink.


    Aus dem Bezirksamt Mitte wurde in diesem Zusammenhang bekannt, dass die Bürgerbeteiligung bei der Umbenennung von Nachtigalplatz und Lüderitzstraße in Wedding vor dem Abschluss steht. Eine knappe BVV-Mehrheit favorisiert demnach den Anwohner-Vorschlag, die Lüderitzstraße in „Pippi-Langstrumpf-Straße“ und den Nachtigalplatz in „Südseeköniginnenplatz“ umzubenennen. Dies nehme nicht nur Rücksicht auf die Tradition des Afrikanischen Viertels, sondern sei auch eine humorvolle Hommage an ein feministisches Vorbild, heißt es in einer Beschlussvorlage. Begleitend soll der Entenpfuhl im nahen Volkspark Rehberge künftig „Taka-Tuka-Teich“ heißen.


    Ich hoffe mal das ist Satire .... zumal Pippi Langstrum ja auch umstritten sein soll, da sie vom "Negerkönig" spricht ...
    Geändert von Blutengel (13.08.2018 um 09:58 Uhr)
    Stars kommen und gehen - Legenden bleiben ewig
    **#AF_13
    ** #MED_10**

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •