Seite 3 von 23 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 90 von 668

Thema: Raserei

  1. #61
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.12.2004
    Ort
    Brunnen
    Beiträge
    2.671

    Standard

    Zitat Zitat von Basic
    guet, au imene notfall fahrsch innerorts nit unbedingt 120...
    mann muss auch noch sehen, dass der ort wo er durchgefahren ist nicht mitten in der stadt war.. aber finde es schon ein bischen schnell

    übrigens: wenn es wirklich um leben und tod geht (bedrohung klar ersichtlich) kann es durchaus sein, dass so eine fahr keine konsequenzen hat!
    Zitat Zitat von jay Beitrag anzeigen
    d mongi-quote im forum isch au scho tiefer gsi

  2. #62
    Erfahrener Benutzer Avatar von Basic
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    3.901

    Standard

    Zitat Zitat von dasto
    mann muss auch noch sehen, dass der ort wo er durchgefahren ist nicht mitten in der stadt war.. aber finde es schon ein bischen schnell

    übrigens: wenn es wirklich um leben und tod geht (bedrohung klar ersichtlich) kann es durchaus sein, dass so eine fahr keine konsequenzen hat!
    guet, denn könntsch jo eigentlich grad s'rase legalisiere...

    wenn mit 120 innerorts fahrsch ysch jo d'bedrohig au klar ersichtlich und s'god um läbe und tod...
    Phallokratisches Chauvinischtenschwein mit patriarchischer Grundeinstellung

  3. #63
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.12.2004
    Ort
    Brunnen
    Beiträge
    2.671

    Standard

    Zitat Zitat von Basic
    guet, denn könntsch jo eigentlich grad s'rase legalisiere...

    wenn mit 120 innerorts fahrsch ysch jo d'bedrohig au klar ersichtlich und s'god um läbe und tod...
    entweder verstosch ned wasi gmeint ha oder du wotschs ned verstah
    Zitat Zitat von jay Beitrag anzeigen
    d mongi-quote im forum isch au scho tiefer gsi

  4. #64
    Erfahrener Benutzer Avatar von Basic
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    3.901

    Standard

    Zitat Zitat von dasto
    entweder verstosch ned wasi gmeint ha oder du wotschs ned verstah


    bi eifach immer bits skeptisch wos nochhär uf richterliches ermessen drufah kunnt...
    Phallokratisches Chauvinischtenschwein mit patriarchischer Grundeinstellung

  5. #65
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.12.2004
    Ort
    Brunnen
    Beiträge
    2.671

    Standard

    Zitat Zitat von Basic


    bi eifach immer bits skeptisch wos nochhär uf richterliches ermessen drufah kunnt...
    da musst du dir bei diesem fall keine sorgen machen die zuständigen juristen werden schon eine gerechte strafe verfügen, sonst geh ich zu ihnen ins büro und schimpfe mit ihnen
    Zitat Zitat von jay Beitrag anzeigen
    d mongi-quote im forum isch au scho tiefer gsi

  6. #66
    Erfahrener Benutzer Avatar von Zemdil
    Registriert seit
    17.12.2004
    Ort
    Chuchigass / Ex-Glaibasel
    Beiträge
    1.561

    Standard

    Tenniken BL (sda) Drei Extrem-Raser sind im Baselbiet geblitzt
    worden: Einer fuhr am Sonntag mit 201 km/h an einem Blechpolizisten
    auf der A2 in Tenniken vorbei. Stunden später folgten zwei weitere
    mit 185 und 177 km/h, wie die Polizei am Montag mitteilte.

    Das schnellste Auto, das die fest installierte Kamera um 13.15
    Uhr in Fahrtrichtung Basel erfasste, trug italienische Kennzeichen.
    Die beiden anderen - eines von einer Frau gelenkt - hatten deutsche
    Nummernschilder. Sie wurden um 19.10 Uhr und 22.25 Uhr geblitzt.

    Die zwei Fahrer und die Fahrerin werden verzeigt und empfindlich
    gebüsst. Ihr Führerausweis wird in der Schweiz aberkannt.
    Erster, Einziger und Bester!

    *** Dr. h.q. (doctor honoris querulanda) / Alter Sack ***

    aber nid dr Josef

  7. #67
    Erfahrener Benutzer Avatar von Zemdil
    Registriert seit
    17.12.2004
    Ort
    Chuchigass / Ex-Glaibasel
    Beiträge
    1.561

    Standard

    Saxon (AP) Die Walliser Kantonspolizei hat bei Saxon einen
    36-jährigen Franzosen aus dem Verkehr gezogen, der mit Tempo 195
    auf der Autobahn rechts überholt hat. Der fehlbare Lenker musste
    den Führerausweis am (gestrigen) Montagmorgen auf der Stelle
    abgeben, wie aus einer Mitteilung der Walliser Kantonspolizei vom
    Dienstag hervorgeht. Da das in Genf immatrikulierte Auto zudem bei
    der Automobilkontrolle nicht vorgeführt war, wurden auch die
    Kontrollschilder sowie der Fahrzeugausweis beschlagnahmt. Der
    Autofahrer wurde beim Untersuchungsrichteramt Unterwallis verzeigt.
    Die Walliser Kantonspolizei weist darauf hin, dass in den
    vergangenen Wochen wiederholt Fahrzeuglenker angehalten wurden, die
    mit einer weit übersetzten Geschwindigkeit fuhren. Auf einer
    Hauptstrasse in der Region Bovernier beispielsweise wurde ein
    Autofahrer mit einer Geschwindigkeit von 146 Kilometern pro Stunde
    (km/h) im Tempo-80-Bereich erwischt. Innerorts im Tempo-50-Bereich
    gerieten zudem ein Motorrad mit einer Geschwindigkeit von 108 km/h
    sowie ein Auto mit 102 km/h in eine Radarkontrolle.
    Erster, Einziger und Bester!

    *** Dr. h.q. (doctor honoris querulanda) / Alter Sack ***

    aber nid dr Josef

  8. #68
    Erfahrener Benutzer Avatar von Zemdil
    Registriert seit
    17.12.2004
    Ort
    Chuchigass / Ex-Glaibasel
    Beiträge
    1.561

    Standard

    Zürich (AP) Drei Männer im Alter von heute 26 bis 28 Jahren sind
    am Montag vom Bezirksgericht Zürich mit mehrmonatigen bedingten
    Gefängnisstrafen belegt worden. Drei Kosovaren und ein Kroate
    hatten sich im Mai 2002 beim Einkaufszentrum Letzi-Park ein
    Autorennen geliefert. Ein damals 70-jähriger Mann, der ihr Treiben
    verhindern und der Polizei melden wollte, wurde von zwei Männern
    geschlagen und von einem sogar mit dem Auto überfahren. Der
    70-Jährige wurde leicht verletzt. Ein Kroate erhielt nun wegen
    versuchter Körperverletzung und grober Verletzung der
    Verkehrsregeln fünf Monate Gefängnis, bedingt erlassen auf vier
    Jahre; zudem muss er eine zehntägige Vorstrafe absitzen. Zwei
    Kosovaren erhielten vier beziehungsweise zwei Monate Gefängnis
    bedingt für die Teilnahme am Autorennen. Ein dritter Kosovare, der
    den 70-Jährigen geschlagen und überfahren hatte, muss sich einem
    separaten Strafprozess stellen.
    Erster, Einziger und Bester!

    *** Dr. h.q. (doctor honoris querulanda) / Alter Sack ***

    aber nid dr Josef

  9. #69
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lou C. Fire
    Registriert seit
    08.12.2004
    Ort
    Ganz oben!
    Beiträge
    1.680

    Standard

    Scho widdr sone rassistische Zytigsartikel!
    lass Dich niemals auf das Niveau eines Idioten herunter, denn dort schlägt er Dich aufgrund seiner jahrelangen Erfahrung!

  10. #70
    Erfahrener Benutzer Avatar von Zemdil
    Registriert seit
    17.12.2004
    Ort
    Chuchigass / Ex-Glaibasel
    Beiträge
    1.561

    Standard

    Büren (AP) Ein Töfffahrer ist am (gestrigen) Montag mit Tempo 120
    durch das bernische Städtchen Büren an der Aare gerast. Erlaubt
    waren 50 Kilometer pro Stunde, wie die Berner Kantonspolizei am
    Dienstag mitteilte. Insgesamt wurden in dem Innerortsbereich die
    Geschwindigkeiten von 568 Fahrzeugen gemessen. Davon war ein
    Drittel zu schnell unterwegs.
    Erster, Einziger und Bester!

    *** Dr. h.q. (doctor honoris querulanda) / Alter Sack ***

    aber nid dr Josef

  11. #71
    Erfahrener Benutzer Avatar von Zemdil
    Registriert seit
    17.12.2004
    Ort
    Chuchigass / Ex-Glaibasel
    Beiträge
    1.561

    Standard

    Gunzgen SO (sda) Ein Automobilist ist am Dienstag in Gunzgen SO
    mit einer trächtigen Kuh zusammengestossen. Das Tier überlebte die
    Kollision nicht. Der Autofahrer war nach Angaben der Polizei viel
    zu schnell unterwegs.

    Der Autolenker war von Härkingen her auf der Mittelgäustrasse
    unterwegs und überholte mehrere Fahrzeuge. Dabei geriet der Wagen
    plötzlich ins Schleudern, fuhr einen Lichtkandelaber um und
    durchbrach einen Weidzaun, wie die Polizei Kanton Solothurn
    mitteilte.

    Auf der Weide kollidierte das Auto mit der trächtigen Kuh,
    schlitterte weiter und prallte gegen einen weiteren
    Lichtkandelaber. In einem nahem Acker kam der Wagen schliesslich
    zum Stillstand. Der Lenker wurde lediglich leicht verletzt.
    Erster, Einziger und Bester!

    *** Dr. h.q. (doctor honoris querulanda) / Alter Sack ***

    aber nid dr Josef

  12. #72
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.11.2005
    Ort
    irgendwo
    Beiträge
    160

    Standard Raser bauen Unfall mit vier Verletzten

    Meldung vom Montag, 5. Juni 2006 / 21:31 h

    Raser bauen Unfall mit vier Verletzten
    Glattfelden - Zwei Raser haben sich auf einer Hochleistungstrasse in Glattfelden ein Rennen geliefert, das bös endete. (ht/sda)

    Die Rega musste ausrücken.

    Sie bauten einen Unfall, bei dem vier Personen verletzt wurden, eine davon schwer. Die beiden Autos erlitten Totalschaden. Die beiden Autolenker rasten einander gegen 16.45 Uhr mit stark übersetzter Geschwindigkeit nach, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilte. Bei der Verengung in die Weichacherstrasse geriet das Auto eines 23-jährigen Portugiesen nach rechts und prallte heftig gegen einen Kandelaber.
    Gleichzeitig schleuderte das zweite Auto mit einem 32-jährigen Kosovaren über die Gegenfahrbahn, durchschlug einen Wildzaun und kam nach über 100 Metern im Wiesland zum Stillstand, nachdem es sich mehrmals überschlagen hatte. Dabei wurde der Lenker schwer verletzt und wurde mit einem Rega-Helikopter ins Spital geflogen.

    Beifahrende leicht verletzt

    Der 20-jährige Beifahrer wurde mittelschwer, der 23-Jährige Portugiese und eine 18-jährige Landsfrau wurden leicht verletzt. Der 20-Jährige wurde mit der Sanität ins Spital gefahren. Der genaue Unfallhergang ist noch unklar und ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

    ~+*~~Caniggia**Batistuta~**+
    ~~+********************+
    ~~~+******************+
    ~~~~~+***Maradoo*****+
    ~~~~~~+************+
    ~~~~~~~+**********+
    ~~~~~~~~~+******+
    ~~~~~~~~~~~+**+
    ~~~~~~~~~~~~++
    ~~~~~~~~~~~~++

  13. #73
    Erfahrener Benutzer Avatar von Zemdil
    Registriert seit
    17.12.2004
    Ort
    Chuchigass / Ex-Glaibasel
    Beiträge
    1.561

    Standard

    Wäldi (AP) Die Thurgauer Kantonspolizei hat am Sonntagabend ein
    Autorennen zwischen einem 20- und einem 22-jährigen Schweizer
    gestoppt. Die beiden waren zwischen Neuwilen und Hefenhausen im
    Kanton Thurgau mit Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 167 statt
    der erlaubten 80 Kilometern pro Stunde unterwegs, wie die Polizei
    am Pfingstmontag mitteilte. Die Führerausweise wurden den Männern
    abgenommen, die Fahrzeuge vorläufig sichergestellt.
    Erster, Einziger und Bester!

    *** Dr. h.q. (doctor honoris querulanda) / Alter Sack ***

    aber nid dr Josef

  14. #74
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.01.2005
    Beiträge
    736

    Standard

    Zitat Zitat von Zemdil
    Wäldi (AP) Die Thurgauer Kantonspolizei hat am Sonntagabend ein
    Autorennen zwischen einem 20- und einem 22-jährigen Schweizer
    gestoppt. Die beiden waren zwischen Neuwilen und Hefenhausen im
    Kanton Thurgau mit Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 167 statt
    der erlaubten 80 Kilometern pro Stunde unterwegs, wie die Polizei
    am Pfingstmontag mitteilte. Die Führerausweise wurden den Männern
    abgenommen, die Fahrzeuge vorläufig sichergestellt.
    "Schweizer" isch immer relativ..
    Aber ärnschthaft: Es ist nur rasen, wenn man sich erwischen lässt. Alles andere ist "zügig" fahren..

  15. #75
    Erfahrener Benutzer Avatar von Zemdil
    Registriert seit
    17.12.2004
    Ort
    Chuchigass / Ex-Glaibasel
    Beiträge
    1.561

    Standard

    Zitat Zitat von Pascilicious
    "Schweizer" isch immer relativ..
    Aber ärnschthaft: Es ist nur rasen, wenn man sich erwischen lässt. Alles andere ist "zügig" fahren..
    wie heisst's denn nach dinere Uffassig, wenn me Persone gföhrdet und/oder e Huffe baut, wo 's Toti und Verletzti gitt???

    Päch? dumme Zuefall?
    Erster, Einziger und Bester!

    *** Dr. h.q. (doctor honoris querulanda) / Alter Sack ***

    aber nid dr Josef

  16. #76
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.01.2005
    Beiträge
    736

    Standard

    Zitat Zitat von Zemdil
    wie heisst's denn nach dinere Uffassig, wenn me Persone gföhrdet und/oder e Huffe baut, wo 's Toti und Verletzti gitt???

    Päch? dumme Zuefall?
    ...sind die andere "zlangsam" gsi..
    Just kidding..

  17. #77
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    7.383

    Standard

    LUZERN u2013 Die Kantonspolizei Luzern hat am Montagabend auf der Autobahn A2 bei Knutwil einen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen, der mit 3,37 Promille am Steuer in Richtung Basel unterwegs war. Der Mann war der Polizei aufgefallen, weil er auf der Autobahn immer wieder unkontrolliert die Fahrspuren gewechselt hatte, wie die Strafuntersuchungsbehörden des Kantons Luzern mitteilten. Weil es sich beim Autofahrer um eine Person aus dem Ausland handelt, wurde ein Bussendepot von 5000 Franken verfügt. Zudem muss der Mann mit einer Freiheitsstrafe von mehreren Monaten rechnen.

    sda

  18. #78
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    7.383

    Standard

    Fahrausweis schon nach zwei Wochen wieder los

    Ein 32-jähriger Motorradfahrer ist am Samstag mit seinem schweren Töff mit Tempo 139 geblitzt worden.
    Erlaubt wären 80 km/h gewesen. Seinen Führerausweis ist er jetzt los. Laut Polizeimitteilung vom Dienstag hatte er erst am 23. Mai die Motorradprüfung bestanden.

    Quelle: SDA/ATS

  19. #79
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    7.383

    Standard

    Raser mit über 200 km/h auf der A2

    Ein Franzose ist in Tenniken im Baselbiet mit einer Geschwindigkeit von 201 Kilometern pro Stunde (km/h) über die Autobahn A2 gerast.

    Er muss mit der Aberkennung seines ausländischen Führerausweises in der Schweiz rechnen. Erfasst wurde der Raser am vergangenen Samstagabend von einem fest installierten Radar-Messgerät, wie die Baselbieter Kantonspolizei am Mittwoch bekannt gab. Am vergangenen Sonntagmorgen früh wurde zudem an der selben Stelle ein Schweizer mit 173 km/h geblitzt. Auch ihn erwartet der Entzug des Führerausweises. Erlaubt war an der Messstelle eine maximale Geschwindigkeit von 120 km/h.

    Quelle: AP

  20. #80
    Erfahrener Benutzer Avatar von Zemdil
    Registriert seit
    17.12.2004
    Ort
    Chuchigass / Ex-Glaibasel
    Beiträge
    1.561

    Standard

    Cottens/Cutterwil (AP) Die Freiburger Kantonspolizei hat bei zwei
    Radarkontrollen in Cottens und Cutterwil im Ausserortsbereich drei
    Raser erwischt. In Cottens wurde am vergangenen Sonntagnachmittag
    ein Motorradfahrer mit einer Geschwindigkeit von 194 Kilometer pro
    Stunde (km/h) erfasst, wie die Freiburger Kantonspolizei am
    Donnerstag bekannt gab. Erlaubt waren an der Messstelle 80 km/h.
    Zudem blitzte das Radargerät einen Automobilisten mit einer
    Geschwindigkeit von 167 km/h. In Cutterwil wurde gleichentags bei
    einem weiterer Motorradfahrer im Tempo-80-Bereich eine
    Geschwindigkeit von 155 km/h gemessen.
    Erster, Einziger und Bester!

    *** Dr. h.q. (doctor honoris querulanda) / Alter Sack ***

    aber nid dr Josef

  21. #81
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    7.383

    Standard

    Polizei erwischte vier Raser

    Der Polizei sind erneut vier Raser in die Radarfalle gegangen. Sie waren alle im Tempo-80-Bereich mindestens doppelt so schnell unterwegs als erlaubt.

    So stoppte die Zürcher Kantonspolizei am frühen Donnerstagmorgen in Affoltern am Albis einen angetrunkenen Autofahrer. Der 27-jährige Slowene war ausserorts mit einer Spitzengeschwindigkeit von 165 Kilometern pro Stunde (km/h) unterwegs und innerorts mit über 90 km/h, wie die Nachfahrkontrolle der Polizei zeigte. Der Führerausweis wurde dem Mann auf der Stelle abgenommen.


    Quelle: AP

  22. #82
    Erfahrener Benutzer Avatar von Zemdil
    Registriert seit
    17.12.2004
    Ort
    Chuchigass / Ex-Glaibasel
    Beiträge
    1.561

    Standard

    Münchwilen (AP) Drei junge Autolenker sind in der Nacht auf
    Sonntag auf der Autobahn A1 bei Münchwilen im Kanton Thurgau mit
    Geschwindigkeiten von rund 200 Kilometern pro Stunde (km/h) in eine
    Polizeikontrolle gerast. Einem 22-jährigen Serben und einem
    25-jährigen Kosovaren wurden die Führerausweise an Ort und Stelle
    entzogen, wie die Thurgauer Kantonspolizei mitteilte. Von den 3.136
    kontrollierten Fahrzeugen waren 422 zu schnell unterwegs.
    Erster, Einziger und Bester!

    *** Dr. h.q. (doctor honoris querulanda) / Alter Sack ***

    aber nid dr Josef

  23. #83
    Erfahrener Benutzer Avatar von Zemdil
    Registriert seit
    17.12.2004
    Ort
    Chuchigass / Ex-Glaibasel
    Beiträge
    1.561

    Standard

    Luzern (AP) Eilig hatte es ein 27-jähriger Schweizer auf der Fahrt
    zur Arbeit. Ausserorts fuhr er im Tempo-80-Bereich mit einer
    Geschwindigkeit von 160 Kilometern pro Stunde (km/h) und innerorts
    mit 80 km/h statt der erlaubten 50 km/h, wie die Luzerner
    Strafuntersuchungsbehörden am Montag bekannt gaben. Der Autofahrer
    war der Polizei am vergangenen Freitagabend um 22.30 Uhr in Neudorf
    aufgefallen, weil er mit massiv übersetzter Geschwindigkeit durch
    das Dorf fuhr. Die Polizei stoppte den Fahrer schliesslich kurz
    nach Hildisrieden, wo er als Entschuldigung zu Protokoll gab: «Ich
    war spät dran und musste zur Arbeit».
    Erster, Einziger und Bester!

    *** Dr. h.q. (doctor honoris querulanda) / Alter Sack ***

    aber nid dr Josef

  24. #84
    Erfahrener Benutzer Avatar von nogomet
    Registriert seit
    08.12.2004
    Ort
    triglavski dom
    Beiträge
    1.664

    Standard

    Zitat Zitat von Zemdil
    Luzern (AP) Eilig hatte es ein 27-jähriger Schweizer ... «Ich
    war spät dran und musste zur Arbeit».
    hat da einer vergessen, die kühe zu melken?

    Der Kapitalist ist nicht mehr der einsame Geizhals, der sich an den verbotenen Schatz klammert und ab und zu im stillen Kämmerlein hinter der fest verschlossenen Tür einen verstohlenen Blick darauf wirft, sondern ein Subjekt, welches das grundsätzliche Paradox akzeptiert, dass die einzige Art und Weise, den eigenen Schatz zu bewahren und zu vermehren, darun besteht, ihn auszugeben.

    Slavoj Zizek

  25. #85
    moderator Avatar von bulldog™
    Registriert seit
    06.12.2004
    Ort
    ... home sweet home ... my home is my castle ... here and there ...
    Beiträge
    1.964

    Beitrag quelle: blügg.ch

    Illegales Rennen mit Heli gestoppt
    12.06.2006 | 13:16:14

    GOLLING (A) u2013 Porsche, Ferrari oder Lamborghini: Den 9 Rasern waren nur die schicksten Schlitten gut genug. Zum Glück konnte die Polizei ihr Rennen stoppen.

    Ein Augenzeuge warnte die Polizei: Ein Pulk aus Luxuskarossen rase von Italien in Richtung Österreich. Den Beamten war sofort klar, dass es sich dabei um ein illegales Rennen handeln muss.

    Die Ordnungshüter bereiteten ihre Aktion sorgfältig vor und boten sogar zwei Helis auf. In Zivilfahrzeugen legten sie sich dann auf der Tauernautobahn auf die Lauer. Dort konnten sie die neun Raser schliesslich stoppen.

    Es handelte sich um eine Gruppe von Griechen, die sich ein illegales Rennen geliefert hatten. Der schnellste Wagen wurde mit 238 Kilometern pro Stunde geblitzt. Erlaubt ist Tempo 100. Acht Führerscheine wurden laut «Krone.at» auf der Stelle eingezogen.
    die ainte kenne mi und die andere könne mi ...
    Wir sind Fans... Wir sind Kult... Wir sind Basler... und Stolz darauf...

    Merke: " kommt der Kommerz ... geht die Fankultur ... Fussballfans sind keine Verbrecher ... Back to the roots ... !"

  26. #86
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    7.383

    Standard

    FRUTIGEN u2013 Bei Radarkontrollen im Amt Frutigen hat die Berner Kantonspolizei im Tempo-50-Bereich einen Autofahrer mit einer Geschwindigkeit von 107 Kilometern pro Stunde (km/h) erfasst.

    In Mitholz war zudem ein Motorradfahrer im Tempo-60-Bereich mit 105 km/h unterwegs. Die beiden Geschwindigkeitskontrollen wurden am vergangenen Sonntagnachmittag durchgeführt. Von 533 kontrollierten Fahrzeugen waren an den beiden Messstellen 49 Fahrzeuge zu schnell unterwegs. 45 Lenker werden wegen den Geschwindigkeitsübertretungen Ordnungsbussen erhalten, gegen die anderen vier wurde Strafanzeige erstattet.

  27. #87
    Erfahrener Benutzer Avatar von Zemdil
    Registriert seit
    17.12.2004
    Ort
    Chuchigass / Ex-Glaibasel
    Beiträge
    1.561

    Standard

    Avegno TI (sda) Mit der Raserei auf der zwei Kilometer langen
    Umfahrungsstrasse von Avegno soll endgültig Schluss sein. Die
    Gemeindebehörden verlangen vom Kanton Massnahmen, nachdem sich am
    Montagabend der zwanzigste tödliche Unfall ereignet hatte.

    Ein 22-jähriger Einheimischer war kurz vor Mitternacht mit
    seinem Porsche von der Strasse abgekommen. Das Auto prallte gegen
    eine Bushaltestelle, ehe es sich überschlug und von einem
    abgestellten Traktor gestoppt wurde.

    Während der Fahrzeuglenker mit schweren Verletzungen ins Spital
    überführt wurde, kam für die 17-jährige Beifahrerin jede Hilfe zu
    spät: Sie war auf der Stelle tot. Es handelt sich um das zwanzigste
    Todesopfer seit Fertigstellung der Umfahrungsstrasse von Avegno im
    Maggia-Tal Ende der 1970er-Jahre.

    In den meisten Fällen war überhöhte Geschwindigkeit der Grund
    für die tödlichen Unfälle. Die Kantonsbehörden haben deshalb
    beschlossen, auf der «verfluchten Strecke» (so die Zeitung
    «LaRegioneTicino») demnächst einen fixen Radar zu installieren.

    Radar allein reicht nicht

    Für Ivo Lanzi, den Gemeindepräsidenten des 529-Einwohner-Dorfes
    Avegno, reicht dies jedoch nicht, um weitere Dramen zu verhindern.
    Der Gemeinderat von Avegno fordert deshalb die Tessiner Regierung
    auf, weitere Massnahmen einzuleiten, bestätigte Lanzi am Mittwoch
    auf Anfrage Berichte von Tessiner Medien.

    Die Gemeinde Avegno sei überzeugt, dass die Entschlossenheit des
    Staatsrates die für die Sicherheit zuständigen Techniker anspornen
    werde, entsprechende Lösungen zu finden, heisst es in dem Brief an
    die Tessiner Regierung.
    Erster, Einziger und Bester!

    *** Dr. h.q. (doctor honoris querulanda) / Alter Sack ***

    aber nid dr Josef

  28. #88
    moderator Avatar von bulldog™
    Registriert seit
    06.12.2004
    Ort
    ... home sweet home ... my home is my castle ... here and there ...
    Beiträge
    1.964

    Cool Diego Armando Maradona (45) hatte es eilig.

    Diego Armando Maradona (45) hatte es eilig.
    quelle: BaZ.ch

    Die argentinische Fussball-Legende wurde auf der Autobahn A2 in Nordrhein-Westfalen von der Polizei gestoppt.
    Er hatte eine Baustelle mit 120km/h durchfahren - erlaubt waren 80km/h.
    Der Weltmeister von 1986 war mit einem voll besetzten Fahrzeug unterwegs. Maradona zahlte 95 Euro Bussgeld an Ort und Stelle und durfte weiterfahren.
    die ainte kenne mi und die andere könne mi ...
    Wir sind Fans... Wir sind Kult... Wir sind Basler... und Stolz darauf...

    Merke: " kommt der Kommerz ... geht die Fankultur ... Fussballfans sind keine Verbrecher ... Back to the roots ... !"

  29. #89
    Erfahrener Benutzer Avatar von Zemdil
    Registriert seit
    17.12.2004
    Ort
    Chuchigass / Ex-Glaibasel
    Beiträge
    1.561

    Standard

    Tenniken BL (sda) Mit bis zu 80 Kilometern pro Stunde zu viel
    auf dem Tacho sind der Baselbieter Polizei in den vergangenen Tagen
    sechs Autofahrer auf der Autobahn A2 in die Radarfalle gerast. Die
    Lenker, allesamt Männer, werden verzeigt.

    Das fest installierte Messgerät auf der A2 bei Tenniken
    registrierte am Sonntag ein Auto mit deutschen Nummernschildern.
    Anstelle der erlaubten 120 brauste es mit 200 Kilometern pro Stunde
    über den Asphalt, wie die Kantonspolizei am Donnerstag mitteilte.

    Gleich viermal blitzte das Gerät an der gleichen Stelle in der
    Nacht auf Mittwoch - und dies innerhalb von einer Stunde. Die Autos
    rasten mit 177, 182, 183 und 195 Kilomtern pro Stunde Richtung
    Basel. Zwei der Fahrzeuge hatten Schweizer Kontrollschilder, je
    eines hatte ein luxemburgisches und ein italienisches Kennzeichen.

    In der gleichen Nacht erfasste das Messgerät im Tunnel Arisdorf
    ein Auto mit italienischem Nummernschild. Es fuhr mit 160
    Kilometern pro Stunde Richtung Bern/Luzern; erlaubt sind 100
    Kilometer pro Stunde.

    Die Temposünder müssen mit empfindlichen Geldbussen rechnen. Die
    Schweizer erwartet der Entzug des Führerausweises, den anderen
    dürften laut der Polizei die ausländischen Führerausweise in der
    Schweiz aberkannt werden.
    Erster, Einziger und Bester!

    *** Dr. h.q. (doctor honoris querulanda) / Alter Sack ***

    aber nid dr Josef

  30. #90
    Erfahrener Benutzer Avatar von Zemdil
    Registriert seit
    17.12.2004
    Ort
    Chuchigass / Ex-Glaibasel
    Beiträge
    1.561

    Standard

    Moutier BE (sda) Ein 23-jähriger Autoraser, der im August 2004
    im Choindez JU einen tödlichen Unfall verursacht hatte, muss sechs
    Jahre ins Zuchthaus. Gemäss dem Kreisgericht Moutier hat sich der
    Mann der eventualvorsätzlichen Tötung schuldig gemacht.

    Der Fahrer habe ein derartiges Risiko in Kauf genommen, «dass
    das Drama quasi vorprogrammiert war», sagte Gerichtspräsident David
    Steiner auf Anfrage zu Medienberichten vom Freitag. Das Gericht
    hatte sein Urteil am Donnerstag gefällt.

    Der Verurteilte hatte sich in einer Augustnacht des Jahres 2004
    unter dem Einfluss von Alkohol und Kokain ans Steuer gesetzt. Er
    hatte keinen Fahrausweis und war mit einem gestohlenen Fahrzeug
    unterwegs. Bei dem Unfall war seine Beifahrerin ums Leben gekommen,
    die Fahrerin des zweiten beteiligten Autos wurde schwer verletzt.
    Erster, Einziger und Bester!

    *** Dr. h.q. (doctor honoris querulanda) / Alter Sack ***

    aber nid dr Josef

Seite 3 von 23 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •