PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ein bisschen Statistik ...



Mundharmonika
05.07.2018, 19:10
ALLGEMEINES
021 Weltmeisterschaften von 1930 bis 2018
016 verschiedene Austragungsländer
167 verschiedene Stadien
079 verschiedene teilnehmende Länder
008 verschiedene Weltmeister

DIE VEREINE MIT DEN MEISTEN WM-SPIELERN 2018
16 - Manchester City (England)
15 - Real Madrid (Spanien)
14 - FC Barcelona (Spanien)
12 - Chelsea (England)
12 - PSG (Frankreich)
12 - Tottenham Hotspur (England)
11 - Manchester United (England)
11 - Bayern München (Deutschland)
11 - Juventus Turin (Italien)
09 - Atletico Madrid (Spanien)
09 - Al-Ahli Dshidda (Saudi Arabien)
09 - Al Halil Riad (Saudi-Arabien)

LIGEN MIT DEN MEISTEN WM-SPIELERN 2018
107 - Premier League (England)
079 - La Liga (Spanien)
064 - Bundesliga (Deutschland)
058 - Serie A (Italien)
049 - Ligue 1 (Frankreich)

LÄNDER MIT DEN MEISTEN WM-TEILNAHMEN
21 - Brasilien
19 - Deutschland
18 - Italien
17 - Argentinien
16 - Mexiko
15 - Spanien
15 - Frankreich
15 - England
13 - Belgien
13 - Uruguay
12 - Serbien (ehemals Jugoslawien)
12 - Schweden
11 - Schweiz
10 - USA
10 - Niederlande

LÄNDER MIT DEN MEISTEN WM-FINAL-TEILNAHMEN
8 - Deutschland
7 - Brasilien
6 - Italien
5 - Argentinien
3 - Niederlande

LÄNDER MIT DEN MEISTEN WM-TITEL
5 - Brasilien
4 - Deutschland
4 - Italien
2 - Argentinien
2 - Uruguay
1 - Spanien
1 - Frankreich
1 - England

SPIELER MIT DEN MEISTEN WM-TEILNAHMEN
5 - Antonia Carbajal (Mexiko)
5 - Lothar Matthäus (Deutschland)
5 - Rafael Marquez (Mexiko)
PS: Gianluigi Buffon war auch an 5 WMs dabei, kam aber nur bei 4 WMs zum Einsatz.

SPIELER MIT DEN MEISTEN WM-EINSÄTZEN
25 - Lothar Matthäus (Deutschland)
24 - Miroslav Klose (Deutschland)
23 - Paolo Maldini (Italien)
21 - Diego Maradona (Argentinien)
21 - Uwe Seeler (Deutschland)
21 - Wladyslaw Zmuda (Polen)
20 - Cafu (Brasilien)
20 - Philipp Lahm (Deutschland)
20 - Bastian Schweinsteiger (Deutschland)
20 - Grzegorz Lato (Polen)

TRAINER MIT DEN MEISTEN WM-SPIELEN
25 - Helmut Schön (4 Turniere als Trainer von Deutschland)
24 - Carlos Alberto Parreira (6 Turniere als Trainer von Kuwait, Vereinigte Arabische Emirate, Brasilien 2x, Saudi-Arabien und Südafrika)
21 - Luiz Felipe Scolari (3 Turniere als Trainer von Brasilien 2x und Portugal)
20 - Bora Milutinovic (5 Turniere als Trainer von Mexiko, Costa Rica, USA, Nigeria und China)
20 - Mario Zagallo (3 Turniere als Trainer von Brasilien)

DAS TORREICHSTE SPIEL DER WM-GESCHICHTE
12 Tore beim WM-Viertelfinale in Lausanne (Schweiz). Österreich - Schweiz 7 : 5

DER HÖCHSTE SIEG DER WM-GESCHICHTE
Ungarn - El Salvador 10 : 1 in der Vorrunde der WM 1982 in Elche (Spanien)

DIE HÄUFIGSTE WM-FINAL-PAARUNG
3x Deutschland - Argentinien

FINALENTSCHEIDUNGEN
12x in der normalen Spielzeit
5x in der Verlängerung
2x beim Penaltyschiessen

Taratonga
05.07.2018, 20:20
Merci, ich liebe solche Statistiken, Tabellen & Zahlen;)

Hier wären noch die Anzahl Karten interessant. Denke mal, dass die Urus da gsnz weit vorne wären:p

Mundharmonika
05.07.2018, 20:57
Hier wären noch die Anzahl Karten interessant. Denke mal, dass die Urus da gsnz weit vorne wären:pHier sind die Podestplätze:

GOLD mit 11 Platzverweisen: Brasilien
SILBER mit 10 Platzverweisen: Argentinien
BRONZE mit 9 Platzverweisen: Uruguay

l.v.m.
06.07.2018, 08:55
LÄNDER MIT DEN MEISTEN WM-TITEL
5 - Brasilien
4 - Deutschland
4 - Italien
2 - Argentinien
2 - Uruguay
1 - Spanien
1 - Frankreich
1 - England



Interessant wäre auch zu erwähnen, dass Uruguay 4 Sterne (1 Stern pro WM-Titel) über dem Wappen trägt. Tatsächlich haben sie aber erst zwei FIFA Weltmeisterschaften gewonnen (1930 und 1950). Die beiden anderen Sterne sind für die Siege an den olympischen Spielen (1924 und 1928), da die olympischen Spiele zu dieser Zeit das wichtigste internationale Fussball-Turnier dargestellt haben, welche die FIFA zwar mitorganisiert hat aber bis dahin eben kein eigenes Turnier auf die Beine gestellt hat.

Mundharmonika
06.07.2018, 09:16
Interessant wäre auch zu erwähnen, dass Uruguay 4 Sterne (1 Stern pro WM-Titel) über dem Wappen trägt. Tatsächlich haben sie aber erst zwei FIFA Weltmeisterschaften gewonnen (1930 und 1950). Die beiden anderen Sterne sind für die Siege an den olympischen Spielen (1924 und 1928), da die olympischen Spiele zu dieser Zeit das wichtigste internationale Fussball-Turnier dargestellt haben, welche die FIFA zwar mitorganisiert hat aber bis dahin eben kein eigenes Turnier auf die Beine gestellt hat.Im Jahre 1924 war der Finalgegner von Uruguay übrigens kein geringerer als die SCHWEIZ. Mit dabei Max "Xam" Abegglen, der mit 32 geschossenen Toren für die Nationalmannschaft hinter Alex Frei (42) und Kubilay Türkilmaz (34) immer noch auf Platz 3 der ewigen Rangliste der besten Nati-Torschützen figuriert. Max Abegglen war Mitbegründer von Neuchâtel Xamax. Der Zusatz "Xamax" ist eine Anspielung auf seinen Vornamen.

Taratonga
06.07.2018, 16:23
Hier sind die Podestplätze:

GOLD mit 11 Platzverweisen: Brasilien
SILBER mit 10 Platzverweisen: Argentinien
BRONZE mit 9 Platzverweisen: Uruguay

Et voilà: die Urus wären unangefochten Nr. 1, hätten sie (13 Teilnahmen) gleichviele Teilnahmen wie Brasilien (21)

Auch jetzt gerade gegen die Franzosen spielen sie heftig agro

Jean Otto
06.07.2018, 18:13
Danke für die Fleissarbeit - einen kleinen Fehler habe ich entdeckt: Es sind 17 Länder, wo WM stattgefunden haben. Du hast wohl von 21 Turnieren richtigerweise 5 abgezogen für die Doppelaustrager, aber 2002 gab es zwei Ausrichter. Im Einzelnen:

Uruguay 1930
Italien 1934, 1990
Frankreich 1938, 1998
Brasilien 1950, 2014
Schweiz 1954
Schweden 1958
Chile 1962
England 1966
Mexiko 1970, 1986
Deutschland 1974, 2006
Argentinien 1978
Spanien 1982
USA 1994
Südkorea 2002
Japan 2002
Südafrika 2010
Russland 2018

Kolumbien hatte schon den Zuschlag für 1986, zog dann aber zurück (oder wurde entzogen? Kann mich nicht mehr erinnern) und Mexiko sprang ein. In den ersten Jahrzehnten galt die Regel, dass auf eine Austragung in Südamerika zwei in Europa kommen. Ab 1970 sollte das 1:1 abwechseln, ehe 2002 auch Asien und 2010 Afrika zum Zug kamen. Seither entscheiden die Trinkgelder, die Kandidatenverbände zustecken, über den Austragungsort:D

Mit dem Out der deutschen Nationalmannschaft in der Vorrunde gibt es nun keine Mannschaft, die nicht wenigstens einmal in der Vorrunden Gruppe* ausgeschieden wäre. Die Brasilianer erwischte es 1966. Interessanterweise beide als Titelverteidiger. Alle anderen hat es öfter erwischt.

Die einzigen, die noch nie in einer Qualifikation ausgeschieden sind, sind ebenfalls Brasilien und Deutschland. Da Deutschland zwei Mal nicht teilgenommen hat (1930, 1950), ist Brasilien die einzige Nation, die nie gefehlt hat. Und es wird wohl so bleiben, denn die weitere Aufstockung der Teilnehmerländer, lässt ein Ausscheiden in der Quali unwahrscheinlich erscheinen. Naja, wobei Deutschland vielleicht..

_______
* gemeint sind allerdings nur Gruppen, wo zwei Mannschaften weiterkamen. Sonst wäre Brasilien 1930 ausgeschieden, damals kam aber nur der Gruppensieger direkt in die Halbfinals. Seit 1954 kommen zwei Mannschften aus der Vorrunden Gruppe weiter

Mundharmonika
06.07.2018, 18:26
... einen kleinen Fehler habe ich entdeckt: Es sind 17 Länder, wo WM stattgefunden haben. Du hast wohl von 21 Turnieren richtigerweise 5 abgezogen für die Doppelaustrager, aber 2002 gab es zwei Ausrichter.Stimmt, Du hast recht. Danke für die Korrektur!


Kolumbien hatte schon den Zuschlag für 1986, zog dann aber zurück (oder wurde entzogen? Kann mich nicht mehr erinnern) und Mexiko sprang ein.Offiziell zog sich Kolumbien selber zurück, weil sie einige der FIFA-Vorgaben nicht erfüllen konnten, aber es ist heute bekannt, dass sie von der FIFA zu diesem Schritt gedrängt wurden. Mexiko bekam dann die Zusage als Ersatzaustragungsort, aber fast hätte man die WM nochmals weitergeben müssen, denn im September 1985 zerstörte eines der grössten Erdbeben der letzten Jahrhunderte Mexiko-Stadt. Die WM 1986 war meiner Meinung nach bisher die beste WM aller Zeiten, zumindest von denen, die ich erlebt habe und der 1/4-Final zwischen Frankreich und Brasilien (4 : 3 nach Verlängerung) eines der geilsten Spiele, die ich je gesehen habe.

Jean Otto
07.07.2018, 09:17
Der Viertelfinal zwischen Frankreich und Brasilien ging aber 1:1 aus und wurde im Penaltyschiessen entschieden: http://rsssf.com/tables/86full.html#4fin Das Spiel war sicher dramatisch, kann mich an eine Notbremse eines Brasilianers erinnern, die nicht gehandet wurde (hätte eh nur Gelb gegeben, damals), an Zicos verschossenen Penalty. Aber das Halbfinale vier Jahre früher zwischen Frankreich und Deutschland war dramatischer. Ein 4:3 n.V. gab es 1986 im Achtelfinal zwischen Belgien und der Sowjetunion.

Ja, an das mit dem Erdbeben kann ich mich auch erinnern und die Bild Zeitung titelte sogar - noch ein Erdbeben - WM bei uns, war für einige Empörung sorgte.

Ich habe diese WM zwiespältig in Erinnerung, die Vorrunde fanden viele langweilig, mitverursacht, ähnlich wie bei der letzten EM, dass in vier der sechs Gruppen auch der dritte weiterkam. Ist halt immer subjektiv. In der Vorrunde begeisterten die Dänen, die Uruguay 6:1 und Deutschland 2:0 schlugen. In letzterem Spiel musste aber völlig absurd Arnesen vom Platz und im Achtelfinale schieden die Dänen mit 1:5 gegen Spanien unter, weil sie in der Schlussphase alles auf eine Karte setzten.

Es war auch das Turnier, in der Deutschland mit Rumpelfussball bis ins Finale vorstiessen - ein Studienkollege sagte dann, wenn Deutschland Weltmeister würde, würde er nie mehr Fussball schauen. Im Finale führte dann Argentinien schon 2:0, aber die Deutschen glichen in der 82. aus, ehe Maradona kurz vor Schluss mit einem genialen 30m Pass Burruchaga lancierte, der entschied.

Damals wurden die K.O. Spiele, die vier Jahre zuvor nur die Halbfinals und den Final betrafen, um Viertel- und Achtelfinals ausgebaut, wovon man sich spannendere Spiele versprach, man dachte dabei an die WM 1970, die auch in Mexiko stattfand. Dort erzielte Italien ein einziges Tor in der Vorrunde, im Viertelfinal dann ein 4:1 gegen Mexiko und im Halbfinal im "Jahrhundertspiel" ein 4:3 n.V. gegen Deutschland, das sich seinerseits mit einem 3:2 nV. im Viertelfinal gegen England durchsetzte.

Doch 1986 fiel schon die Bilanz des K.O. Systems m.E. zwiespältig aus, wurden doch einige Spiele erst im Penaltyschiessen entschieden und längst nicht alle Spiele waren spannend, manche genauso durch die Taktik geprägt.

Aficionado
07.07.2018, 09:21
Zum ersten Mal überhaupt in der WM-Geschichte stehen weder Deutschland, noch Argentinien oder Brasilien im WM-Halbfinale. Und: Alle drei Länder schieden in diesem Jahr in Russland in ein und demselben Stadion aus. In der WM-Arena von Kasan.

Jean Otto
07.07.2018, 17:08
Zum ersten Mal überhaupt in der WM-Geschichte stehen weder Deutschland, noch Argentinien oder Brasilien im WM-Halbfinale. Und: Alle drei Länder schieden in diesem Jahr in Russland in ein und demselben Stadion aus. In der WM-Arena von Kasan.

Was allerdings vor allem an Deutschland und Brasilien liegt, denn insgesamt schaffte Argentinien nur 5 Mal die Top 4, Deutschland 13 und Brasilien 11 Mal. Argentinien war nur 1930 als einziger Vertreter dieses Trios im Halbfinal. Also anders gesagt: Seit 1930 fehlen zum ersten Mal sowohl D als auch Br unter den ersten Vier.

Allez Basel!
07.07.2018, 19:50
Was allerdings vor allem an Deutschland und Brasilien liegt, denn insgesamt schaffte Argentinien nur 5 Mal die Top 4, Deutschland 13 und Brasilien 11 Mal. Argentinien war nur 1930 als einziger Vertreter dieses Trios im Halbfinal. Also anders gesagt: Seit 1930 fehlen zum ersten Mal sowohl D als auch Br unter den ersten Vier.

Haben die Argentinier nur fünfmal an einer WM die Halbfinals erreicht? Da sie ja fünfmal bereits im Final waren sind sie somit immer als Sieger im Halbfinal vom Feld gegangen.

Die Halbfinalbilanzen:
Argentinien 5:0
Deutschland 8:5
Brasilien 7:4

Die Finalbilanzen:
Argentinien 2:3
Deutschland 4:4
Brasilien: 5:2

Interessant...

Mundharmonika
09.07.2018, 09:50
LÄNDER MIT DEN MEISTEN WM-TITEL
5 - Brasilien
4 - Deutschland
4 - Italien
2 - Argentinien
2 - Uruguay
1 - Spanien
1 - Frankreich
1 - England

Hier noch ein wenig genauer mit den zusätzlichen Medaillenrängen:

01 - Brasilien 5x Weltmeister (1958, 1962, 1970, 1994, 2002), 2x Zweiter (1950, 1998), 2x Dritter (1938, 1978) - 9x in den Medaillenrängen
02 - Deutschland 4x Weltmeister (1954, 1974, 1990, 2014), 4x Zweiter (1966, 1982, 1986, 2002), 4x Dritter (1934, 1970, 2006, 2010) - 12x in den Medaillenrängen
03 - Italien 4x Weltmeister (1934, 1938, 1982, 2006), 2x Zweiter (1970, 1994), 1x Dritter (1990) - 7x in den Medaillenrängen
04 - Argentinien 2x Weltmeister (1978, 1986), 3x Zweiter (1930, 1990, 2014) - 5x in den Medaillenrängen
05 - Uruguay 2x Weltmeister (1930, 1950) - 2x in den Medaillenrängen
06 - Frankreich 1x Weltmeister (1998), 1x Zweiter (2006), 2x Dritter (1958, 1986) - 4x in den Medaillenrängen
07 - Spanien 1x Weltmeister (2010) - 1x in den Medaillenrängen
08 - England 1x Weltmeister (1966) - 1x in den Medaillenrängen
09 - Niederlande 3x Zweiter (1974, 1978, 2010), 1x Dritter (2014) - 4x in den Medaillenrängen
10 - Ungarn 2x Zweiter (1938, 1954) und Tschechoslowakei 2x Zweiter (1934, 1962) - 2x in den Medaillenrängen
12 - Schweden 1x Zweiter (1958), 2x Dritter (1950, 1994) - 3x in den Medaillenrängen
13 - Polen 2x Dritter (1974, 1982) - 2x in den Medaillenrängen
14 - Türkei 1x Dritter (2002)
14 - Kroatien 1x Dritter (1998)
14 - Portugal 1x Dritter (1966)
14 - Chile 1x Dritter (1962)
14 - Österreich 1x Dritter (1954)
14 - USA 1x Dritter (1930)

Wenn man eine Rangliste anhand der Medaillenränge erstellen würde, dann sähen die Top 5 wie folgt aus:

Rang 1: 12 Medaillen - Deutschland
Rang 2: 09 Medaillen - Brasilien
Rang 3: 07 Medaillen - Italien
Rang 4: 05 Medaillen - Argentinien
Rang 5: 04 Medaillen - Frankreich und Niederlande

Mundharmonika
15.07.2018, 19:11
Aktualisierte Statistik:

LÄNDER MIT DEN MEISTEN WM-FINAL-TEILNAHMEN
8 - Deutschland
7 - Brasilien
6 - Italien
5 - Argentinien
3 - Frankreich und Niederlande

LÄNDER MIT DEN MEISTEN WM-TITEL
5 - Brasilien
4 - Deutschland und Italien
2 - Frankreich, Argentinien und Uruguay
1 - Spanien und England

FINALENTSCHEIDUNGEN
13x in der normalen Spielzeit
5x in der Verlängerung
2x beim Penaltyschiessen

MEDAILLENRÄNGE
Rang 1: 12 Medaillen - Deutschland
Rang 2: 09 Medaillen - Brasilien
Rang 3: 07 Medaillen - Italien
Rang 4: 05 Medaillen - Argentinien und Frankreich

Rotblau
17.07.2018, 07:58
Hier noch ein wenig genauer mit den zusätzlichen Medaillenrängen:


12 - Tschechoslowakei 1x Zweiter (1934) - 1x in den Medaillenrängen


Vielen Dank für deine interessante Statistik.
Aber den Tschechoslowaken hast du Unrecht getan, sie standen immerhin 1934 und 1962 im WM-Final, verloren aber beide Male.

Jean Otto
17.07.2018, 08:32
Zum fünften Mal nur Europäer unter den ersten vier (nach 1934, 1966, 1982, 2006). Aufgrund des K.O. Systems ab den letzten 16 hat aber dieses Ranking ohnehin wenig Aussagekraft, wie man eigentlich die ganze WM nicht als Weltmeisterschaft, sondern als Weltcup bezeichnen sollte. Wer wie weit kommt, ist viel von der Tagesform und vom Losglück bestimmt.

Mundharmonika
17.07.2018, 21:35
Vielen Dank für deine interessante Statistik.
Aber den Tschechoslowaken hast du Unrecht getan, sie standen immerhin 1934 und 1962 im WM-Final, verloren aber beide Male.Ups, Asche auf mein Haupt. Da hast Du völlig recht. Ich werde es entsprechend abändern.