PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gruppe B



Schambbediss
07.06.2018, 20:38
Alles zur gruppe B hier rein.

lpforlive
08.06.2018, 19:45
Portugal und Spanien eindeutig weiter

Cesaro
12.06.2018, 12:16
Was denkt ihr über Marokko? Habe mir mal deren Kader angeschaut und denke, dies könnte eines der meist unterschätzten Teams der WM sein (von denen habe ich bislang noch fast gar nichts gesehen/gelesen). Die haben Top-Cracks wie Ziyech, Benatia oder Belhanda und Riesen-Talente wie Harit (mit 20 Jahren einen Marktwert von 25 Mio € gemäss tm.ch) oder Hakimi von Real Madrid. Pech natürlich, in einer Gruppe mit Portugal und Spanien zu sein, dadurch wäre ein Weiterkommen trotz starker Mannschaft eine grosse Überraschung.

*13*
13.06.2018, 06:21
Was denkt ihr über Marokko? Habe mir mal deren Kader angeschaut und denke, dies könnte eines der meist unterschätzten Teams der WM sein (von denen habe ich bislang noch fast gar nichts gesehen/gelesen). Die haben Top-Cracks wie Ziyech, Benatia oder Belhanda und Riesen-Talente wie Harit (mit 20 Jahren einen Marktwert von 25 Mio € gemäss tm.ch) oder Hakimi von Real Madrid. Pech natürlich, in einer Gruppe mit Portugal und Spanien zu sein, dadurch wäre ein Weiterkommen trotz starker Mannschaft eine grosse Überraschung.

Keine Ahnung wie die Fussball spielen, aber diese Woche wird die Mafia ihre Bewerbung für die WM begraben da zu wenig Gewinn gemacht werden kann.

Rey2
13.06.2018, 11:17
Portugal und Spanien eindeutig weiter

Spanie het grad dr Trainer no vor dr WM entlo (willr jo noch dr WM bi Real afoht) :eek:
Somit isch wohl no völlig unklar wie die sich an dr WM wärde präsentiere

JackR
13.06.2018, 11:18
Spanien entlässt den Trainer!
Nun nimmt mich wunder wie das Turnier nun für sie ablaufen wird, denn ich kann mir vorstellen, dass sie selbst die Gruppenphase nicht überstehen.

Gone to Mac
13.06.2018, 11:28
Isch aber s einzig richtige wenn me luegt wo d Spieler vo dene härkömme. Das isch vo Real ungschiggt (oder gewollt) glöst worde.

JackR
13.06.2018, 11:32
Isch aber s einzig richtige wenn me luegt wo d Spieler vo dene härkömme. Das isch vo Real ungschiggt (oder gewollt) glöst worde.

Klar war das ungeschickt, aber muss man wegen verletztem Stolz den Erfolg des ganzen Verbandes auf Spiel setzen? Für mich eine ziemlich unnötige Aktion des Verbandes (bzw. von Rubiales). Man hätte die WM noch irgendwie durchbringen können und schauen was geht. Ich bin überzeugt, dass die Spieler genügend Professionalität gehabt hätten um diese Geschichte vom Turnier zu trennen.

EffCeeBee
13.06.2018, 11:35
Da haben die Herren Perez und Lopetegui gezeigt, dass ihnen die Nationalmannschaft ziemlich am Arsch vorbei geht. Ziemlich rückgratslose Aktion.

EffCeeBee
13.06.2018, 11:37
Klar war das ungeschickt, aber muss man wegen verletztem Stolz den Erfolg des ganzen Verbandes auf Spiel setzen? Für mich eine ziemlich unnötige Aktion des Verbandes (bzw. von Rubiales). Man hätte die WM noch irgendwie durchbringen können und schauen was geht. Ich bin überzeugt, dass die Spieler genügend Professionalität gehabt hätten um diese Geschichte vom Turner zu trennen.

Ich kann Rubiales verstehen. Erst verlängert Lopetegui den Vertrag bis 2022. Dann verhandelt er wenige Tage vor dem Turnier hinter dem Rücken des Verbandes mit Real (hat er da eigentlich nichts anderes zu tun?). Dann nimmt er das Angebot an und Perez informiert Rubiales 5 Minuten(!) vor Bekanntgabe per Telefon.

EffCeeBee
13.06.2018, 11:38
Klar war das ungeschickt, aber muss man wegen verletztem Stolz den Erfolg des ganzen Verbandes auf Spiel setzen? Für mich eine ziemlich unnötige Aktion des Verbandes (bzw. von Rubiales). Man hätte die WM noch irgendwie durchbringen können und schauen was geht. Ich bin überzeugt, dass die Spieler genügend Professionalität gehabt hätten um diese Geschichte vom Turner zu trennen.

Ich kann Rubiales verstehen. Erst verlängert Lopetegui den Vertrag bis 2022. Dann verhandelt er wenige Tage vor dem Turnier hinter dem Rücken des Verbandes mit Real (hat er da eigentlich nichts anderes zu tun?). Dann nimmt er das Angebot an und Perez informiert Rubiales 5 Minuten(!) vor Bekanntgabe per Telefon.

Gone to Mac
13.06.2018, 11:44
got mr au öppe so, das isch en absolute Vertrauensmissbruch vo Lopetegui

Rey2
13.06.2018, 11:46
Klar war das ungeschickt, aber muss man wegen verletztem Stolz den Erfolg des ganzen Verbandes auf Spiel setzen? Für mich eine ziemlich unnötige Aktion des Verbandes (bzw. von Rubiales). Man hätte die WM noch irgendwie durchbringen können und schauen was geht. Ich bin überzeugt, dass die Spieler genügend Professionalität gehabt hätten um diese Geschichte vom Turnier zu trennen.

Seh ich auch so. IMO deutet vieles auf eine kindische Kurzschlussreaktion hin, "wenn du gehst darfst du halt auch nicht mehr zur WM fahren, ätsch" Wegen diesen paar Wochen alles aufs Spiel zu setzen ist schon fahrlässig, zumal die Spieler scheinbar den Verband noch umentscheiden wollten.

Aber es wird sich zeigen, ob und wie es sich auswirkt. Ich denke, in Nationalmannschaften wirken sich solch kurzfristige Trainerwechsel nicht so heftig aus wie im Clubfussball. Könnte noch richtig lukrativ werden, auf Spanien zu setzen...

JackR
13.06.2018, 11:51
Ich kann Rubiales verstehen. Erst verlängert Lopetegui den Vertrag bis 2022. Dann verhandelt er wenige Tage vor dem Turnier hinter dem Rücken des Verbandes mit Real (hat er da eigentlich nichts anderes zu tun?). Dann nimmt er das Angebot an und Perez informiert Rubiales 5 Minuten(!) vor Bekanntgabe per Telefon.

1. Im Fussball sind Verträge nicht viel Wert und die Laufzeit dient eigentlich nur dazu die Transfersumme zu erhöhen.
2. Selbst bei der Bekanntgabe nach der WM wäre vorher schon was zu den spanischen Meiden durchgesickert, was auch Unruhe gebracht hätte. Also macht es sowohl aus Sicht von Real und aus Sicht von Spanien Sinn den Trainer-Transfer so früh wie möglich zu kommunizieren

Was noch bleibt ist, dass Real und Lopetegui den spanischen Verband nicht bzw. viel zu spät über die Verhandlung/Einigung informiert haben. Dies war ziemlich unprofessionell, aber was Rubiales macht ist mindestens genauso unprofessionell, deshalb verstehe ich nicht wieso er in Schutz genommen wird. Ich leg mich jetzt schon fest: Spanien wird die WM nicht gewinnen dieses Jahr und für das ist Rubiales ganz alleine verantwortlich.

EffCeeBee
13.06.2018, 11:54
Wieso wartet Real nicht einfach bis nach der WM mit dem Verhandeln? Die Spieler sind ja sowieso dann noch in den Ferien.
So wie das ganze abgelaufen ist, gibt es eigentlich nur Verlierer

JackR
13.06.2018, 11:58
Wieso wartet Real nicht einfach bis nach der WM mit dem Verhandeln? Die Spieler sind ja sowieso dann noch in den Ferien.
So wie das ganze abgelaufen ist, gibt es eigentlich nur Verlierer

Wahrscheinlich weil man Spieler von einem Transfer überzeugen will und da ist eine Vakanz auf dem Trainerstuhl nicht hilfreich. Daher kann ich den Verhandlungszeitpunkt +/- verstehen.

EDIT: Ist es nicht nicht symptomatisch, dass erst jetzt (nach der Entlassung) das Thema diskutiert wird und nicht schon nachdem der Transfer verkündet wurde?

Delgado
13.06.2018, 12:03
Ich kann Rubiales verstehen. Erst verlängert Lopetegui den Vertrag bis 2022. Dann verhandelt er wenige Tage vor dem Turnier hinter dem Rücken des Verbandes mit Real (hat er da eigentlich nichts anderes zu tun?). Dann nimmt er das Angebot an und Perez informiert Rubiales 5 Minuten(!) vor Bekanntgabe per Telefon.

Nun ich frage mich schon wie so ein Vertrag eines Nati-Coaches ausschaut. Hat der ein freies Kündigungsrecht? Oder eine festgeschriebene Ablösesumme? Um den Lopetigui aus dem erst kürzlich verlängerten Vertrag zu lösen müsste Real ja auf den Verband zugekommen sein. Und wenn Rubiales dies nicht mitbekommen würde, wäre dies wohl eher ein Verbandsproblem. Entweder weil der Vertrag scheisse war oder weil intern nicht kommuniziert wurde.


Seh ich auch so. IMO deutet vieles auf eine kindische Kurzschlussreaktion hin, "wenn du gehst darfst du halt auch nicht mehr zur WM fahren, ätsch" Wegen diesen paar Wochen alles aufs Spiel zu setzen ist schon fahrlässig, zumal die Spieler scheinbar den Verband noch umentscheiden wollten.

Aber es wird sich zeigen, ob und wie es sich auswirkt. Ich denke, in Nationalmannschaften wirken sich solch kurzfristige Trainerwechsel nicht so heftig aus wie im Clubfussball. Könnte noch richtig lukrativ werden, auf Spanien zu setzen...

Die Entlassung war eine logische Konsequenz. Als Club-Trainer kannst du nicht einfach eine WM betreuen. Als Club-Trainer musst du in dieser Zeit die nächste Saison vorbereiten, musst dich mit Spielertransfers herumschlagen und vor allem, musst mit dem Training der Nicht-Natispieler beginnen (merke, der FCB steigt morgen ins Training für die nächste Saison ein).

Es wäre unmöglich und absolut unprofessionell, wenn sich Lopetigui nicht mit Real beschäftigen würde in den nächsten paar Wochen. Und daher ist es absolut unmöglich, dass er paralell noch als Trainer sich gleichzeitig um Spanien an der WM kümmert.

JackR
13.06.2018, 12:09
Die Entlassung war eine logische Konsequenz. Als Club-Trainer kannst du nicht einfach eine WM betreuen. Als Club-Trainer musst du in dieser Zeit die nächste Saison vorbereiten, musst dich mit Spielertransfers herumschlagen und vor allem, musst mit dem Training der Nicht-Natispieler beginnen (merke, der FCB steigt morgen ins Training für die nächste Saison ein).

Es wäre unmöglich und absolut unprofessionell, wenn sich Lopetigui nicht mit Real beschäftigen würde in den nächsten paar Wochen. Und daher ist es absolut unmöglich, dass er paralell noch als Trainer sich gleichzeitig um Spanien an der WM kümmert.

+/- hast du wohl schon recht, aber ich kann mir trotzdem vorstellen, dass er es mit einem kurzfristig höheren Pensum geschafft hätte. Btw. der Vergleich mit dem FCB hinkt, da LaLiga erst 3 Wochen später anfängt.

Rey2
13.06.2018, 12:12
Als Club-Trainer musst du in dieser Zeit die nächste Saison vorbereiten, musst dich mit Spielertransfers herumschlagen und vor allem, musst mit dem Training der Nicht-Natispieler beginnen (merke, der FCB steigt morgen ins Training für die nächste Saison ein).

In der Schweiz beginnt die Liga 1 Monat (!) früher als in Spanien. Zeit ist knapp, aber vorhanden.

Gone to Mac
13.06.2018, 12:35
Nochfolger isch scho bekannt: Albert Celades

Rey2
13.06.2018, 13:06
Nochfolger isch scho bekannt: Albert Celades

Aber für die WM zuerst noch Hierro?
Klingt kein bisschen nach Chaos, was dort veranstaltet wird

JackR
13.06.2018, 13:07
Angeblich hatte Lopetegui im neuen Vertrag auch eine Ausstiegsklausel, wodurch das ganze so schnell ablaufen konnte. Desweiteren war gar nicht geplant, dass der Trainer-Transfer schon bekannt gegeben wird. Jedoch haben einige Real-Spieler davon erfahren, weshalb Lopetegui Real bat das Ganze öffentlich zu machen.

Eigentlich schon lustig: Die WM hat noch nicht mal angefangen und trotzdem gibt's schon den ersten "Skandal".

FC Bâle
13.06.2018, 13:58
Die Entlassung war eine logische Konsequenz. Als Club-Trainer kannst du nicht einfach eine WM betreuen. Als Club-Trainer musst du in dieser Zeit die nächste Saison vorbereiten, musst dich mit Spielertransfers herumschlagen und vor allem, musst mit dem Training der Nicht-Natispieler beginnen (merke, der FCB steigt morgen ins Training für die nächste Saison ein).

Es wäre unmöglich und absolut unprofessionell, wenn sich Lopetigui nicht mit Real beschäftigen würde in den nächsten paar Wochen. Und daher ist es absolut unmöglich, dass er paralell noch als Trainer sich gleichzeitig um Spanien an der WM kümmert.

Natürlich wäre das möglich gewesen, auch wenn die Konzentration vielleicht etwas abgenommen hätte. Aber ein so riesiger Schaden wie jetzt wäre nicht entstanden. Du kannst nicht einfach irgeneinen anderen an die Seitenlinie stellen, der gar nicht gleich coachen kann als das was im Training bisher geübt wurde... Das kann gar nicht funktionieren!

Pro Sportchef bim FCB
13.06.2018, 14:47
Klar war das ungeschickt, aber muss man wegen verletztem Stolz den Erfolg des ganzen Verbandes auf Spiel setzen? Für mich eine ziemlich unnötige Aktion des Verbandes (bzw. von Rubiales). Man hätte die WM noch irgendwie durchbringen können und schauen was geht. Ich bin überzeugt, dass die Spieler genügend Professionalität gehabt hätten um diese Geschichte vom Turnier zu trennen.

Die Spieler wollten ihn ja auch behalten.

Delgado
13.06.2018, 16:01
Die Spieler wollten ihn ja auch behalten.

Klar wollten sie ihn behalten, stehen ja zumindest anteilig auch künftig bei ihm im Kader. Oder könnten als Nationalspieler als potentielle Spieler interessant sein. Wer will sich da die Zukunft schon verscherzen. ;-)

Malinalco
13.06.2018, 17:00
Das ist doch alles von den Franzosen orchestriert, damit die spanischen Journalisten aufhören, nach Griezmann zu fragen... :p

Also ich wage mich jetzt noch nicht, eine Aussage zu machen ob die Entlassung genial oder dumm war, aber wollte nur noch mal festhalten, dass ich Marokko auch für eine spannende Truppe halte, die halt mit der Auslosung so ziemliches Pech hatte...

nick knatterton
13.06.2018, 19:58
Nun ich frage mich schon wie so ein Vertrag eines Nati-Coaches ausschaut. Hat der ein freies Kündigungsrecht? Oder eine festgeschriebene Ablösesumme? Um den Lopetigui aus dem erst kürzlich verlängerten Vertrag zu lösen müsste Real ja auf den Verband zugekommen sein. Und wenn Rubiales dies nicht mitbekommen würde, wäre dies wohl eher ein Verbandsproblem. Entweder weil der Vertrag scheisse war oder weil intern nicht kommuniziert wurde.

Die Entlassung war eine logische Konsequenz. Als Club-Trainer kannst du nicht einfach eine WM betreuen. Als Club-Trainer musst du in dieser Zeit die nächste Saison vorbereiten, musst dich mit Spielertransfers herumschlagen und vor allem, musst mit dem Training der Nicht-Natispieler beginnen (merke, der FCB steigt morgen ins Training für die nächste Saison ein).

Es wäre unmöglich und absolut unprofessionell, wenn sich Lopetigui nicht mit Real beschäftigen würde in den nächsten paar Wochen. Und daher ist es absolut unmöglich, dass er paralell noch als Trainer sich gleichzeitig um Spanien an der WM kümmert.

Das sehe ich nicht so. Lopetegui hat im Vertrag eine Ausstiegsklausel in der Höhe von 2 Mio. Verbandspräsi Rubiales hätte die halt nicht mit einbauen sollen, jetzt durchzudrehen, weil Lopetegui die Klausel zieht ist ziemlich lächerlich. Der Verbandspräsi ist wohl beleidigt und hat sein Ego über die Interessen der Nationalmannschaft gestellt.

Kommt dazu, dass der Vertrag mit Real nach der WM unterzeichnet worden wäre. Die Sache ist offenbar nur aufgeflogen, weil Real-Natispieler davon erfahren haben und Lopetegui darauf angesprochen haben.

Bei Conte/Italien war's ja auch kein Problem. Der hat im Frühling bei Chelsea unterschrieben und mit der italienischen Nati noch die EM 2016 gespielt.

Meine Meinung: Der Wechsel zu Real hätte keinen negativen Einfluss auf die Nationalmannschaft gehabt. Die Vorbereitung kann auch ein anderer Trainer starten, da hat's in Madrid sicher den einen oder anderen, der weiss, wie das läuft. Die Liga startet ja erst Mitte August.

Schambbediss
15.06.2018, 10:00
Hüt uff em spielplan:

17 uhr: marokko - iran

20 uhr portugal - spanie

africup.net
15.06.2018, 18:08
MarokkOh-No!

Schambbediss
15.06.2018, 21:22
Und dr erschti gruppefiehrer isch dr iran.:D

JackR
19.06.2018, 10:07
https://www.realtotal.de/streitfall-lopetegui-rubiales-darstellung-broeckelt/

Schambbediss
20.06.2018, 10:45
Hüt:

14 uhr, portugal - marokko

20 uhr, iran - spanie

d123
24.06.2018, 13:36
Gewichtung Regeln bei Punktgleichheit in der Vorrunde
1 Anzahl der Punkte aus allen Vorrundenspielen der WM 2018
2 Tordifferenz aus allen WM-Vorrundenspielen
3 Anzahl der in allen Gruppenspielen erzielten Tore
4 Anzahl Punkte aus den Direktbegegnungen der punktgleichen Nationalmannschaften in den WM-Vorrundenspielen (direkter Vergleich)
5 Tordifferenz aus den Direktbegegnungen der punktgleichen Teams in den WM Gruppenspielen
6 Anzahl der in den Direktbegegnungen der punktgleichen Teams in den Gruppenspielen erzielten Tore
7 Fairplay-Wertung, ermittelt anhand der Anzahl gelber und roter Karten in allen Gruppenspielen
8 Losentscheid durch die FIFA-Organisationskommission

Annahme, Portugal und Spanie gwünne je mit 1-0 oder exakt gliichem Resultat.
Wär isch de Gruppesieger. Punkt 7 miesst de glaub entscheide. Wär isch i däm ranking vorne.. los entscheid wär scheisse