Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 30 von 668

Thema: Raserei

Hybrid-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag Nächster Beitrag
  1. #1
    Erfahrener Benutzer Avatar von Zemdil
    Registriert seit
    17.12.2004
    Ort
    Chuchigass / Ex-Glaibasel
    Beiträge
    1.561

    Ausrufezeichen Raserei

    do dr eigentlichi thread irgendwie verschwunde isch, gitt's halt e neue Sammelthread.

    Merenschwand (AP) Ein Raser hat in der Nacht zum Freitag im Kanton
    Aargau einen schweren Verkehrsunfall mit zwei Toten und drei
    Schwerverletzten verursacht. Der Unfallverursacher war lediglich im
    Besitze eines Lernfahrausweises, wie die Kantonspolizei Aargau am
    Freitag mitteilte.
    Der 23-jährige Spanier kam mit seinem Personenwagen um 21.20 Uhr
    zwischen Merenschwand und Birri in einer leichten Rechtskurve
    rechts von der Strasse ab, korrigierte auf die andere Seite und
    schleuderte auf die Gegenfahrbahn. Dort krachte das Auto
    seitlich-frontal in einen korrekt entgegenkommenden Personenwagen.
    Durch die Wucht des Zusammenstosses wurde das unfallverursachende
    Auto in zwei Teile gerissen und in eine Wiese geschleudert.
    Die beiden Mitfahrer, ein 20-jähriger Kroate und ein 22-jähriger
    Spanier, wurden aus dem Wagen geschleudert. Einer von ihnen starb
    noch auf der Unfallstelle; der andere erlag seinen Verletzungen im
    Zürcher Universitätsspital. Der Lenker erlitt lebensfährliche
    Verletzungen und befindet sich in Basel in Spitalpflege. Der Lenker
    und der Mitfahrer im anderen Auto, zwei Schweizer im Alter von 48
    und 56 Jahren, erlitten schwere Verletzungen.
    Als Unfallursache vermutet die Polizei stark übersetzte
    Geschwindigkeit des vom Spanier gelenkten Auto. Zur Bergung der
    Unfallopfer standen die Feuerwehr und ein Helikopter der
    Rettungsflugwacht im Einsatz.
    Erster, Einziger und Bester!

    *** Dr. h.q. (doctor honoris querulanda) / Alter Sack ***

    aber nid dr Josef

  2. #2
    Gesperrt Avatar von Bananas
    Registriert seit
    29.05.2005
    Beiträge
    25

    Standard

    chasch no schwyz und st. galle derzueneh.

  3. #3
    Neuer Benutzer Avatar von Orgetorix
    Registriert seit
    09.12.2004
    Beiträge
    19

    Standard

    Der Lenker in Basel in Spitalpflege? Lasst dieses Schwein verrecken!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von Basl0r
    Registriert seit
    05.01.2005
    Ort
    Basel
    Beiträge
    288

    Standard

    Zitat Zitat von Orgetorix
    Der Lenker in Basel in Spitalpflege? Lasst dieses Schwein verrecken!

    alles klar bi dir ?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.11.2005
    Ort
    irgendwo
    Beiträge
    160

    Standard

    18-Jähriger reisst Kollegen (17) mit in den Tod

    08.04.2006 | 14:23:43

    FREIENBACH SZ u2013 Einmal mehr haben jugendliche Raser ihren Leichtsinn mit dem Leben bezahlt: In Freienbach starben ein 18- und ein 17-Jähriger, als ihr Auto in ein Fabrikgebäude prallte.
    Mitternacht zwischen Wilen und Freienbach SZ: Gnadenlos drückt der 18-Jährige aufs Gaspedal, will sich und seinem 17-jährigen Kollegen beweisen, was er «drauf hat». Es ist Nervenkitzel um jeden Preis. Doch plötzlich verliert er die Herrschaft über sein Fahrzeug. Er kommt von der Fahrbahn ab, überquert das Trottoir und prallt mit voller Wucht in die Hausfassade eines Fabrikgebäudes. Durch den Aufprall wird der Personenwagen in zwei Teile zerrissen. Die zwei Jugendlichen sterben noch auf der Unfallstelle.

    Auch im Kanton St. Gallen verlor heute Nacht ein 19-Jähriger bei einem Rennen die Kontrolle über sein Fahrzeug u2013 glücklicherweise ohne tödliche Folgen. Der Jugendliche hatte sich mit einem 21-jährigen Kollegen in Müselbach getroffen, um ein Rennen Richtung Bazenheid zu fahren.

    Dabei verlor der Jüngere der beiden in einer Rechtskurve aufgrund der massiv übersetzten Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Auto und prallte in einen Baum. Der Autolenker sowie sein 17-jähriger Mitfahrer wurden schwer verletzt. Der 21-Jährige hatte den Kontakt mit ihnen verloren und fand seine Kollegen schliesslich im total demolierten Fahrzeug. Aus Angst vor Konsequenzen, er hatte das Auto seinem Vater geklaut, fuhr er zuerst nach Hause und ging dann zu Fuss an den Unfallort zurück, von wo aus er Hilfe anforderte.

    Bereits in der Nacht auf gestern sind bei einem Raserunfall im Kanton Aargau zwei Menschen getötet und drei weitere schwer verletzt worden (Blick Online berichtete).
    ~+*~~Caniggia**Batistuta~**+
    ~~+********************+
    ~~~+******************+
    ~~~~~+***Maradoo*****+
    ~~~~~~+************+
    ~~~~~~~+**********+
    ~~~~~~~~~+******+
    ~~~~~~~~~~~+**+
    ~~~~~~~~~~~~++
    ~~~~~~~~~~~~++

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    2.982

    Standard

    schön, wieder mal div. berichte von der racer-front!!

    toll, heute kam mir dieser neue Opel entgegen.....275 PS stand auf seiner Türe!!

    so..liebe väter und mütter.....resp. versicherungsgesellschaften und leaser....

    kauft euren jungs diese karren...!!

    grosse versicherungsprämien, tolle leasingraten.....und im Bestattigsamt machts au no spass!!!

    einfach nur kopfschüttel...und wut.

    ja...ich war auch mal jung...und schnell, aber mein vati...kaufte mir keine solche bretsche...und dazumal...verdiente ich zuwenig um mir sowas leisten zu können...(eventl. kann ich ja von glück reden..., eventl. wäre ich auch schon am wurzelpicken...!!..danke pappi! ich lebe noch.)

    und jungs....es ist frühling...testosteron ist im moment sehr gross geschrieben..., aber...landet ihr am baum...fickt ihr eh nicht mehr...also...

    sorry mein wortlaut ist sicherlich übel ausgesucht, aber...es nervt grausam..!!
    gobbo

    meine beiträge können ruhig gelöscht werden, falls sie dem generellen Niveau hierdrin nicht genügen und wenn sie unnötig Speicherplatz beanspruchen

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.12.2004
    Beiträge
    458

    Standard

    Zitat Zitat von l'antimilan
    schön, wieder mal div. berichte von der racer-front!!

    toll, heute kam mir dieser neue Opel entgegen.....275 PS stand auf seiner Türe!!

    so..liebe väter und mütter.....resp. versicherungsgesellschaften und leaser....

    kauft euren jungs diese karren...!!

    grosse versicherungsprämien, tolle leasingraten.....und im Bestattigsamt machts au no spass!!!

    einfach nur kopfschüttel...und wut.

    ja...ich war auch mal jung...und schnell, aber mein vati...kaufte mir keine solche bretsche...und dazumal...verdiente ich zuwenig um mir sowas leisten zu können...(eventl. kann ich ja von glück reden..., eventl. wäre ich auch schon am wurzelpicken...!!..danke pappi! ich lebe noch.)

    und jungs....es ist frühling...testosteron ist im moment sehr gross geschrieben..., aber...landet ihr am baum...fickt ihr eh nicht mehr...also...

    sorry mein wortlaut ist sicherlich übel ausgesucht, aber...es nervt grausam..!!
    geiler Post, guter Post, korrekter Post. Meine Rede!
    *

  8. #8
    Neuer Benutzer Avatar von Orgetorix
    Registriert seit
    09.12.2004
    Beiträge
    19

    Standard

    Zitat Zitat von Basl0r
    alles klar bi dir ?
    klaro bei dir auch?

    sorry aber ein solcher vollidiot der das leben anderer grobfahrlässig aufs spiel setzt hat nix andres verdient! für die angehörigen muss es wohl etwas vom schlimmesten sein!

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    7.383

    Standard

    Raserunfälle fordern 5 Tote u2013 Ruf nach PS-Limite für Junge

    Horrorwochenende auf Schweizer Strassen: Bei Raserunfällen sind seit Donnerstagabend 5 Menschen getötet und 8 verletzt worden. Jetzt fordern Experten eine PS-Limite für Lenker unter 25 Jahren.

    Bei Freienbach SZ kam am Freitag ein 18-Jähriger mit seinem 214 PS starken Lexus von der Strasse ab und prallte in eine Hausfassade. Der Lenker und sein 17-jähriger Beifahrer starben. In Bazenheid SG lieferten sich ein 21-jähriger und ein 19-jähriger Mazedonier ein Rennen. Der Jüngere, der einen PS-starken Opel fuhr, raste dabei in einen Baum. Er starb im Spital, sein Beifahrer wurde schwer verletzt.

    Ebenfalls Kanton St. Gallen forderte
    zudem der Selbstunfall eines 18-Jährigen aus Serbien-Montenegro vier Verletzte.

    Bereits am Donnerstag waren bei einem Raserunfall im Aargau zwei Menschen getötet und drei schwer verletzt worden. Der Lenker des 220-PS-Ford Focus, ein Spanier (23) der mit einem Ford Focus mit 220 PS unterwegs war, besass erst den Lernfahrausweis.

    Roadcross-Präsident Roland Wiederkehr will sich nun dafür einsetzen, dass für Lenker bis 25 Jahre eine PS-Beschränkung gelten soll. Zudem verlangt er, dass die Gesetzgeber bei Autorennen kein Pardon kennen: Solche Raser sollen wegen Eventualvorsatz mit 5 bis 7 Jahren Gefängnis gebüsst werden. Bestürzt ist auch SVP-Nationalrat Ulrich Giezendanner: «Wir werden heute in der Verkehrskommission über Massnahmen diskutieren.»

    Cornelia Stauffer (20min)

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Avatar von Basic
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    3.901

    Standard

    Zitat Zitat von sergipe

    Roadcross-Präsident Roland Wiederkehr will sich nun dafür einsetzen, dass für Lenker bis 25 Jahre eine PS-Beschränkung gelten soll. Zudem verlangt er, dass die Gesetzgeber bei Autorennen kein Pardon kennen: Solche Raser sollen wegen Eventualvorsatz mit 5 bis 7 Jahren Gefängnis gebüsst werden. Bestürzt ist auch SVP-Nationalrat Ulrich Giezendanner: «Wir werden heute in der Verkehrskommission über Massnahmen diskutieren.»
    ps-beschränkung ob man nun einen fiat punto auf 170 raufprügelt und in eine wand klatscht oder mit einem ferrari bei 170 die kontrolle verliert - am schluss wirst du eh eingesargt...

    die sache von wegen 5 - 7 jahren gefängnis begrüsse ich. ich denke dies würde auch hardcore-dumpfbacken abschrecken...
    Phallokratisches Chauvinischtenschwein mit patriarchischer Grundeinstellung

  11. #11
    Erfahrener Benutzer Avatar von k@rli o.
    Registriert seit
    16.12.2004
    Ort
    Pulau Pulau Bompa
    Beiträge
    1.304

    Standard

    Zitat Zitat von sergipe
    Ruf nach PS-Limite für Junge
    ich wäre im Gegenteil für eine Aufhebung sämtlicher Beschränkungen für Junglenker. Unter denen, die es mit 30 geschafft haben, weder durch Tempobolzerei noch durch irgendwelche Bagatellen aufzufallen, sollte es eine staatliche Lotterie mit Hauptpreis z.B. eine dicke Villa oder ähnlichem geben.
    AMATEUR CRIMPS is an anagram for TRUMP'S AMERICA

    RHINO ON'S JOBS is an anagram for BORIS JOHNSON

  12. #12
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    3.268

    Standard

    Zitat Zitat von lil gaucho
    wie die sau zerlegt eifach e focus rs
    2 Mensche tot, 3 schwer verletzt und Du kunnsch wäg em Auto hindefüüre?

    Würd mir e chli an Kopf länge....

  13. #13
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.07.2005
    Beiträge
    173

    Standard

    Zitat Zitat von Orgetorix
    Der Lenker in Basel in Spitalpflege? Lasst dieses Schwein verrecken!
    mich närve die zwei Bifahrer grad so.. (ich weiss dasme nid so über Toti schwätzt) aber die hän genau gwüsst bi wäm si istiege und das dä no kei Führerschiin het.. Sin dummi Lüt wo sich nid mit dem usenandersetze das si nid bi jedem sötte istiege..

    finds tragisch und unnötig das Lüt so müen umko.. Nur will si sich so super cool füehle.. Hanis leider kei Verständnis..

  14. #14
    Erfahrener Benutzer Avatar von Gevatter Rhein
    Registriert seit
    13.12.2004
    Beiträge
    661

    Standard

    @Basic
    Im Grundsatz hast du schon recht, solche Beschränkungen sind mühsam und kein guter Weg. Aber wie du sagst, es ist halt schon weit gekommen... Ausserdem kann man ja Fahrzeuge auch drosseln und dann nach 2 Jahren "entdrosseln". Der Weg via Hersteller müsste global beschritten werden und wäre so kaum gangbar. Alleingang (Import nur so und so) geht in Zeiten der Eu-Alles-Übernahme eh nicht.

    Nur härtere Strafen allein bringt wohl wenig. "Ich lauf jo nid dri" "Ich ka autofahre ich dätsch sicher nid in Baum" "Ich vertrags guet nach 5 Bier no heifahre mit 160 innerorts die Andere könne nid autofahre". Weisch Mann, Selbstüberschätzung hat wenig mit Angst vor Strafe zu tun.
    (c) by Gevatter R.- alle Rechte vorbehalten
    Dieser Beitrag richtet sich kostenfrei und ausschliesslich an die Leser dieser Webseite. Jegliche Verwendung ausserhalb dieses Forums ist nur mit schriftlicher Zustimmung des Autors gestattet. Zitate nur mit Quellenangabe.

    Dieses Posting ist ungeschützt und könnte während der Übermittlung oder nachträglich
    von Dritten verändert werden. Ich schliesse deshalb jede Haftung oder rechtliche
    Verbindlichkeit für elektronisch versandte Nachrichten aus.

  15. #15
    Erfahrener Benutzer Avatar von Basic
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    3.901

    Standard

    naja, die garantie - dass man nicht als erstes nach der entdrosselung herausfinden muss wie schnell die karre eigentlich laufen würde hat man nicht.

    schlussendlich ist es eine frage der erziehung, des verantwortungsbewusstseins und der vernunft/reife sich nicht von "kollegen" zu einer tempobolzerei provozieren lassen...

    aber es ist halt schon so - wenn der vater nach hause kommt und mit seinen radarbussen prahlt ist auch absehbar dass der junior sich relativ bald mal den 3er bmw schnappt.
    Phallokratisches Chauvinischtenschwein mit patriarchischer Grundeinstellung

  16. #16
    Gesperrt Avatar von Huber
    Registriert seit
    08.12.2004
    Ort
    Mogadischu
    Beiträge
    472

    Standard

    PS-Beschränkung halt ich für die falsche Lösung. Es gibt auch junge Leute (U-25), die normal mit ihrem V8 umgehen können und nicht zur Raser-Gilde gezählt werden müssen. Wie man dieses Problem lösen könnte, ist eine schwere Frage.
    Aber: Es gibt genauso ältere Fahrer, die man getrost zur Raserfraktion zuordnen kann. Da werd ich doch am Samstag wirklich von nem Mitsubishi volle Pulle auf der Hauptstrasse in Birsfelden überholt, nur weil ich langsam auf die Autokolonne zurolle, die wegen dem Tramhalt bereits steht. Oh Wunder wohnte der Fahrer gleich 100 m weiter entfernt von mir und wer steigt aus dem Wagen aus?! Ne 70-jährige Oma! grrrrr

  17. #17
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    7.383

    Standard

    Lernfahrer verletzt drei Personen

    Ein 18-jähriger Lernfahrer hat bei Seewen im Kanton Solothurn einen Verkehrsunfall mit drei Verletzten verursacht. Der Beifahrer war noch nicht lange genug im Besitz eines Führerscheins, um den Lernfahrer begleiten zu dürfen.

    Der junge Mann geriet am Sonntagabend kurz nach 19.00 Uhr mit seinem Auto in einer Rechtskurve über die Sicherheitslinie heraus und kollidierte frontal mit dem korrekt fahrenden Auto einer 44-jährigen Frau, wie die Solothurner Kantonspolizei am Montag mitteilte. Durch die Wucht des Aufpralls wurden die Frau und der Beifahrer des Lernfahrers verletzt. Eine weitere Person erlitt einen Schock. Die drei Verletzten wurden mit zwei Ambulanzen ins Spital gebracht. Zur Bergung der Fahrzeuge mussten Abschleppdienste aufgeboten werden. Die Feuerwehr Seewen wurde zur Bindung des ausgelaufenen Öls und der Kühlflüssigkeit aufgeboten. Wie die Polizei schreibt, wurden dem Lernfahrer und seinem Begleiter die Führerscheine abgenommen. Die beiden wurden zur Anzeige gebracht.

    20min

  18. #18
    Erfahrener Benutzer Avatar von Zemdil
    Registriert seit
    17.12.2004
    Ort
    Chuchigass / Ex-Glaibasel
    Beiträge
    1.561

    Standard

    Zürich (AP) Bundespräsident Moritz Leuenberger macht die
    Autoindustrie mitverantwortlich für die Raserei auf Schweizer
    Strassen. Sie habe nicht begriffen, dass das Rasen moralisch zu
    ächten sei, sagte Leuenberger. Er plädierte dafür, die Autos der
    Raser vor deren Augen zu verschrotten. Auch über Ostern kam es zu
    zahlreichen Raserunfällen.
    «Solange es Autowerbung gibt, die auf unbeschränkte Freiheit und
    Geschwindigkeit oder auf die Verherrlichung von möglichst vielen PS
    setzt, haben viele ihre Mitverantwortung nicht begriffen», sagte
    Leuenberger in einem Interview der «SonntagsZeitung». Der
    Verkehrsminister plädierte nicht zum ersten Mal dafür, Raser härter
    und unmittelbar zu bestrafen: «Der notorische Raser, der mit Tempo
    130 innerorts erwischt wird, soll mit ansehen müssen, wie sein
    geliebtes Auto abgeschleppt und verschrottet wird.» Grundsätzlich
    sei landesweit eine einheitliche Praxis für den Fahrzeugentzug bei
    massiven Tempoüberschreitungen anzustreben. Wenig hält der
    Verkehrsminister hingegen von PS-Limiten für Jungfahrer. Denn
    innerorts würden schon 70 Kilometer pro Stunde reichen, um einen
    Raserunfall zu verursachen.
    Die Strassenopferstiftung RoadCross begrüsste die Absichten
    Leuenbergers, wies aber auf die fehlenden gesetzlichen Grundlagen
    für eine Verschrottung hin. Sie forderte, Raser seien auf «bewusste
    Fahrlässigkeit» zu verklagen, wodurch Haftstrafen von vier bis fünf
    Jahren möglich würden. Für härtere Strafen plädierte auch der
    Zürcher Staatsanwalt Jürg Boll. «Wenn ein Raser mit Autobahntempo
    durch eine Stadt jagt oder an einem Rennen auf öffentlicher Strasse
    teilnimmt, sollten wir ihm den Führerausweis für mindestens fünf
    Jahre entziehen», schrieb er in der «SonntagsZeitung». Nach Ablauf
    dieser Frist solle der Raser nur ein PS-schwaches und leichtes Auto
    fahren dürfen.
    Auch über das Osterwochenende kam es in der Schweiz zu zahlreichen
    Raserunfällen, die jedoch mehr oder weniger glimpflich ausgingen.
    Auf der A53 bei Brüttisellen lieferten sich am Karfreitag vier
    Jugendliche ein Rennen, das mit einem Selbstunfall und vier
    Ausweisentzügen endete. Die St. Galler Polizei nahm einem
    22-Jährigen den Führerausweis ab, der mit Tempo 170 von Schmerikon
    nach Jona gerast war. Bei Geschwindigkeitskontrollen in Bülach und
    Auslikon musste die Zürcher Polizei jeden fünften kontrollierten
    Fahrer verzeigen. Darunter waren ein Autofahrer, der innerorts mit
    Tempo 115 und in alkoholisiertem Zustand unterwegs war, sowie ein
    Töfffahrer, der ausserorts mit Tempo 177 geblitzt wurde. In der
    Stadt Basel nahm die Polizei nach einer wilden Verfolgungsjagd mit
    Tempo 100 einen 20-jährigen Franzosen ohne Fahrausweis fest.
    Erster, Einziger und Bester!

    *** Dr. h.q. (doctor honoris querulanda) / Alter Sack ***

    aber nid dr Josef

  19. #19
    Gesperrt Avatar von Kawa
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    6.071

    Standard

    Zitat Zitat von Zemdil
    do dr eigentlichi thread irgendwie verschwunde isch, gitt's halt e neue Sammelthread.
    Bei mehr als 7000 Einträge werden Threads automatisch gelöscht

  20. #20
    Erfahrener Benutzer Avatar von Gevatter Rhein
    Registriert seit
    13.12.2004
    Beiträge
    661

    Standard

    Ich bin froh, dass ich mein Billett erst mit 26 gemacht habe. Auch bin ich froh, dass ich damals aus Vernunft nicht die erste 160km/h-125er Cagiva Mito, sondern eine gemütliche Vespa PX gekauft habe (hat 12 Jahre gehalten, RIP. Und Hodenkrebs dem Hurensohn, der sie geschändet und zerstört hat, als sie parkiert war ).

    Solange Raserei ein kaum bestraftes Kavaliersdelikt ist, wird sich an den täglichen Unfallmeldungen nix ändern. Spoiler und PS ersetzen halt weder Penis noch Gehirn.
    (c) by Gevatter R.- alle Rechte vorbehalten
    Dieser Beitrag richtet sich kostenfrei und ausschliesslich an die Leser dieser Webseite. Jegliche Verwendung ausserhalb dieses Forums ist nur mit schriftlicher Zustimmung des Autors gestattet. Zitate nur mit Quellenangabe.

    Dieses Posting ist ungeschützt und könnte während der Übermittlung oder nachträglich
    von Dritten verändert werden. Ich schliesse deshalb jede Haftung oder rechtliche
    Verbindlichkeit für elektronisch versandte Nachrichten aus.

  21. #21
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.02.2005
    Beiträge
    2.450

    Standard

    mich kotzt es vorallem an, dass gewisse hurensoehne noch mit beifahrern rasen muessen. meine gedanken sind vorallem bei deren familien.

  22. #22
    Erfahrener Benutzer Avatar von nogomet
    Registriert seit
    08.12.2004
    Ort
    triglavski dom
    Beiträge
    1.664

    Standard

    Zitat Zitat von BadBlueBoy
    mich kotzt es vorallem an, dass gewisse hurensoehne noch mit beifahrern rasen muessen. meine gedanken sind vorallem bei deren familien.
    die beifahrer sind mir egal. wer sich zu einem raser ins auto setzt, ist selber schuld. meine gedanken sind vor allem bei den unschuldigen, korrekt fahrenden, die aufgrund der raserei ungewollt gefährdet werden.
    Der Kapitalist ist nicht mehr der einsame Geizhals, der sich an den verbotenen Schatz klammert und ab und zu im stillen Kämmerlein hinter der fest verschlossenen Tür einen verstohlenen Blick darauf wirft, sondern ein Subjekt, welches das grundsätzliche Paradox akzeptiert, dass die einzige Art und Weise, den eigenen Schatz zu bewahren und zu vermehren, darun besteht, ihn auszugeben.

    Slavoj Zizek

  23. #23
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    2.982

    Standard

    Zitat Zitat von BadBlueBoy
    mich kotzt es vorallem an, dass gewisse hurensoehne noch mit beifahrern rasen muessen. meine gedanken sind vorallem bei deren familien.
    hejo dr beifahrer...welch ein dreckskerl...

    "he...geili maschiine....was lauft die??, gib ämol gas...!! wau...wie dä in de kurve sitzt..wau..geili maschine...wirklich...meinsch griegsch se wieder am wucheend, weisch, denn hole mir die diggschte chicks....und weisch, die Möchtegärn weiss nid was..mit ihrne ufgmotzte puntos, peugeots, bmws...golfs...jojo...wisset wassi mein..., die lömmer grad lo stoh..a dr neggschte ample....!!
    finde sowieso...doppelspurige ampeln (in die gleiche richtung)...einen scheiss-scherz!

    wer war nicht schon mal links oder rechts an der joggelikreuzung richtung Wolf! ....

    leider ein phänomen, dass man sehr schlecht in den griff kriegen kann...
    versicherungs-, leasing prämien hin oder her....!!

    präventiv, hab ich mir einen panzer gekauft...!!
    gobbo

    meine beiträge können ruhig gelöscht werden, falls sie dem generellen Niveau hierdrin nicht genügen und wenn sie unnötig Speicherplatz beanspruchen

  24. #24
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.02.2005
    Beiträge
    2.450

    Standard

    es gibt auch die sorte beifahrer, welche nicht mit halsbrecherischen ausbruechen des fahrers rechnen koennen, wenn sie einsteigen. bitte nicht alles so simpel betrachten.

    betrifft vorallem frauen, welche sich in solche todeskarrossen setzen. da zieht man 20 jahre einen spross auf, und am anderen tag darf der vater den sarg in empfang nehmen, nur weil ein idiot die verantwortung ueber fremdes leben uebernommen hat.

    das kotzt mich am meisten an.

  25. #25
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.11.2005
    Ort
    irgendwo
    Beiträge
    160

    Standard

    ganz klar, es gibt auch schweizer darunter, aber:
    was mich am meisten ankotzt an dieser ganzen geschichte ist, dass es die unbelehrbaren schlaumeier aus dem südosteuropäischen raum sind, welche praktisch zu ca. 80% an solchen rennen und unfälle beteiligt sind. liest nur mal die meldungen, ohne panik mache, aber es ist echt unglaublich. zum kotzen, nicht einmal in dieser statistik bringen sie es fertig positiv aufzufallen.
    dieses pack ist einfach unbelehrbar.
    gut, was wollen wir von einer gesellschaft erwarten, die auch gleich sorglos mit menschenleben umgeht und beim kleinsten streit zu waffen greift.
    ~+*~~Caniggia**Batistuta~**+
    ~~+********************+
    ~~~+******************+
    ~~~~~+***Maradoo*****+
    ~~~~~~+************+
    ~~~~~~~+**********+
    ~~~~~~~~~+******+
    ~~~~~~~~~~~+**+
    ~~~~~~~~~~~~++
    ~~~~~~~~~~~~++

  26. #26
    Erfahrener Benutzer Avatar von örjan berg
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    1.529

    Standard

    Mit 212 km/h auf der Autobahn A2 geblitzt

    Tenniken. AP/baz. Ein deutscher Autolenker ist auf der Autobahn A2 bei Tenniken im Baselbiet mit 212 statt den erlaubten 120 Kilometern pro Stunde erwischt worden.

    Wie die Polizei Basel-Landschaft am Montag mitteilte, wurde der Raser am vergangenen Donnerstagnachmittag von dem festinstallierten Radargerät geblitzt. Er wurde verzeigt und muss mit einem Strafverfahren sowie einer saftigen Busse rechnen. Zudem droht ihm ein Fahrverbot in der Schweiz.
    (c) by örjan berg 2007 - alle Rechte vorbehalten

    Lüüter singe, immer lüüter singe, bis dr FCB s goal gschosse het!!

    FUSSBALLMAFIA SFV!!

  27. #27
    moderator Avatar von bulldog™
    Registriert seit
    06.12.2004
    Ort
    ... home sweet home ... my home is my castle ... here and there ...
    Beiträge
    1.964

    Beitrag quelle:BaZ.ch

    Doppelte Fahrprüfung für Italiens Jugend

    Rom. Um die Zahl der Verkehrsunfälle zu reduzieren, will die italienische Regierung Jugendlichen von 18 bis 24 Jahren verbieten, schnelle Autos und Motorräder zu fahren. Drei Jahre nachdem sie den Führerausweis erhalten haben, sollen sich die jungen Italiener einer abermaligen Fahrprüfung unterziehen, wenn sie schnelle Autos und Motorräder fahren wollen, berichtete der italienische Verkehrsminister Alessandro Bianchi gestern. Der zusätzliche Führerschein für Jugendliche soll in spätestens zwei Jahren eingeführt werden. Die Massnahme ist Teil eines Pakets, mit dem die Regierung Prodi die Sicherheit auf den italienischen Strassen stärken will. Ab wie viel PS oder möglicher Spitzengeschwindigkeit eine Zusatzprüfung abgelegt werden muss, steht noch nicht fest.
    die ainte kenne mi und die andere könne mi ...
    Wir sind Fans... Wir sind Kult... Wir sind Basler... und Stolz darauf...

    Merke: " kommt der Kommerz ... geht die Fankultur ... Fussballfans sind keine Verbrecher ... Back to the roots ... !"

  28. #28
    moderator Avatar von bulldog™
    Registriert seit
    06.12.2004
    Ort
    ... home sweet home ... my home is my castle ... here and there ...
    Beiträge
    1.964

    Beitrag Raser mit 219 km/h auf A1 im Aargau unterwegs

    Raser mit 219 km/h auf A1 im Aargau unterwegs

    Oftringen. AP/baz. Bei einer Radarkontrolle auf der Autobahn A1 bei Oftringen im Kanton Aargau ist in der Nacht auf Donnerstag ein Autolenker mit einer Geschwindigkeit von 219 Kilometern pro Stunde (km/h) erfasst worden.

    Dem Lenker droht neben den strafrechtlichen Folgen auch der Entzug des Führerausweises, wie die Aargauer Kantonspolizei mitteilte. Von den 1124 kontrollierten Fahrzeugen waren 62 zu schnell unterwegs.

    quelle:BaZ.ch
    die ainte kenne mi und die andere könne mi ...
    Wir sind Fans... Wir sind Kult... Wir sind Basler... und Stolz darauf...

    Merke: " kommt der Kommerz ... geht die Fankultur ... Fussballfans sind keine Verbrecher ... Back to the roots ... !"

  29. #29
    Benutzer Avatar von Modern Times
    Registriert seit
    05.10.2006
    Ort
    Sertão
    Beiträge
    58

    Standard

    Neues Gesetz: Billigtarife für den Durchschnittsraser

    Mit empfindlichen finanziellen Strafen wollte der Gesetzgeber Missetäter abschrecken. Wer nach dem neuen Strafgesetz mit 117 Km/h durch ein Dorf brettert oder mit 170 über die Autobahn donnert, kommt mit einer Busse von 800 Franken davon.

    Zwei junge Raser sind über das vergangene Wochenende ihren Führerschein losgeworden. In Littau bei Luzern erwischte die Polizei in der Nacht auf Sonntag einen 21-jährigern Automobilisten, im Innerortsbereich mit 117 Kilometern pro Stunde (km/h. Der junge Portugiese habe einen Kollegen nach Hause fahren wollen. Ebenfalls viel zu schnell war auf der Autobahn A1 in Weiningen ein junger Schweizer unterwegs. Er donnerte am Sonntagabend 170 km/h statt der erlaubten 100 km/h in die Radarfalle.

    Meldungen wie diese gehören längst zum Alltag. Kaum erwähnenswert. Am Steuer sassen denn auch zwei typische «Durchschnittsraser»,wenn es nach der Definition der Expertin Jacqueline Bächli-Biétry geht. «Raser sind jung, männlich und aus der Unterschicht», erklärte die Präsidentin der Schweizerischen Vereinigung für Verkehrspsychologie in einem Interview mit dem Beobachter, die in ihrer Karriere bereits über 600 Wiederholungs-Raser interviewte.

    Was bezahlt der Durchschnittsraser nach dem neuen Gesetz?

    Was hat aber der «Durchschnittsraser» nach neuem Recht zu erwarten? Denn seit der Revision des Strafgesetzbuches, die am 1. Januar in Kraft getreten ist, wird das Strafmass auch für Schnellfahrer nach Tagessätzen ermittelt.

    Nach neuem Recht gibt es zwei Arten von finanziellen Strafen, einerseits die nach Tagessätzen bemessene Geldstrafe, welche bedingt ausgefällt werden kann(muss erst nach einer neuen Straftat bezahlt werden) und anderseits einer Busse, welche immer bezahlt werden muss.

    Staatsanwalt rechnet durch

    Wird das jetzt unter dem Strich für den Durchschnittsraser, also den durchschnittlichen «jungen Mann aus der Unterschicht», billiger, oder teurer? 20 Minuten.ch wollte vom Zürcher Staatsanwalt Jürg Boll wissen, wie sich die Strafhöhe inskünftig verändert. Der Abteilungsleiter der Staatsanwalt rechnete die Fälle der eingangs erwähnten Raser vom Wochenende durch. Als Einkommen wurde für den ersten Fall das Einkommen eines Lehrlings im 4. Lehrjahr angenommen. Für den zweiten Fall gingen wir von einem Einkommen von 2400 Franken aus. Weiter gingen wir von einem bisher guten Leumund der Beiden aus und dass die Radarfalle zum ersten mal zuschnappte. Boll rechnete erst die Tagessätze* aus und ermittelte das Strafmass:


    Fall 1: 117 km/h innerorts statt 50 km/h bei Einkommen Fr. 2'000.--:

    Altes Strafmass: 4 Monate Gefängnis bedingt und Fr. 800.-- Busse.
    Neues Strafmass: 122 Tagessätze à Fr. 60.--, total also Fr. 7320 Franken bedingt und eine Busse Fr. 800.


    Fall 2: 170 km/h statt 100 km/h auf der Autobahn bei Einkommen Fr. 1300.--:

    Altes Strafmass: Fr. 2'000.-- Busse.
    Neues Strafmass: 70 Tagessätze Geldstrafe zu einem Tagessatz von Fr. 35.--, total also Fr. 2'450.-- bedingt. Ausserdem wird eine Busse von Fr. 800 Franken ausgesprochen.

    Deutlich billiger als bisher

    In beiden Fällen kommen die jungen Männer also mit einer Busse von 800 Franken davon. Wärend die beiden noch vor dem Jahreswechsel erwischt worden, hätte der Innerortsraser noch eine bedingte Gefängnisstrafe aufgebrummt bekommen. Für den zweiten Fahrer wäre die Busse, die er tatsächlich bezahlen muss, um 1200 Franken höher ausgefallen.

    Falls sich die Beiden inskünftig an die Verkehrsregeln halten oder sich nicht noch einmal erwischen lassen, ist der Tarif für Durchschnittsraser also seit Jahresbeginn wesentlich billiger.

    Hansi Voigt
    20min.ch
    Quidquid agis, prudenter agas et respice finem!

  30. #30
    moderator Avatar von bulldog™
    Registriert seit
    06.12.2004
    Ort
    ... home sweet home ... my home is my castle ... here and there ...
    Beiträge
    1.964

    Standard quelle:BaZ.ch

    Blinder geriet in Radarfalle

    MIT 154 STUNDENKILOMETERN OHNE SICHT AM STEUER

    Barcelona. Der Spanier Domingo Merino kann mit Recht von sich behaupten, als erster Blinder am Steuer eines Autos mit einer Geschwindigkeit von 154 Stundenkilometern geblitzt worden zu sein. Ein Berufungsgericht in Barcelona stellte fest, dass der 57-Jährige wirklich blind ist und sein Augenleiden nicht vorgetäuscht hat. Es sprach den Mann nach Presseberichten vom Donnerstag vom Vorwurf des Betrugs frei. Den Führerschein hatte Merino seinerzeit abgeben müssen. Merino war 1996 nach einem Unfall Blindheit auf beiden Augen attestiert worden. Zwei Jahre später prahlte er damit, am Steuer eines Autos durch eine Radarkontrolle der Polizei gerast zu sein. Eine Versicherung, die dem Mann wegen des Unfalls eine Entschädigung von 540000 Euro gezahlt hatte, zweifelte daraufhin die Blindheit an und forderte das Geld zurück.

    DetektivFall.
    Das Gericht bestätigte jedoch die Entscheidung der ersten Instanz. Es stellte fest, dass Merino mit einem Auge nichts sehe. Beim anderen Auge sei die Sehfähigkeit so weit eingeschränkt, dass man von Blindheit sprechen könne. Die Staatsanwaltschaft hatte für den Angeklagten drei Jahre Haft gefordert. Die Versicherung hatte Privatdetektive engagiert, die Nachweise liefern sollten, dass Merino sehen kann. Deren Filmaufnahmen überzeugten die Richter aber nicht.

    DPA
    die ainte kenne mi und die andere könne mi ...
    Wir sind Fans... Wir sind Kult... Wir sind Basler... und Stolz darauf...

    Merke: " kommt der Kommerz ... geht die Fankultur ... Fussballfans sind keine Verbrecher ... Back to the roots ... !"

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •